Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Login

Registrierung

Noch kein Benutzerkonto? Jetzt kostenfrei registrieren

(Die Freischaltung kann bis zu 36 Stunden dauern)

 

Katheterpatienten - Selbstkatheterismus

10 Mär 2015 15:29 #31 von Bernhardine
Sorry Matti,
ich werfe gern mal die Ausdrücke durcheinander... Also Grad, nicht Prozent.
So ganz verstehen kann man die Einstufung nicht unbedingt, vielleicht wird das manchmal ausgewürfelt auf dem Amt?
Aber dass nicht addiert wird, ist mir schon klar!! Hab ich so auch nicht gemeint !
Allerdings hatte ich nach meiner Benachrichtigung vom Versorgungsamt mal in einer Tabelle im Internet nachgeschaut und dort stand dann tatsächlich, dass ISK mit häufigen HWIs einem GdB von 60 entsprächen. Ich denke, das ist nicht als Addition sondern als gesondertes Krankheitsbild gesehen. Es gibt ja auch ISK Patienten, die nie Last mit HWIs haben, oder?
Einen schönen Tag noch, du 300 Prozentiger!! :-)
Bernhardine

Hinfallen, aufstehen, Krönchen richten , weitergehen !

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

10 Mär 2015 15:50 - 10 Mär 2015 15:50 #32 von matti
Huhu Prozentix,

man hat mir bei meinem Erstantrag damals einen Grad von 80 zuerkannt, ohne jegliches Mekzeichen. Ein formloser Widerspruch hat dies allerdings innerhalb weniger Tage geändert. Mir wurde ein Grad von 100 anerkannt und zudem die Merkzeichen g, aG, H und B.

Von daher kann man von ausgehen, dass auf den Ämtern gewürfelt wird. Hätte ich dies damals einfach so akzeptiert, wären mir Nachteile in tausenden Euro entstanden. Die zucken dies mit der Schulter weg und sind sich offensichtlich der Tragweite gar nicht bewußt.

Matti

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

10 Mär 2015 21:17 #33 von Tinaaa
Hallo zusammen
Ich habe einen Grad von 60 beim Erstantrag erhalten.....
Auf 4-6 mal tägl. ISK ohne Inkontinenz, mit häufigen HWI ,Schwerhörigkeit mit Hörgeräten und 2 Implantaten (HWS und LWS)
Wie sie das rechnen, weiß ich nicht!
Vielleicht wird es ja von Fall zu Fall ausgewürfelt ;)
Liebe Grüße
Tina

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

10 Mär 2015 21:22 #34 von Tinaaa
Oh sorry,die Thrombose hab euch noch unterschlagen.
Verliere so langsam den Überblick :-)

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

17 Jan 2023 06:05 #35 von Sani
Hallo,
ich bin neu im Forum und suche auch Betroffene.
Ich katheterisiere mich seit sechs Jahren und habe seit einigen Monaten massiv Probleme mit Blasenentzündung.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

17 Jan 2023 16:08 #36 von Ciajaeg
Hallo Sani,

es ist besser einen neuen Thread aufzumachen und keinen 8 Jahre alten "wiederzubeleben."

Damit man dir Tipps geben kann, benötigen wir mehr Informationen, zumindest bei solchen Fragestellungen.

Bis denn

Ciajaeg

Diagnosen: Neurogene Dysfunktion des unteren Harntraktes suprapontin, Terminale Detrusor-Überaktivität - Detrusor-Sphinkter-Dyskoordination - Algurie - Polydipsie/Polyurie-Syndrom - chronische Harnretention -
Myalgische Enzephalomyelitis (ME-CFS) - (POTS) - Dysautonomie - Polyneuropathy

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: MichaelDah
Ladezeit der Seite: 0.172 Sekunden

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

 

 

 

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 1433

Gestern 2066

Monat 55045

Insgesamt 10002372

Aktuell sind 89 Gäste und ein Mitglied online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Du erstmalig eine Frage im Forum stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren. Bitte sei bei der Auswahl deines Benutzernamens etwas einfallsreich. Häufig verwendete Vornamen sind normalerweise schon vergeben und jeder Name kann nur einmal vergeben werden. Achte auf korrekte Eingaben bei Passwort, Passwortwiederholung und existierender Mailadresse! (Die Freischaltung kann bis zu 36 Stunden dauern!)

Jetzt kostenfrei registrieren

Anmelden