Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Login

Registrierung

Noch kein Benutzerkonto? Jetzt kostenfrei registrieren

(Die Freischaltung kann bis zu 36 Stunden dauern)

 

Starr Op bei Darm Prolaps und Rektozele

17 Jan 2022 18:58 #1 von Bine215562
Hallo, ich bin neu hier. Seit Sommer 2020 leide ich unter einer Rektozele und einem Darmprolaps. Mein Problem ist die unvollständige Enrleerung und das Druckgefühl. Im Frühjahr 2021 hat man mir 40 cm Sigmadarm entfernt, an meinen Beschwerden wurde nichtss gemacht. Später hab e ich erfahren, dass man mich falsch operiert hatte. Man hattemir gesagt, ich hätte Devertikelentzündungen mit tiefen Narben und das könnte perforrieren und ich könnte sterben.Die Op wäre wichtiger. Hab ich aus lauter Angst machnen lassen. Dabei hatte ich noch nie Entzündungen. Hab dann im November endlich einen Arzt gefunden, der nun die Starr OP bei mir durchgeführt hat. Ich bin vor 3 Tagen operiert worden, und jetzt zu hause. Das Drücken ist meistens ganz schlimm, aber ich glaube, die
Psyche steckt auch mit drin. Mein Arzt sagte mir, in ein paar Monaten müsste es sich gebessert haben, sonst würde es nicht mehr weggehen, dasDrücken. Jetzt hab ich furchtbare Ängste. Die Op ist gut verlaufen, lt. Arzt. Und ich finde, es daf ja auch drücken, aber man muss damit leben können. Könnt Ihr mich beruhigen?

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

11 Jun 2022 17:17 #2 von Fräulein_Einerlei
Liebe Bine,

scheinbar konnte dir niemand etwas zu deiner Frage sagen. Wie geht es dir denn mittlerweile?Schön zu lesen, dass die OP damals gut verlaufen ist. Ich hab auch eine Rektozele und einen inneren, evtl. auch schon äußeren Darmvorfall, momentan versuche ich das Problem noch konservativ zu handhaben. Daher würde ich mich über einen Austausch freuen. Liebe Grüße das Fräulein

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

20 Mär 2023 18:43 #3 von Bine215562
Liebes Fraeulein Einerlei, sorry, erst jetzt habe ich Ihren Beitrag gelesen. Es ist viel passiert in der Zwischenzeit. Ich kämpfe immer noch mit meinen Darmproblemen. Ich wuerde mich sehr freuen von Ihnen zu hören. LG Bine

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.173 Sekunden

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 1646

Gestern 2487

Monat 61119

Insgesamt 9808397

Aktuell sind 62 Gäste und ein Mitglied online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Du erstmalig eine Frage im Forum stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren. Bitte sei bei der Auswahl deines Benutzernamens etwas einfallsreich. Häufig verwendete Vornamen sind normalerweise schon vergeben und jeder Name kann nur einmal vergeben werden. Achte auf korrekte Eingaben bei Passwort, Passwortwiederholung und existierender Mailadresse! (Die Freischaltung kann bis zu 36 Stunden dauern!)

Jetzt kostenfrei registrieren

Anmelden