Gastbeitrag: unizell Medicare GmbH

Pflegebedürftige, die zu Hause von Angehörigen versorgt werden, benötigen oft medizinische Hilfsmittel und Pflegehilfsmittel zum Verbrauch. Welche Leistungsansprüche Sie haben und was Sie dafür tun müssen, ist vielen jedoch nicht bekannt. Hinzukommt der Paragraphendschungel aus Gesetztestexten, der Hilfebedürftigen schon beim Anblick der Anträge jeglichen Antrieb raubt, diese auszufüllen.

Die unizell Medicare GmbH ist ein Homecare-Versorger mit einer Geschichte, die bis ins Jahr 1986 zurückreicht. Im Laufe der Zeit hat sich das Unternehmen einen festen Platz als Experte und zuverlässiger Partner auf dem Gebiet der häuslichen Pflege und Versorgung erarbeitet.

unizell Medicare GmbH ist Fördermitglied des Inkontinenz Selbsthilfe e.V. und Mitglied in der Deutschen Kontinenz Gesellschaft und engagiert sich für mehr Aufklärung bei der Inkontinenzversorgung, um jeden Einzelnen auf dem Weg zur individuellen häuslichen Versorgung mit Hilfsmitteln und Pflegehilfsmitteln bestmöglich zu unterstützen und zu begleiten.

INKONTINENZHILFSMITTEL AUF REZEPT - FOLGENDE SCHRITTE SIND NOTWENIDG

Inkontinenz ist für viele Menschen eine Herausforderung, die mit einer Vielzahl von Emotionen verbunden ist. Nicht selten führt diese Diagnose Betroffene aus Scham in die soziale Isolation. Damit es nicht soweit kommt, ist es wichtig, dass sich Betroffene öffnen und sich Hilfe suchen. Eine Versorgung mit Inkontinenzhilfsmitteln, individuell abgestimmt auf die Bedürfnisse und Ansprüche des Betroffenen, unterstützt weiter aktiv und mobil zu bleiben.

Die Inkontinenzversorgung auf Rezept ist eine wichtige Unterstützung für Menschen mit Inkontinenz, da sie den Zugang zu qualitativ hochwertigen Hilfsmitteln erleichtert und gleichzeitig die finanzielle Belastung abmildert. Es ist jedoch wichtig, regelmäßige ärztliche Kontrollen und Anpassungen der Versorgung vorzunehmen, um sicherzustellen, dass die gewählten Produkte effektiv und angemessen sind.

Folgende Schritte für eine Inkontinenzversorgung auf Rezept sind notwendig:


1. Arztbesuch und Diagnosestellung:
Der erste Schritt besteht darin, einen Arzt aufzusuchen. Dieser wird eine gründliche Untersuchung durchführen, um die Art und den Schweregrad der Inkontinenz zu bestimmen. Aufgrund dieser Diagnose kann der Arzt dann eine entsprechende Verordnung für die Inkontinenzversorgung ausstellen.

2. Inkontinenzversorgung auf Rezept:
Basierend auf der ärztlichen Verordnung können Betroffene dann Hilfsmittel wie Inkontinenzprodukte auf Rezept erhalten.

Diese Angaben müssen auf dem Rezept stehen:

Musterrezept Inkontinenzhilfsmittel

1. Diagnose:
z.B. „Harninkontinenz“ oder „Harn- und Stuhlinkontinenz“

2. Produktart und Menge

3. Zeitraum:
Angabe der Versorgungsdauer - es sind bis zu 12 Monate möglich
z.B. „auf Dauer“ oder „Versorgungsbeginn bis -ende“

4. Stempel und Unterschrift Ihres behandelnden Arztes

 

 

3. Kostenübernahme durch Krankenkassen:
Die Krankenkassen decken die Kosten für Ihre Versorgung im Rahmen des Sachleistungsprinzips ab. Erst wenn das gewählte Hilfsmittel den medizinisch nicht mehr begründeten Bedarf übersteigt, also das Maß des Notwendigen überschreitet, müssen die Zusatzkosten vom Versicherten selbst getragen werden.

 

4. Beratung und Auswahl der Produkte:
Die Beratung ist der Schlüssel zur optimalen Inkontinenzversorgung und beginnt mit der Bedarfserfassung (Art der Inkontinenz, Körpermaße, Erfahrungen mit Inkontinenzprodukten, Diagnose). Die sich daraus ergebene Produktauswahl erhalten Betroffene als Probemuster, um Produktqualität und Tragekomfort zu testen, denn nur so ist die richtige Wahl des individuell geeigneten Inkontinenzproduktes möglich. Die regelmäßige Versorgung erfolgt nach der Produktwahl durch Inkontinenzversorger wie Homecare-Unternehmen oder ähnliche.

 

Fragen zur Inkontinenzversorgung oder zur Inkontinenzberatung?
Das unizell Berater-Team ist Mo.-Fr. 8 bis 17 Uhr erreichbar. Telefon: 0451 / 39 890 – 391
Telefax: 0451 / 39 890 - 22
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Über unizell Medicare GmbH (Eigendarstellung):
Das Unternehmen zählt zu den bundesweit führenden Anbietern im Bereich medizinischer Hilfsmittel und Pflegehilfsmittel zum Verbrauch und bietet seinen Kunden hochwertige Produkte und Dienstleistungen rund um die Pflege an. Mit kompetenter Beratung, kostenfreier und individueller Bemusterung sowie die schnelle, diskrete und bequeme Belieferung versorgt unizell seine Kunden mit den gewünschten Produkten und unterstützt bei Bedarf auch bei der Leistungsabwicklung mit den Krankenkassen.
Als Hersteller von Medizinprodukten verfügt unizell über sehr gute Kenntnisse hinsichtlich Versorgungsmöglichkeiten, Produktvielfalt und -qualität. Sein Know-How als Hersteller wie auch die gesammelten Erfahrungen als langjähriger Partner der Krankenkassen hat das Unternehmen in die Beratung seiner Kunden vereint. So sind unizells Kundenberater besonders geschult, um Hilfesuchende umfassend und kompetent zu beraten.
Das Engagement für die Inkontinenzversorgung zeigt, dass das Unternehmen weit über den reinen Dienstleistungsaspekt hinausgeht – unizell Medicare GmbH ist ein verlässlicher Begleiter auf dem Weg zu mehr Lebensqualität und Wohlbefinden.


 

Erfahrungsaustausch - Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

 

 

 

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 260

Gestern 2066

Monat 53872

Insgesamt 10001199

Aktuell sind 79 Gäste und keine Mitglieder online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Du erstmalig eine Frage im Forum stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren. Bitte sei bei der Auswahl deines Benutzernamens etwas einfallsreich. Häufig verwendete Vornamen sind normalerweise schon vergeben und jeder Name kann nur einmal vergeben werden. Achte auf korrekte Eingaben bei Passwort, Passwortwiederholung und existierender Mailadresse! (Die Freischaltung kann bis zu 36 Stunden dauern!)

Jetzt kostenfrei registrieren

Anmelden