Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

.

Jetzt Vereinsmitglied bei der Inkontinenz Selbsthilfe e.V. werden

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

> Anmeldung / Login

Registrierung

Noch kein Benutzerkonto? Jetzt kostenfrei registrieren

(Die Freischaltung kann bis zu 36 Stunden dauern)

Restharn

10 Okt 2022 14:17 #1 von Prahamoris
Hallo ihr Lieben,

Kann mir jemand erklären , warum der Restharn unterschiedlich ausfällt? Ich kann machmal bei 550ml Blasenfüllung nur paar Tropfen oder auch mal Nichts ausscheiden und dann wiederum bei 350-400 paar Tropfen lassen.
ISK mach ich mittlerweile seit 3 Monaten.

Geht es euch auch so? Warum kann man nicht auf ungefähr die gleiche Menge runterpieseln....?

Vg Simona

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

10 Okt 2022 14:29 #2 von Tanja123
Das würde mich auch mal interessieren.....

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

10 Okt 2022 18:30 - 10 Okt 2022 18:52 #3 von MichaelDah
Also ein Faktor ist vermutlich die Tageszeit. Ich war ziemlich erstaunt wie unterschiedlich bei mir die Uroflow Ergebnisse ausfallen wenn ich Werte von morgens, mittags oder abends vergleiche. Am ende ist die Blase ein Muskel - und unserer Muskeln sind halt auch nicht zu jedem Zeitpunkt gleich leistungsfähig.

Ein weiterer Punkt ist die Füllmenge. Jedenfalls bei mir arbeitet die Blase nicht linear. Bedeutet es gibt einen Punkt wo sie relativ viel Druck aufbauen kann - der liegt so im zweiten drittel der Arbeitskapazität. Darüber wird es deutlich schlechter, darunter etwas schlechter.

Bei mir kommt, wenn sie richtig voll ist nicht alles raus und wenn sie zu leer ist auch nicht.

Aber es gibt bestimmt noch andere Parameter die da Einfluss haben…

viele Grüße
Michael

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

12 Okt 2022 09:21 #4 von Prahamoris
Hallo Michael,

Danke für deine Info. Ich habe auch den Eindruck, dass wenn die Blase zu voll ist - nix mehr geht. Den richtigen Zeitpunkt abpassen-das ist wohl die Kunst.
Machst du auch ISK?
Vg Simona

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

12 Okt 2022 10:48 #5 von MichaelDah
Hallo Simona,

bei mir klappt das zum Glück noch ohne. Morgens bekomme ich das - wenn es nicht richtig laufen will mit Bauchdrücken hin. Den „richtigen“ Moment abpassen ist tatsächlich die Kunst - bei mir leider auch in anderer Hinsicht, denn wenn ich den verpasse krampft meine Blase oft unverhofft so stark das sie sich auch ohne mein zutun entleert.

Bei mir hat das mehrer Ursachen - zum einen hab ich ein Prostata Problem, zum anderen habe ich kaum noch ein Dranggefühl und merke den Füllstand oft nur am Druck oder Schmerz im Unterbauch oder eben daran das die Blase krampft.

Das erste Problem werde ich demnächst operieren lassen. Welchen Einfluss das dann auf das zweite hat wird sich zeigen… All zu große Hoffnung hab ich da allerdings nicht mehr - ist vermutlich einer zu spät erkannten Diabetes geschuldet .

VG
Michael

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

12 Okt 2022 18:54 #6 von martinK
Hallo Simona

Ich mache dieselbe Erfahrung wie Du: Zwischen <20 ml und >300 ml messe ich alle Mengen an Restharn beim ISK nach dem Wasserlassen. Mein Beobachtungen sind wiefolgt:

- Am Morgen habe ich im Schnitt viel mehr Restharn als am Abend. Ich glaube aus eigener Erfahrung, dass Bewegung für die Lockerung des Blasenschliessmuskels gut ist (und Liegen weniger gut...).
- Stress spielt bei mir definitiv eine Rolle. Ich habe im Juni in den Ferien mich im Anschluss an die erste Blasenentleerung am Morgen katheterisiert und hatte 4 Tage lang <100 ml Restharn (danach hatte ich eine Harnwegentzündung vom ISK und musste pausieren...). Gestern hatte ich bei der Arbeit einen extrem stressigen Tag mit vielen Sitzung und schwierigen Diskussionen. Ich hatte den ganzen Vormittag keine Blasenentleerung und achtete im Stress auch nicht darauf. Um drei Uhr Nachmittags spürte ich Harndrang, ging danach mehrmals auf die Toilette, aber es kam rein gar nichts. Mein Unterleid tat mehr und mehr weh, ich vermute, dass die Blase übervoll war. Schliesslich entleerte sie sich ich kleinen Mengen unkontrolliert, ich hatte dabei Schmerzen und hielt es fast nicht aus. Am liebsten hätte ich mich katheterisiert, hatte aber nichts dabei. Bei mit ist es leider so: Je mehr ich mich unter Druck setze, die Blase zu entleeren, um so schlechter klappt's....:(
- Das Trinkverhalten ist sicher auch wichtig. Regelmässig kleinere Mengen trinken, hilft mir. Ein Abend mit Alkohol und grossen Trinkmengen führt bei mir am nächsten Morgen zu mehr Restharn.

Machts Du ähnliche Erfahrungen?

Herzliche Grüsse
Martin

P.S.: Ich habe nun endlich einen Katheter gefunden, der bei mir keine Harnweginfekte verursacht (ich werde dazu einen separaten Beitrag schreiben). Nun kann ich mich öfters katheterisieren und hoffe damit, meinen Restharn zu reduzieren

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

12 Okt 2022 19:59 #7 von Prahamoris
Hallo Martin,

die Trinkmenge und die Verteilung dieser Trinkmenge spielt eine wesentliche Rolle.
Ich trinke mittlerweile nach Plan, damit auch meine Katheterfrequenz funktioniert ohne die Blase zu überdehnen. Dennoch ist es eine Gradwanderung. So manches Mal hätte ich gerne eine kleine Ultraschallsonde zur Verfügung um die Blasenfüllung zu messen und das Kathetern zu optimieren. So ein Gerät ist leider zu teuer.
Ich trinke bis 20 Uhr Wasser, danach ist Schluss. Ich möchte in der Nacht nicht aufstehen wegen ISK. Ist der einzige Luxus, der mir geblieben ist und auch Lebensqualität bedeutet. Alkohol abends geht gar nicht mehr, sonst müsste ich nachts kathetern.
Vg Simona

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

12 Okt 2022 20:50 #8 von martinK
Hallo Simona

Ich trinke bewusst nicht nach Plan. Je mehr ich mich auf die Entleerungsstörung fixiere, um so schwieriger wird es. Ich versuche, ohne Ausschweifungen zu leben, mehr nicht. Wenn ich mich zu sehr auf meine Inkontinenz/Harnverhalt konzentriere, wird es nur schlechter.

Herzliche Grüsse
Martin

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

12 Okt 2022 20:57 #9 von Prahamoris
Hi Martin,
Finde ich gut wie du das machst. Ich habe die Vorgabe, nicht über 500 ml Blasenfüllung zu kommen und da wird es ohne Trinkplan echt schwer.
Alles Gute
Simona

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

13 Okt 2022 06:26 #10 von martinK
Hallo Simona

Alles klar, danke für die Erklärung. Bei mir entleert sich die Blase meist regelmässig in kleineren Mengen (100-200 ml), nur manchmal habe ich so wie vorgestern Tage, dass der Blasenschliessmuskel dicht macht und die Blase überdehnt wird. Ich werde nun zur Sicherheit einen Katheter zur Arbeit nehmen.

Betreffend Ultraschallgerät habe ich mir tatsächlich schon überlegt, eins zu kaufen. Es gibt auch bereits tragbare Systeme ( www.dfreeus.biz/ ), ich weiss aber nicht, ob die etwas taugen. An der ETH Zürich wird auch etwas entwickelt ( ee.ethz.ch/de/news-und-veranstaltungen/d...ng-in-real-time.html ), vielleicht melde ich mich als Testperson.

Herzliche Grüsse
Martin

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.169 Sekunden

- Anzeige -

 

- Anzeige -

 

Fresenius Kabi Sanabelle

- Anzeige -

 

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 920

Gestern 2621

Monat 12140

Insgesamt 9012881

Aktuell sind 68 Gäste und keine Mitglieder online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie erstmalig eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren. (Die Freischaltung kann bis zu 36 Stunden dauern!)

Jetzt kostenfrei registrieren

Anmelden