Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

.

Jetzt Vereinsmitglied bei der Inkontinenz Selbsthilfe e.V. werden

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

> Anmeldung / Login

Registrierung

Noch kein Benutzerkonto? Jetzt kostenfrei registrieren

(Die Freischaltung kann bis zu 36 Stunden dauern)

Selbstkatheterisierung

26 Aug 2022 12:38 - 26 Aug 2022 12:44 #1 von Tilda
Hallo,
vielen Dank für die Aufnahme.
Ich hebe eine Blasenentleerungsstörung und nun eine Anleitung zur Selbstkatheterisierung erhalten.
Welches Desinfektionsmittel benutzt ihr für den Genitalbereich? Kann ich auch Handdesinfektion benutzen oder sollte es ausschließlich für Schleimhäute sein?

Vielen Dank
Gruß Tilda

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

26 Aug 2022 12:54 #2 von matti
Hallo Tilda,

es existriert eine Leitlinie zum Management und Durchführung des Intermittierenden Katheterismus (IK)
Federführende Fachgesellschaften:
Deutsche Gesellschaft für Urologie (DGU) sind dabei die Deutschsprachige Medizinische Gesellschaft für Paraplegiologie e.V. (DMGP).

Diese findest du hier: www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&s...8ogTG12haFOVtGXaU1it

Darin werden ab Seite 13 ganz hervorragend die unterschiedliche Desinfektionsmittel zur Hautdesinfektion und zur Durchführung des Selbstkatheterismus beschrieben und in der Wirkung erklärt.

Herzliche Grüße
Matti

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

26 Aug 2022 14:01 #3 von Tilda
Vielen Dank, da hast du mir sehr weitergeholfen

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

28 Aug 2022 10:05 #4 von kleines-engelchen
Einen schönen guten Morgen und ein Herzliches Willkommen Liebe Tilda,

Matti hat dir ja schon den Link geschickt. Ich hatte immer das
octenisept® Wässriges Wund- und Schleimhautantiseptikum benutzt. Hier gibt es ja auch die kleinen(diese hatte dann bequem in die Handtasche gepasst, gerade für unterwegs).

Falls du noch Fragen hast, melde dich einfach.
Einen schönen Sonntag.
Grüße Simone

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

28 Aug 2022 10:22 #5 von Sydney
Guten Morgen
Ich musste mich damals auch eine zeitlang katheterisieren und hatte die Größe 15 ml immer im Rucksack. Das Gute ist auch diese Größe geht ohne Probleme durch die Sicherheitskontrolle am Flughafen obwohl ich ja trotzdem einen Hilfsmittelausweis, dabei hatte. Man kann auch problemlos aus seiner großen Flasche nachfüllen……
Alles Gute
Anhang:

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

28 Aug 2022 10:27 #6 von Tilda
Hallo Simone,
der Umgang mit der Selbstkathederisierung überfordert mich etwas.
Grundsätzlich alles verständlich und klar, praktisch dann schwierig.
Vielen Dank für deine Antwort.

Muss mich erstmal organisieren was das Handling betrifft. Lampe, Spiegel, Desinfektionsmittel etc.

Kann ich das Ortosept über Rezept beziehen?

Viele Grüße
Tilda

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

28 Aug 2022 12:06 #7 von Uta
Hallo an alle, die sich selbst kathetern.

Habe die Anfrage von Tilda vom 26.8. gelesen und auch die Antwort von Matti. Bin auf den Link gegangen und hab alles durchgelesen, besonders die Seite 13, wo es um Desinfektionsmittel geht.
Hab mit Schrecken festgestellt, dass das Prontoderm C kein zugelassenes Schleimhaut-Desinfektionsmittel ist. Wer es mir empfohlen hat kann ich gar nicht mehr sagen, hab es seit ca. 3 Jahren benutzt und immer wiederkehrende Harnwegsinfektionen bekommen. Liegt es am falschen Mittel??
Octenisept hatte ich nicht gut vertragen, Haut war zu sehr gereizt, teils geblutet.
Hatte in den letzten 8 Wochen 3 Blasenentzündungen, gleichzeitig mit Corona, hab heute Tag 10 der Corona-Infektion und bin immer noch positiv, hab gestern die letzte Antibiotika genommen. Hab Angst wie es weitergehen soll mit dem Kathetern.
Welches Mittel kann ich nehmen???

Liebe Grüße und euch einen schönen Sonntag
Uta

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

28 Aug 2022 12:23 - 28 Aug 2022 12:29 #8 von kleines-engelchen
Liebe Tilda,

ich kann das so gut nachvollziehen. Falls du Hilfe benötigst, wende dich doch an den Homecare Service. Hier kannst du wertvolle Tipps und Tricks erhalten.
Nein, Octenisept Wund-Desinfektion ist nicht verschreibungspflichtig.

Ganz liebe Grüße

@Uta ich würde mich an den behandelten Arzt wenden und dort nachfragen. Ich kann mir jetzt nicht vorstellen, dass die Harnwegentzündung von dem Desinfektionsmittel kommt.
Ich war ja in der ersten Zeit auch immer ganz, ganz vorsichtig. Immer sprühen ..aber irgendwann dachte ich, ist weniger mehr. (aber dies muss auch jeder für sich selber entscheiden und schauen, wie der Körper reagiert) Meine Entzündungen wurden weniger.

Liebe Grüße Simone

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

28 Aug 2022 12:57 - 28 Aug 2022 13:04 #9 von matti

kleines-engelchen schrieb:
[...]@Uta ich würde mich an den behandelten Arzt wenden und dort nachfragen. Ich kann mir jetzt nicht vorstellen, dass die Harnwegentzündung von dem Desinfektionsmittel kommt.[...]


Hallo,

dies würde ich pauschal nicht ausschließen (aber auch nicht medizinisch begründen können). Natürlich verursacht das Desinfektionsmittel keine direkte Infektion mit Keimen oder Bakterien. Das Milieu im Intimbereich benötigt einen bestimmten PH-Wert und zudem ist diese Region in der Regel stark von Keimen und Bakterien besiedelt (was nichts mit mangelnder Hygiene zu tun hat). Schädigt oder zerstört man dieses, beispielsweise durch die falsche Anwendung eines Desinfektionsmittels, öffnet dies Tür und Tor für den Eintritt von Keimen und Bakterien.
Ich würde diese Frage beim behandelnden Arzt ansprechen oder wie bereits genannt mit dem „Betreuer“ meines Homecare Dienstleisters, den jeder Anwender und jeder Anwenderin unbedingt haben sollte.


Gruß
Matti

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.263 Sekunden

- Anzeige -

 

- Anzeige -

 

Fresenius Kabi Sanabelle

- Anzeige -

 

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 1139

Gestern 2081

Monat 16644

Insgesamt 8891333

Aktuell sind 80 Gäste und ein Mitglied online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie erstmalig eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren. (Die Freischaltung kann bis zu 36 Stunden dauern!)

Jetzt kostenfrei registrieren

Anmelden