Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Login

Registrierung

Noch kein Benutzerkonto? Jetzt kostenfrei registrieren

(Die Freischaltung kann bis zu 36 Stunden dauern)

 

Wie geht es dir heute?

23 Jan 2016 15:14 #1421 von Günti
Hallo Pam,

also ich glaube, bei euch wird es auch nie langweilig, oder?
Danke für Dein Update. Gott sei Dank sind ja nicht alles Horrormeldungen :) .
Schön, dass Dein Gespräch mit dem Chef und der neuen Kollegin so positiv verlaufen ist.
Dann gehst Du doch am ersten Arbeitstag mit guten Gefühlen dort hin.
Für Deine Tochter wünsche ich Dir und natürlich auch ihr, dass sie endlich eine Ursache finden.
Das muss ja schlimm sein, immer wieder diese unerklärlichen Schmerzen. Hoffentlich kann die
Ursache dann schnell behandelt werden nach der Darmspiegelung.
Tja und Deinem Mann wünsche ich dann gute Besserung und euch allen trotzdem ein einigermassen
ruhiges Wochenende, ohne große Schmerzen!
Halte euch allen die Däumchen für die nächste Woche und freue mich, wenn Du uns dann hoffentlich nur
Positives berichten kannst.
Ganz liebe Grüße
Petra

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

23 Jan 2016 16:34 #1422 von Johannes1956
Hallo,

Danke, Pam für das Update. Immer was los bei euch. Ich kann Deine Anspannung sehr, sehr gut verstehen, nach so langer Pause wieder zur Arbeit zu gehen ist ja auch sehr spannend.

Ich bin schon nach zwei Wochen Urlaub immer am ersten Tag furchtbar nervös, aber am zweiten Tag geht es dann schon besser. Wirst sehen, es wird Dir Freude bereiten.

Ansonsten schließe ich mich den Fragen von Pam an, mich interessiert es auch, wie sich der Infekt bei Natalja nun hoffentlich eingebremst hat und wie es dem Matti nach der OP geht.

Ich musste jetzt durch einige Tage Abwesenheit einiges nachlesen und vergnüglich wie immer war es, die ausgefeilten technischen Beschreibungen von Horsty zu lesen, und ich freue mich, dass das nicht nur Theorie ist und Petra offensichtlich auch geholfen hat.

Und Hanne wünsche ich viel Spaß beim Schneeschaufeln, nun endlich schneit es auch in Wien und morgen werde ich das Winterwundeland in meinem Garten begutachten.

Wünsche euch allen ein schönes Wochenende.

Johannes
Folgende Benutzer bedankten sich: Pamwhy

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

23 Jan 2016 18:30 #1423 von Nata
Liebe Pam ,Johannes,Petra,Ano,Annabell,Bernhardine,Horsty und alle andere.
Ich bin gut nach Hause angekommen und im Moment geht mir gut.Ich habe als Unterstützug bis mitte Februar meine Schwiegermutter.Sie ist wirklich ein sehr wertvolles Mensch und ist für mich wie eigene Mutter!!
Ich bin noch ziemlich müde und mein Fuss schmerzt mehr als vor eine Woche.Die mehrere Wunden(5 Stücke),Knochen und Nerven müssen sich halt erholen.
Und ich habe sehr lange Erholungsprozes was mein Fuss betrifft.immer muss ich viel liegen und darf nur kurz auf WC oder zum Essen.Ab 4.04 darf ich mein Fuss mit 20 kg belasten und ab Mai ist Vollbelastung wieder da.
Was meine Niereninfekt betrifft ist auch noch nicht was ich mir wünschen darf.Ich war am Donnerstag zur Kontrolle bei Urologin.Mein Restharn ist zugenommen und bleibt konstant um 250 ml.Ich habe eine neue Programm kegriegt und muss abwarten,im Moment muss ich 3 mal pro Tag ISK machen.Aber es wird schon,meine Blase unddie nerven müssen sich von 5 stundige Narkose und Opiate sich erholen.
Urin war auch nicht sauber.Im schnell Test,waren wieder Leukos,Protein und Eryt und UBG positiv,trotzdem Rocephin und Augumentin.Laut Antibiotikagramm,sind meine Bakterien(E.Coli und Enterococcus speziales,pro 1 ml Urin war 1000000 pro Typ vorhanden :ohmy: ) auf beide Antibiotika sensibel.urologin hat wieder ein Urinkultur verordnet und ich muss wieter Augumentin ingesamt für 2 Wochen nehmen,aber Sie hat von 1 gramm auf 675 gram reduziert.Was ich nicht so ganz verstehe?
Das Ultraschal von Notfall war auch nicht so super.Meine re Niere ist stark vernarbt und deutlich kleiner als die linke,aber habe keiner Reflux oder Stein.
Und Sie sagte mir erlich ,das Sie auch ernstaunt ist und hat mich zum Infektiolog und Nephrolog überwiesen.Sie hat beide termine selber vereinbart und so kann am Donnerstag beide Äerzte besuchen.
Aber trotz allem geht mir psychisch gut und ich bin überzuegt das alles bestens wird!!! :) :)
Lieber Grüsse und erholsame Wochenende ,Natalja
Folgende Benutzer bedankten sich: Pamwhy, Günti

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

23 Jan 2016 18:48 #1424 von Günti
Hallo Natalja,

schön, dass Du wieder bei Deinen Lieben zu Hause bist und dass Du so eine liebe Schwiegermutter
hast, die Dir jetzt so gut zur Seite steht. Da kannst Du Dir ja wirklich die nötige Ruhe für Deinen Fuß
gönnen. Zu Deinen Urinwerten kann ich leider gar nichts sagen. Da kenne ich mich leider überhaupt
nicht aus. Aber, so positiv wie Du an die ganze Sache rangehst, wird das bestimmt auch bald wieder in
Ordnung kommen. War eben eine lange OP und da braucht alles seine Zeit um die Nachwirkungen auszustehn.
Wünsche euch auch allen ein schönes Wochenende
Lieben Gruß
Petra
Folgende Benutzer bedankten sich: Nata

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

26 Jan 2016 22:16 - 26 Jan 2016 22:35 #1425 von Nata
Guten Abend zusammen.
Nach gestriege Aufregung,weil meine Tochter hat sich verlaufen von Tanzen Richtung nach Hause (das war die Idee von meinen Mann ,die Janika soll selbständiger werden und alleine nach Hause laufen ,über grosse Strasse und ca 10 min von unseren Wohnung entfernt :angry: ,aber mit mir hat mein Mann das übehaupt nicht abgesprochen)und mein mann hat Janika 45 min gesucht und Gottseidank auch gefunden,und ich bin in diese Aufregung noch dazu gestolppert und gestürzt.Oh,hat mein arme Fuss richtig geschmerzt und heute doppelt so dick geworden.
Bin heute zum Fusschirurg gegangen ,die Faden(sind ingesamt 5 Narben) wurde entfernt und wenn die Schwellung und die Schmerzen bis Donnerstag Abend nicht kleiner werden,muss ich ein CT von Fuss machen lassen.Der Doc hat die Vermutung das die evnt 2 oder 3 Mittelfussknochen haben sich duch Sturz verschoben,da sie nicht mit Drähte fixiert worden und sollte so heilen.
Bitte drücken Sie mir die Daumen,das alles gut wird!
Lieber Johannes.
Heute hat meine Urologin mir angerufen und mitgeteilt,das 2 Urikult ist positiv ,zwar die Bakterien E.Coli hat sich vermiendert,aber sind immer noch über 100 000,und Die Enterococcus spezial ist auch noch massenhaft vorhanden.Urintest,hat 500 Leukos,Protein und einwenig Blut eingezeigt,aber nitrit war negativ.Ich habe Sie gefragt wieso nach 9 Tagen Antibiotika Therapie mit Augumentin ist mein Urin nicht sauber und laut Antibiotikagram reagieren diese Bakterien sensibel,hat Sie auch keiner Antwort gegeben.Ihre Vorschlag war noch mal 1 tag Augementin nehmen ( und nicht mehr 14 Tagen wie Sie mir am Anfang verordnet hätteund dann stoppen.Und da Sie sowieso zum Nephrolog überwiesen hat und ich sollte bis am Freitag warten was der Nephrolog sagt.Und Infektiolog ist auch auf Freitag verschoben worden
Ich habe einfach Angst das Situation sich verschlechtern kann und die Entzündung wieder stärker wird.Meine Symptome sind auch besser geworden.Ich habe nur leichte Nierenschmerzen re ,starke Harndrang,Urin ist nur leicht getübt,aber riecht normal.
Johannes vielleicht kannst auf meine Fragen den Antwort geben.
1)Was konnte ein Grund sein ,das unter Behandlung von 1 mal iv 2gr Rochepin und 9 Tagen mit Agumentin immer noch Bakterien ,Protein und Leukos in Urin sind?1 mal habe urin mit Mittelstrahl abgegeben und 2 mal mit Katheter.
Das Blut ist besser geworden.CRP war einmal ich glaube 14.5, dann 36.1 und 3 mal 11.5.Leukos leicht erhöcht,Na und K am obere Refernzgrenze Bereich,Erythrozyten leicht erniedrigt und Hämoglobin 11,Leberwerte alles ok.



2)Warum ist dann nitrit negativ ist?
3)Sind diese Bakterien beide von gleiche Gruppe und sind gramm negative ?
Eigentlich will ich nicht unnötig Antibiotika nehmen,und wenn denn dann sollen Sie auch wirken.
Ich werde am Freitag ganz genau mit dem Nephrolog diese Problematik besprechen,aber evnt hast du,Johnnes Tipps für mich.
Ganz liebe Grüsse,Natalja

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

27 Jan 2016 07:49 #1426 von Annabelle
Liebe Nata, was für ein Pech. Sei trotzdem nachsichtig mit deinem Mann, er hat es ja auch nicht leicht. Die Tochter dann einen Weg alleine gehen zu lassen, sollte doch sicher zu seiner Entlastung beitragen, er hat sie ja nicht gefährden wollen.

Hoffentlich ist mit dem Fuß alles in Ordnung.

Lieben Gruß Anna

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

27 Jan 2016 10:28 #1427 von Johannes1956
Liebe Natalja,

Ich kann mir gut vorstellen, was das für ein Schreck mit Deiner Tochter war. Gott sei Dank ist alles gut gegangen. Auf Deinen Fuß musst Du aufpassen.

Dass Du im Harn Nitrit negativ bist, ist schon mal gut, da warst Du ja positiv, was für Nitrit produzierende Bakterien sprach.

Dass trotz Antibiogramm und richtiger Antibiotika Auswahl immer noch Keime wachsen ist nicht so ungewöhnlich, die Keime lernen dazu und eventuell gibt es jetzt schon eine kleine Population, die gegen Augmentin resistent ist.

Trinke weiter viel und warte, was der Infektiologe sagt. Wichtig ist, dass Du jetzt auch die entsprechenden Begleitmassnahmen machst, um Dein Immunsystem zu stärken. Viel schlafen, Bewegung, kein Alkohol, keine kalten Füsse, Du kannst Zistrosenteee trinken und lass Dir auch eventuell Deinen Vitamin D Spiegel bestimmen, das kann im Winter ein Problem sein.

Wünsche Dir weiterhin gute Besserung.

Johannes

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

27 Jan 2016 13:48 - 27 Jan 2016 13:51 #1428 von Nata
Hallo liebe Anna.
Ja klar hat mein mann nicht einfach.Und auch für ihn muss mann die Entlastung geben.Das hat er auch weil seine Mutter ist ab Mittwoch-Samstag Abend bei uns und hilft uns enorm viel.So geht meine Mann 1 pro Woche ins Fitness und am Samstag 3-4 Stunden ins Wellnes.Das braucht er auch neben 100% Arbeit.
Aber Sichercheit von meine Kinder sind für mich am oberste Stelle.Wir haben eine Grosse Strasse mit Tramm ,Lastwagen und Buss Verkehr und Janika ist noch 5 Jahre Alt und hat noch nie dieser Weg selbständing gemacht.Klar muss mann irgendwann mal anfangen.Aber bevor sollte sie zuerst mit den Eltern üben.
Ja ich weiss das meine Fuss-OP und 12 Wochen nur Teilbelastung kann meine süsse Familie schon sehr strspazieren.Aber wir müssen alle Durch,da kein weg zurück gibt.
Mein Fuss geht heute nicht so gut,sehr angeschwollen und und ganze Fuss und 3 Zehen sin lila-blau. :(
Ich hoffe das bis Freitag wieder besser wird.
Herzliche Grüsse,Natalja

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

27 Jan 2016 19:39 #1429 von Annabelle
Was, Nata, 5 Jahre ist die Maus erst???? Teere und federe ihn!!

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

27 Jan 2016 20:13 #1430 von Bernhardine
Darf ich vielleicht die Federn dazu liefern ?? Ich kann gut verstehen, liebe Nata, dass du vor lauter Sorge nicht mehr an deinen frisch operierten Fuß gedacht hast und ich bin froh, dass deine Kleine wohlbehalten zurück ist! Gebt ihr noch ein paar Jahre Umsorgtwerden, und wenn, dann kann man Eigenverantwortung lieber am hellen Tag und auf kürzeren Wegen einüben!

Alles Liebe und pass auf dich auf!

Bernhardine

Hinfallen, aufstehen, Krönchen richten , weitergehen !

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.166 Sekunden

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

 

 

 

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 161

Gestern 2297

Monat 49873

Insgesamt 9997200

Aktuell sind 90 Gäste und keine Mitglieder online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Du erstmalig eine Frage im Forum stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren. Bitte sei bei der Auswahl deines Benutzernamens etwas einfallsreich. Häufig verwendete Vornamen sind normalerweise schon vergeben und jeder Name kann nur einmal vergeben werden. Achte auf korrekte Eingaben bei Passwort, Passwortwiederholung und existierender Mailadresse! (Die Freischaltung kann bis zu 36 Stunden dauern!)

Jetzt kostenfrei registrieren

Anmelden