Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Login

Registrierung

Noch kein Benutzerkonto? Jetzt kostenfrei registrieren

(Die Freischaltung kann bis zu 36 Stunden dauern)

 

ATOMS OP

05 Jan 2024 11:34 #21 von Michael Franke
Was ist denn eine Atoms OP?
Ich habe seit längerem eine Blasenentleerungsstörung!
Benutze zur Zeit von jessa gibt es bei DM schutzpants.
Die sind nicht schlecht
Zur Zeit mache ich eine spezielle Physiotherapie bzw Beckenbodentraining bei Hennecke und Hennecke
In Lindenthal in Köln.
Bin auch in Köln.
Musste 3 Monate auf einen Bericht warten vom Krankenhaus
Michael

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

05 Jan 2024 11:47 #22 von mich

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

05 Jan 2024 12:18 #23 von Michael Franke
Das klingt echt gut mit der Klinik in Düsseldorf
Wird das von der Krankenkasse bezahlt ?

Weil die OP ist ja immer der letzte weg den die Krankenkasse bezahlt .

Mit freundlichen Grüßen

Michael Franke

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

05 Jan 2024 12:21 #24 von Michael Franke
Ich habe auch von der Möglichkeit eines Blasenschrittmachers gelesen was in einer Klinik in Ulm erfolgreich durchgeführt wurde
Ich schaue nochmal nach wie die Klinik heisst.

Michael

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

05 Jan 2024 13:04 - 05 Jan 2024 13:46 #25 von Matti
Hallo Michael,

jede Therapie erfordert eine angemessene Indikation. Wenn diese vorhanden ist, fällt dieser Eingriff in den Leistungsumfang der gesetzlichen Krankenkassen.

Herzliche Grüße
Matti

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

05 Jan 2024 13:17 #26 von Michael Franke
Auf jeden Fall sehr nervig das man das Problem Inkontinenz hat .

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

05 Jan 2024 13:34 - 05 Jan 2024 14:00 #27 von Matti
Hallo Michael,

du bist nicht allein mit deinem Problem. Etwa 10 Millionen Menschen haben ähnliche Schwierigkeiten. Angesichts dessen ist der Erfahrungsaustausch, den wir in diesem Forum anbieten, so wertvoll. Hier können sich Betroffene gegenseitig austauschen und ihre Erfahrungen teilen. Dies ist aber auch ein guter Grund, seine Beiträge mit einer Grußformel zu beginnen und abzuschließen, letztlich kommunizierst du mit Menschen.

@ "mich"

Ich möchte das Forenmitglied "mich" erneut höflich um dasselbe bitten. Erst letzens hast du dich "beschwert", dass dir der falsche Adressat geantwortet hat.

Grüße
Matti

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

05 Jan 2024 15:40 #28 von Stuggi
Hallo Gotthilf,

du hast geschrieben, dass du dich in Stuttgart bzgl. Atoms operieren lassen hast.

Da gehe ich demnächst auch hin.

Meine Fragen:
1.) wie lange hat man nach der OP einen Katheter?
2..) wie lange warst du im Krankenhaus
3.) was für Einlagen ( Hersteller+ Tropfenangabe) hast du davor verwendet?
4.) bist du Privatpatient ?

Ich wäre dir dankbar, wenn du die Zeit finden könntest, zu antworten.

Danke

Grüße

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

05 Jan 2024 15:46 #29 von Gotthilf
Hi
Ich war 4Tage im Krankenhaus .Bei mir wurde allerdings im Zuge der Atoms OP eine Harnröhrenschlitzung gemacht .Man kann unsere Krankheitsverläufe mit Sicherheit nicht 1zu1 gegenseitig als Masstab nehmen .Ich hatte mich schon längere Zeit von diesem wieviel Tropfen welche Vorlagen Denken verabschiedet.Deswegen hbe ich mich zu diesem Eingriff durchgerungen.Am 8ten Januar habe ich Nachsorge mal sehen die Inbetriebnahme steht mir noch bevor.Ich kenne jemand der war 11Jahre inkontinent.Hat dann vor 5Jahren ein Band bekommen und ist seither trocken.Nur Mut Stuggi du bist in der Diakonie in allerbesten Händen .MFG
Folgende Benutzer bedankten sich: Stuggi

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

05 Jan 2024 15:51 #30 von Gotthilf
Katheder 2Tage wegen normaler Blutung durch Harnröhrenschlitzung
Gesetzlich versichert
Nona Classik
Folgende Benutzer bedankten sich: Stuggi

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: MichaelDah
Ladezeit der Seite: 0.140 Sekunden

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

 

 

 

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 602

Gestern 2194

Monat 32490

Insgesamt 10108887

Aktuell sind 140 Gäste und ein Mitglied online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Du erstmalig eine Frage im Forum stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren. Bitte sei bei der Auswahl deines Benutzernamens etwas einfallsreich. Häufig verwendete Vornamen sind normalerweise schon vergeben und jeder Name kann nur einmal vergeben werden. Achte auf korrekte Eingaben bei Passwort, Passwortwiederholung und existierender Mailadresse! (Die Freischaltung kann bis zu 36 Stunden dauern!)

Jetzt kostenfrei registrieren

Anmelden