Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Login

Registrierung

Noch kein Benutzerkonto? Jetzt kostenfrei registrieren

(Die Freischaltung kann bis zu 36 Stunden dauern)

 

Erfahrung mit Blasenschrittmacher

12 Mai 2024 10:55 #1 von Gisela2024
Hallo in die Runde, ich habe vor zwei Monaten einen Blasenschrittmacher eingesetzt bekommen. Er ist noch extern, nur die Sonde ist platziert. In einem Monat soll der Schrittmacher unter die Haut. Nun habe ich seit ca 4 Wochen extreme Rückenschmerzen, die nicht besser werden. Nun frage ich mich, ob das etwas mit dem Schrittmacher zu tun haben kann. Hat noch jemand solche Erfahrungen gemacht?

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

12 Mai 2024 12:53 #2 von matti
Hallo Gisela,

die Frage, die sich stellt, ist, was deine Ärzte dazu sagen, dass du extreme Schmerzen bei einer Teststimulation erlebst.

Möglicherweise liegt eine Infektion oder Entzündung vor, die sofort behandelt werden müsste. Eine andere Möglichkeit wäre eine Überstimulation.

Viele berichten, dass sie während einer Teststimulation kaum Zugang zu den Ärzten haben. Ich finde das unglaublich.

Gruß
Matti

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

12 Mai 2024 16:29 #3 von Gisela2024
Vielen Dank, lieber Matti, für deine Rückmeldung.
Dass sich der operierende Arzt rar macht während der Testphase, trifft bei mir auch zu. Immerhin habe ich morgen einen Termin bei einem Assistenzarzt. Mal sehen was er sagt.
Mein Hausarzt behandelt nur die Schmerzen, leider mit wenig Erfolg. Aber am Mittwoch soll ein CT Aufschluss geben.
Falls es doch etwas mit dem Schrittmacher zu tun haben sollte, werde ich euch berichten.
Viele Grüße Gisela.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

15 Mai 2024 13:25 #4 von Gisela2024
Hat jemand Erfahrung mit dem Blasenschrittmacher?
Ich hätte so gerne einen Austausch darüber. Liebe Grüße Gisela.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

15 Mai 2024 20:51 #5 von kleines-engelchen
Hallo Gisela und ein herzliches Willkommen,

ja, ich habe auch einen SNS. Gerne darfst du Deine Fragen stellen.

Ganz liebe Grüße
Simone

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

15 Mai 2024 21:25 #6 von Shaun
Hallo Giesela,

können Dir die Ärzte helfen, wenn Du Deine Rückenschmerzen ganz genau beschreibst?
Immer, unter Belastung, wo genau, muskulär, nervlich....
Um genauer hinzuschauen ist es schwierig, da mit dem Testschrittmacher kein MRT gemacht werden darf,
soweit ich weiß.
Ich erinnere, dass meine Ärztin mir bei der Implantation meines Schrittmachers erzählte, dass sie nur einmal aufgrund von
Rückenschmerzen bei einem Patienten den Schrittmacher wieder entfernt habe, aber genaueres weiß ich nicht und möchte Dich auch nicht verunsichern.

VG Shaun

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

17 Mai 2024 13:20 #7 von Steffke
Hallo in die Runde,

Ich bin Steffi und habe seit gestern den Schrittmacher auf Probe. Ich weiß nicht, wie es bei Euch läuft, aber ich sollte nach empfinden einstellen.
Es war auf beiden Seiten ein leichtes Kribbeln zu verspüren, was aber nur bemerkbar ist, wenn ich mich darauf konzentriere. Derzeit habe ich 0,8 auf beiden Seiten, aber merklich kaum spürbar. Meine Ärztin meinte, das ist für den Anfang ausreichend.
Wie sind Eure Erfahrungen? Eine Verbesserung gab es auch noch nicht, aber wahrscheinlich etwas voreilig.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

17 Mai 2024 14:03 #8 von Prahamoris
Hallo Steffke,

Ich habe vor kurzem den Blasenschrittmacher einsetig eingesetzt bekommen, da sich die zwei Elektrode leider nicht verankern liess. Meine Testphase betrug mehrere Wochen, ich habe verschiedene Programme getestet. Leider hat mir der Schrittmacher keine Verbesserung gebracht( habe eine schlaffe Blase= Erfolgsquote 40%). Die Elektrode wurde wieder explantiert. Ich wünsche dir, dass er dir gut hilft.
Viele Grüsse
Simona

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

17 Mai 2024 17:15 #9 von kleines-engelchen
Hallo Liebe Steffi und auch dir ein herzliches Willkommen,

auch ich habe einen Schrittmacher und spüre die Impulse kaum. Bei mir wurde gesagt, dass es einfach angenehm sein sollte von der Stärke und nicht zu arg/hoch. Da mehr in diesem Fall nicht gleich mehr bewirkt.(so wurde mir es erklärt).
Manchmal schaue ich auch aufs Handy um zu kontrollieren, ob alles noch an ist :) :P
Mit der Zeit pendelt sich das kribbeln auch ein(man gewöhnt sich daran). Und leider ist es nicht wie ein Lichtschalter, dass alles gleich funktioniert. Der Körper braucht seine Zeit.

Ich wünsche Dir auch diesem Wege alles Liebe und Gute.
Grüße Simone

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

17 Mai 2024 17:27 #10 von Steffke
Hallo Simone und Simona,

Danke für Eure Antwort, ich habe ebenfalls eine schlaffe Blase und mir sagte man auch 40% ige Erfolgsquote.

Nun sind es erst 2 Tage, aber jeder Strohhalm wird umklammert.

Ich mache 4 mal an Tag ISK und nehme seit 2 Jahren ein Dauerantibiotikum, daher steckt soviel Hoffnung in diesem Versuch.
Wie hoch war/ ist bei Euch die Frequenz?
Oh ja, ich schaue auch immer aufs Handy, aber da passt es wohl.
Man fühlt sich allein mit diesem Thema, daher bin ich über jeden Erfahrungsaustausch dankbar.:lol:

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: MichaelDah
Ladezeit der Seite: 0.170 Sekunden

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

 

 

 

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 137

Gestern 2297

Monat 49849

Insgesamt 9997176

Aktuell sind 98 Gäste und keine Mitglieder online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Du erstmalig eine Frage im Forum stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren. Bitte sei bei der Auswahl deines Benutzernamens etwas einfallsreich. Häufig verwendete Vornamen sind normalerweise schon vergeben und jeder Name kann nur einmal vergeben werden. Achte auf korrekte Eingaben bei Passwort, Passwortwiederholung und existierender Mailadresse! (Die Freischaltung kann bis zu 36 Stunden dauern!)

Jetzt kostenfrei registrieren

Anmelden