Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

.

Jetzt Vereinsmitglied bei der Inkontinenz Selbsthilfe e.V. werden

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

> Anmeldung / Login

Registrieren

Registrierung

Noch kein Benutzerkonto? Kostenfrei registrieren (Die Freischaltung kann bis zu 24 Stunden dauern)

Ich bin am Ende mit meinen Nerven...

06 Jun 2007 09:10 #1 von Kruemel70
Hallo, nach über einem Jahr in dem mein Sohn (7 J.) jetzt schon ins Bett macht, bin ich fertig mit der Welt. Nicht nur das Wassergeld steigt, sondern auch die Verzweiflung. Wir haben über nächtliches Wecken, Klingelhose, weniger Trinken am Abend (was macht man dann bitte schön im Sommer, wenn es immer noch heiß ist? Soll man das Kind dursten lassen????? Gibt wohl nichts schlimmeres als Durst zu haben.) Dann haben wir Tabeletten versucht. Manchmal zwei Dinge auf einmal probiert, aber nichts hat wirklich lange geholfen. Nach zwei Wochen war wieder alles wie bisher. Mein Sohn interessiert das teilweise nicht wirklich. Er lag sogar in seiner Pfütze und las dann ein Buch oder stolzierte mit seiner nassen, stinkenden Hose im Zimmer umher. Jetzt habe ich ihn zumindest soweit, daß er sich neue Klamotten anzieht und die Wäsche in die Maschine packt. Aber selbst tagsüber bringt er es nicht fertig rechtzeitig auf die Toilette zu gehen und dann rennt er mit Hand in der Hose - um seinen kleinen Mann "abzudrehen" auf die Toilette.
Der Kinderarzt meint, daß ihm nichts organisches fehlen würde. Aber richtig untersucht in dem Sinne hat er ihn auch nicht.
Vielleicht ist hier jemand, dem es ähnlich ergangen ist und mir Tips geben kann, was man noch versuchen könnte - außer Abwarten. Frage ist nur, wie lange noch??
LG Grüße und Euch einen schönen Tag. Krümel70
P.S. Will hier noch kurz erläutern, daß wir dieses Thema am Anfang (irgenwie klar) zur Sache Nr. 1 gemacht haben. Dann laß ich hier und da, daß man das ruhig angehen sollte. Geschimpft habe ich nie.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

06 Jun 2007 09:14 #2 von welute
Hallo Kruemel,

es lässt sich leicht sagen, lass es ruhig angehen ...

Was ihr aber unbedingt angehen solltet, wäre eine Abklärung bei einem Urologen. Am besten natürlich Einen, der sich mit Kindern gut auskennt.

Egal was der Grund ist, ihr solltet ihn wissen.

Also kopf hoch, es gibt bestimmt Hilfe.

ganz liebe Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Jun 2007 18:12 #3 von dcschacht
Hallo Kruemel,

einen Urologen aufzusuchen halte ich für wichtig. Es sollten spezielle Urinuntersuchungen, Ultraschall und eine sogenanntes Miktionsprotokoll geführt werden.
Eine organische Ursache kann man bei Jungs mit unter nur durch eine Blasenspiegelung oder Röntgenuntersuchung der Harnröhre ausgeschlossn werden. Macht man bei kindern unter Narkose.
Es gibt nämlich angeborene Harnröhrenklappen oder Verengungen, die man nur operativ behandeln kann sonst hilft Medikament gar nichts, sondern macht es eher schlimmer!

Wie auch immer verbessert die Therapie erstmal. Eine komplette Heilung dauert. Aus meiner urologischen Praxis habe ich schnellste Erfolge frühestens nach 6 Monaten.

- also bitte Urologen aufsuchen, der sich mit kindlicher Harninkontinenz auskennt.

Gruss dcschacht

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.090 Sekunden

- Anzeige -

 

- Anzeige -

 

Fresenius Kabi Sanabelle

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 134

Gestern 1537

Monat 1671

Insgesamt 8760672

Aktuell sind 124 Gäste und keine Mitglieder online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie erstmalig eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren. (Die Freischaltung kann bis zu 24 Stunden dauern!)