Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Login

Registrierung

Noch kein Benutzerkonto? Jetzt kostenfrei registrieren

(Die Freischaltung kann bis zu 36 Stunden dauern)

 

alle vorlagen, schutzhosen etc. ausprobiert - nix hilft

24 Sep 2011 13:38 #11 von Sebald
Jungejunge, ist das wieder konkret hier!

Wenn ich hier so lese, frage ich mich schon, wie ich es in all den Jahren bloß geschafft habe, ein sauberes Bett zu behalten. Aber okay, bei mir waren es keine Unmengen...

Eckhard, Dein Vorschlag ist sicher bedenkenswert. Aber bei den Slips mit Klebestreifen müßte Hartmann (usf.) das Angebot nach Geschlechtern auftrennen. Und da wissen die natürlich per Marktforschung längst, daß mobile Männer eh' ungern bis garnicht zu Slips greifen, und es bei den Pflegefällen wiederum dem Personal egal ist bzw. wahrscheinlich sogar die Abläufe stört.

Deprimierend, aber Realität.

Beste Grüße,
Sebald

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

24 Sep 2011 14:13 #12 von 75david
Ein liebes HALLO an meine beiden Vorredner,

ehrlich gesagt bin ich sehr froh, überrascht und glücklich, dass ich Antworten bekomme und mit anderen Betroffenen reden und mich austauschen kann. Ich habe kein Problem mehr über meine Einschränkungen zu reden und stehe zu allen meinen Krankheiten und vor allem dazu, dass ich derzeit NICHT arbeitsfähig bin. Das war nämlich zuletzt immer mein größtes gedankliches Problem, wenn mich jemand auf meinen Beruf ansprach. Jetzt sage ich entweder, dass ich Rentner bin aus gesundheitlichen Gründen oder aber, dass ich krankheitsbedingt nicht mehr so viel arbeiten kann. Meisten aber die erste Variante.

Ähm, meine Kondomis sind aus Silikon, also schon die hautfreundliche Variante und zwar die mit bereits aufgetragener Klebe oder KLebegrund. Nach 24 Std. sollte man ja sowieso wechseln, wenn die KLebekraft nicht schon nachgelassen hat.
Als ich noch in der Testphase bzgl. der Kondomi-Größe war, hatte ich noch kein Fixierband für meinen Beinbeutelhalter. Somit rutschte der volle Beutel mit dem Netzstrumpfhalter immer weiter Richtung Schuh und zog mit dem Schlauch am Kondom, also hatte ich da immer ZUG drauf und das tat weh und sorgte für leichte Verletzung der Hautoberschicht.
Jetzt habe ich noch ein Klettband, welches den Beutel im Strumpf an der Wade fixiert, also rutsch nichts mehr, aber die richtige Länge für den Schlauch habe ich noch nicht gefunden, der ist mal zu kurz und mal zu lang. Beim Gehen zieht auch dieser mal am Kondom und dieses am Glied. Wenn das Kondom nicht nach XY Stunden weit vorne angelangt ist, wird es aber auch mal am Ende etwas undichter. Und dann stehe ich wieder mit der nassen Hose da.
Wenn ich zu ungeduldig beim Abrollen bin, kann es vorkommen, dass ich wieder zu feste ziehe und dann Verletzungen an der oberen Hautschicht entstehen. Dieses muss erstmal abheilen, bevor ich ein neues aufsetzen kann. Dann laufe ich zuhause gerne mal luftig lässig ohne rum, oder mit den schwitze Einlage/Pants.

Die Mischung aus Kondom und Pants/Einlagen ist im Großen und Ganzen ok, aber gedanklich bin ich bei jedem Strahl und Drang dabei und muss auch sofort fummeln und fühlen, das stört.

Die Idee und Deine Formulierungen bzgl. der Fa. Hartmann und den Einlagen/Pants leuchten ein, aber ist für die bestimmt in der Produktion zu aufwändig, oder? Aber wenn sie Dir nicht einmal eine Antwort gegeben haben ist das mehr als traurig. Wer könnte denen bessere Tipps und Vorschläge machen, als alle BETROFFENEN und nicht die Schreibtischtäter in der Entwicklung. Hoffe nur, dass nicht alle Firmen so sind.

Danke für Euren Ausführungen und ein schönes Wo-Ende.

LG nach Hagen :)

David

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

28 Sep 2011 00:01 #13 von eckhard11 ✝
Es gibt Beinbeutel mit sehr weichem Schlauch, welchen man auch auf das erforderliche Maß kürzen kann.
Sanihaus gehen, fragen, Muster schicken lassen, aussuchen, entscheiden.

Und gegen runterrutschende Beinbeutel hilft ein passend geschneiderter Leinenbeutel mit Loch unten, durch welches das Ventil herausragt.
Zur Beinseite hin ein Vlies aufbügeln.
Unten und oben am Leinenbeutel ein Klettband zum Befestigen am Ober / Unterschenkel annähen.
Zwei Tragebänder nach oben, dort mit der Hinterseite einer Gürteltasche verbinden.( Tackern oder was weiß ich )
Die Gürteltasche auf den Hosengürtel ziehen.
So kannst Du den Beinbeutel immer in Position halten, denn der hängt jetzt am Gürtel und nicht mehr nur an den Klettbändern.....

Natürlich braucht es zum Herstellen eine gewisse Fingerfertigkeit oder eine gute Näherin.

Etwas weitere Hosen wären ebenfalls eine Möglichkeit.
Enge Jeans tragen gestandene Männer heuer eh nicht mehr.....

Das Kondom wird auch nicht abgerollt, sondern tunlichst abgezogen.
Etwas langziehen, mit Daumen und Zeigefinger ein Ende schnappen, langsam seitlich runterziehen.
Ich habe bei geschätzten 2.555-maligem Abziehen noch niemals ein Problem mit der Vorhaut bekommen.

Gruß
Eck :sleep: hard
Folgende Benutzer bedankten sich: Horsty

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.637 Sekunden

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

 

 

 

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 1084

Gestern 1943

Monat 27161

Insgesamt 9907060

Aktuell sind 193 Gäste und keine Mitglieder online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Du erstmalig eine Frage im Forum stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren. Bitte sei bei der Auswahl deines Benutzernamens etwas einfallsreich. Häufig verwendete Vornamen sind normalerweise schon vergeben und jeder Name kann nur einmal vergeben werden. Achte auf korrekte Eingaben bei Passwort, Passwortwiederholung und existierender Mailadresse! (Die Freischaltung kann bis zu 36 Stunden dauern!)

Jetzt kostenfrei registrieren

Anmelden