Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Login

Registrierung

Noch kein Benutzerkonto? Jetzt kostenfrei registrieren

(Die Freischaltung kann bis zu 36 Stunden dauern)

 

Wie selbstbewusst mit Windeln leben lernen?

09 Mär 2023 07:11 #31 von hippo80
Hallo.
Das hat nichts mit zufrieden zu tun. Aber du interagierst hier mit Menschen und da gebietet es einfach der Anstand zumindest eine Grußformel zu nutzen.
Und was deine Recherche betrifft, ist dm natürlich für Fachliche Sachen genau die richtige Seite. Mir ging es darum, dass du das Wort Windel nicht angebracht findest bzw es euch so gesagt wurde, aber gleichzeitig Einlage nutzt. Von mir aus kannst du es nennen wie du möchtest. Der Fachbegriff ist InkontinenzVORlage.
Einen schönen Tag

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

09 Mär 2023 08:27 - 09 Mär 2023 12:29 #32 von mich
Den Link nicht angeschaut, Herr Oberlehrer?

Anmerkung der Admins:
Wir bitten solche Entgleisungen zu unterlassen!

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

09 Mär 2023 09:19 #33 von Bruno
Guten Morgen alle zusammen.

Ich habe zwar nicht viel zu melden. Ich bin nur ein normaler Betroffener.
Trotzdem möchte ich kurz die Beweggründe darstellen, warum ich die mich für diesen Verein entschieden habe. Ich habe einen Austausch gesucht mit Menschen, die ähnliche Probleme haben wie ich. Ich wollte wissen wie andere mit ihrer persönlichen Situation umgehen. Da geht es mir um Erfahrungen mit den Therapien, Probleme im Alltag, Sorgen etc.
Obwohl ich noch nicht so lange Mitglied bin, hat mir der Austausch (aktiv aber auch stilles Mitlesen) viel gebracht. Da bin ich dem Verein sehr dankbar für. Ich finde kontroverse Diskussionen super hilfreich, aber es sollte trotzdem freundlich und respektvoll bleiben. Beim Durchlesen der Beiträge zu dieses Thema, dachte ich: schade, doofe Entwicklung der Diskussion. Das nimmt mir ein wenig die Unterstützung durch so ein Forum, weil der Fokus vom Ursprungsthema völlig abgerückt ist. Unsere Themen im Forum sind ja mit einer gewissen Emotionalität verbunden, da kann der Ton manchmal etwas entgleiten.
Ich hoffe niemandem mit meinen Äußerungen zu bevormunden oder zu nahe zu treten, würde mich aber freuen wenn wir uns hier ein wenig freundlicher austauschen können.

Einen schönen Tag an alle!
Bruno

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

09 Mär 2023 09:35 #34 von Matthias1965
Guten Morgen

Einlage: Form einer normalen Binde
Vorlage: Form einer Windel, nur ohne Seitenflügel
Pants: Form einer Unterhose
Windelslip: Windel mit Klebe- oder Klettstreifen.

Das sind die genauen Definitionen.

Zum Thema Rehaklinik, in welcher das böse Wort "Windel " nicht gebraucht werden darf, würde ich sagen: meiden!
Eine Rehabilitation soll mich körperlich und psychisch so weit bringen, das ich mich in allen Lebenslagen, so weit es geht, sicher und zufrieden fühle.
Wenn man anfängt, Dinge nicht bei Namen benennen zu können, wie soll ich diese dann auch akzeptieren können?
Folgende Benutzer bedankten sich: Thorsten1

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

09 Mär 2023 09:53 - 09 Mär 2023 09:56 #35 von mich
Dann habe ich bis jetzt nur Einlagen getragen. Bei "Windelhosen" hatte ich Probleme mit dem Sitzen.
Das Word Windel wurde uns gesagt wird eigentlich für Kleinkinder verwendet und sollte nicht unbedingt für Erwachsene verwendet werden.
Ich war mit der onkologischen Klinik so zufrieden, dass ich schon 4x dort war.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

09 Mär 2023 11:47 - 09 Mär 2023 13:14 #36 von Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
Guten Tag,

wir möchten noch einmal daran erinnern, welchen Zweck unser Angebot dient:

Wir sind hier, um uns gegenseitig zu unterstützen und Erfahrungen auszutauschen. Ein respektierender Umgang und eine angemessene Tonalität in den Diskussionen miteinander ist daher unerlässlich. Wir sollten uns immer daran erinnern, dass unsere Worte Auswirkungen auf andere haben können und dass es wichtig ist, sensibel und einfühlsam zu sein. Nur so können wir eine positive Atmosphäre schaffen und dazu beitragen, dass sich jeder hier wohlfühlt.

Die gerade in der Pflege gebräuchlichen Begriffe für Hilfsmittel (beispielsweise IKM = Inkontinenz Hilfsmittel) sorgen dafür, dass sich Menschen nicht diskriminiert fühlen oder in eine für sie beschämende Situation gebracht werden. Sie unterscheiden aber nicht das verwendete Hilfsmittel.

Möchte man diese Unterschiede deutlich machen, ist die beschreibende Begrifflichkeit von belang:

Die Einlage hat immer einen Klebestreifen, der in die Unterwäsche zur Fixierung geklebt wird.
Wohingegen die Vorlage mit einer Netzhose oder einer enganliegenden Unterhose getragen und anatomisch geformt ist.

Es gibt also einen Unterschied zwischen Einlage und Vorlage!

Gruß
Admins

Wir kommen uns im Übrigen schon selbst blöd vor (und haben mit unserer Zeit deutlich besseres anzufangen): In den letzten vier Woche haben wir eine Anzahl an administrativen Kommentare abgeben müssen, die ansonsten in einen Zeitraum von fünf Jahren anfallen.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

09 Mär 2023 17:29 #37 von Thorsten1
Ich finde es müßig etwas zu debattieren,was eigentlich völlig egal ist,wie man etwas benennt. Jeder Inko weiß selber ganz genau ,was eine Einlage unsw ist und wenn eine Windel für den einen eben eine Windel,oder ein Windelslip ist, ist es für den anderen nur IKM oder Schutzhose, mir ist es egal, ich benutze Windeln ,weil es mich schützt und ich hab kein Problem damit,wenn meine Frau,der Arzt oder wer auch immer dazu auch Windeln sagt.
Folgende Benutzer bedankten sich: Matthias1965, stephanw, Helmut 60, struempfchen

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

11 Mär 2023 11:41 #38 von stephanw
Hallo zusammen,

ich kann mich Thorsten nur anschließen. Der Fachbegriff für ein aufsaugendes Hilfsmittel mit Klebestreifen ist nun einmal Windelslip oder Windel. Deswegen verwende ich den Begriff "Windel", weil damit jedem exakt klar ist, was gemeint ist. Abstrakte Wörter/Abkürzungen wie IKM, Schutzhose, Hilfsmittel o.ä. sind mir da nicht spezifisch genug und können missverstanden werden. Wenn ich mit meiner Frau oder meinen Ärzten oder der Psychotherapeutin kommuniziere, verwende ich ebenfalls den Begriff Windel. Abwertend finde ich den Begriff "Pampers für Erwachsene", da ist für mich eine Grenze überschritten. Andersrum, jeder darf natürlich sein Hilfsmittel bezeichnen wie er will. Im schlimmsten Fall redet man halt aneinander vorbei, weil jeder eine andere Vorstellung darüber hat, um was es sich genau handelt. Das finde ich dann jedoch schade, weil ich im Zweifel keine korrekten Tipps geben kann.

Grüße
Stephan
Folgende Benutzer bedankten sich: Thorsten1

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

11 Mär 2023 15:41 #39 von Pink Panther
Lieber Stephan,

ich sehe es genauso wie Du, was ich in der Hose oder zwischen den Beinen habe, ändert meine Seele, meinen Charakter oder meinen Glauben nicht. wie man das nennt ist mir deshalb ziemlich egal. Meine Bestrebung damit klar zu kommen bezieht sich nicht auf den Namen, sondern auf die Frage, ob ich damit (dicht) durchs Leben und den Beruf komme.
So soll das meiner Meinung nach jeder benennen, wie es jedem beliebt oder wie man es am liebsten hat.
Sicher kommt es auch bei mir immer wieder zu einer Situation, wenn jemand, ein Arzt oder jemand, der darüber Bescheid weiß, das Wort Windel benutzt. Da läuft es mir auch manchmal kalt den Rücken herunter. Das aber habe ich auch bei den zahlreichen Werbespots, die mittlerweile im Fernsehen laufen. Da ist es egal ob es gerade um die Pampers der Babies geht, oder den 67 jährigen Mann der über die Tena Tropfenfänger spricht, die nun scheinbar jeder Mann in diesem Alter trägt.
Meine Inkontinenz ist meine Sache ganz allein, denn niemand außer mir muss damit herum laufen und das jeden Tag und jede Nacht spüren. Also komme ich auch allein damit zurecht. Das gelingt mir immer besser und damit komme ich mit der Gesamtsituation immer besser klar. Das schafft auch mehr Selbstsicherheit im Umgang damit. Ob man das nun auch selbstbewusster Umgang mit Inkontinenz und Windeln nennen kann, möchte ich eher bezweifeln.

LG

Paulchen

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

21 Dez 2023 05:19 - 21 Dez 2023 05:29 #40 von Kiti
Guten Tag ich kann dir sagen das es am anfang sehr schwer war aber mit der zeit gewöhnst du dich daran und du merkst das es keiner sieht und du dir keine Gedanken machen musst das was in die Hose geht und dann ist das wie eine Unterhose ich trage schon seit 15 Jahren immer eine windel und hatte auch noch nie Probleme damit gehabt egal wo ob auf der Arbeit oder im hotel oder im Auto selbst bei einer Polizei Kontrolle haben Sie die nicht bemerkt und im Freundeskreis wissen es nur ein paar wenige und die haben auch keine Probleme damit und meine Frau auch nicht im Gegenteil sie ist sehr froh das ich sie trage und unterstützt mich auch

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: MichaelDah
Ladezeit der Seite: 0.335 Sekunden

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

 

 

 

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 7

Gestern 2146

Monat 62360

Insgesamt 10009687

Aktuell sind 58 Gäste und ein Mitglied online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Du erstmalig eine Frage im Forum stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren. Bitte sei bei der Auswahl deines Benutzernamens etwas einfallsreich. Häufig verwendete Vornamen sind normalerweise schon vergeben und jeder Name kann nur einmal vergeben werden. Achte auf korrekte Eingaben bei Passwort, Passwortwiederholung und existierender Mailadresse! (Die Freischaltung kann bis zu 36 Stunden dauern!)

Jetzt kostenfrei registrieren

Anmelden