Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Du kannst alle Bereiche des Forums kostenfrei, vertraulich und unverbindlich lesen. Wenn Du eine Frage stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich das Du dich zuvor registrierst. Wir sind Gemeinschaft! Anmeldung / Registrierung

Registrieren

Produktänderung bei ABENA ABRI FORM Medium Extra Airplus?

22 Nov 2009 15:50 #1 von Nemesis08
Hallo zusammen,

nach 9monatiger Auseinandersetzung mit der BARMER und Mohage bekam meine Mutter endlich zuzahlungsfrei o.g. Windel. Klappte alles tadellos bis zur letzten Lieferung Anfang Oktober diesen Jahres. Schon beim Auspacken fiel mir sofort auf, daß die Windel spürbar leichter war. Auch die Materialstärke des Saugkerns schien mir abgenommen zu haben. Meine Befürchtungen wurden am nächsten Morgen bestätigt, als ich feststellen mußte, daß die Windel nicht dichthielt. Das war nach einem guten halben Jahr der Benutzung dieser Windel bei einem angeblichen Saugvolumen von 2.900 ml ein Novum. Die nächsten Tage brachten keine Änderung; die Windel war definitiv nicht identisch mit den zuvor gelieferten.
Ein Anruf bei Mohage brachte, wie erwartet, keine Aufklärung. Eine Mail an den Hersteller wurde wie folgt beantwortet:

> Guten TAg Herr xxxxx,
>
> Das Produkt selbst hat sich in der Zusammensetzung nicht geändert.
> Das optische Aussehen schon, es hat jetzt den Aufdruck M 3.
>
> Mit freundlichen Grüßen / Best regards
> Abena GmbH
>
Inzwischen bemühte sich Mohage geradezu; eine Ersatzlieferung wurde umgehend geschickt und die andere abgeholt. Die Enttäuschung: auch die neue Lieferung enthielt zwar neu bedruckte, aber leichtere und dünnere Windeln. Nach meinem leicht angefressenen Anruf schickte mir Mohage alternativ ein neues Produkt mit enormer Saugstärke, aber reichlich optimistischer Paßform: Healthcare Lilfit Medium Maxi. Die hielten zwar dicht, waren aber nur unter Schwierigkeiten sicher zu verschließen. Erneute Reklamation bei Mohage, ich möchte wieder das Abenaprodukt, aber mit ausreichender Saugleistung. Neue Lieferung: diesmal ABRI FORM Medium X-Plus Air Plus.
Meine Begeisterung hielt sich in Grenzen, als ich den neuen Aufdruck auch an dieser Windel sah. Mit Recht: trotz angeblicher 3.600 ml Saugstärke und besserer Paßform hielten sie nicht dicht.
Zwischenzeitlich war auch die Antwort auf meine zweite leicht gereizte Email an Abena da, diesmal direkt aus dem Werk in Dänemark: wieder wurde bestätigt, daß sich nur der Aufdruck geändert haben sollte.

Nach allem, was ich hier bisher über Mohage gelesen habe, traue ich denen durchaus zu, wieder mal Ausschußproduktionen aufgekauft und ausgeliefert zu haben. Mal abgesehen von der Frechheit nennt man das juristisch Warenunterschiebung, schlichtweg ein Betrugsdelikt. Hat irgendjemand in diesem Forum ähnliche Erfahrung mit dieser Windel gemacht?

Schönen Gruß
Nemesis

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

22 Nov 2009 16:05 #2 von matti
Hallo,

es kommt zwar selten vor, aber in diesem Fall distanzieren wir uns von diesem Zitat:

Nach allem, was ich hier bisher über Mohage gelesen habe, traue ich denen durchaus zu, wieder mal Ausschußproduktionen aufgekauft und ausgeliefert zu haben.


Auch du solltest dir überlegen, ob du dies so stehen lassen willst! Ich denke, eine solche Aussage muss man untermauern, um sie öffentlich zu behaupten.

Ich kann dir leider nicht sagen, ob Abena seine Produkte verändert hat. Auf der Webseite von Abena ist nichts zu davon zu lesen, was aber nicht unbedingt etwas zu sagen hat.
Die Webseite von Mohage ist eigentlich nicht zu komentieren. Vier Punkte, davon der Punkt "Wir über uns" ohne jeglichen Inhalt.

Vieleicht hat ja jemand ähnlich Erfahrungen gemacht.

Gruß

Matti

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

22 Nov 2009 20:07 #3 von Struppi
Hallo Nemesis,

zunächst einmal herzlich willkommen und schön, dass du das Forum gefunden hast - ich hoffe, du findest die Antworten und Hilfe, die du suchst.

Nun zu deiner Frage: Ich bin selbst Nutzer der Abena-Produkte (Abena AbriForm X-Plus) und habe vor wenigen Tagen meine letzten Lieferungen erhalten. Ich kann nicht bestätigen, dass sich das Produkt in irgendeiner Form geändert hat - weder der Schnitt noch das Leistungsvermögen des Slips ist abgeändert worden.

Interessant wäre hier vielleicht die Anmerkung, dass ich von 2 verschiedenen Lieferanten versorgt werde - meiner Apotheke/Sanitätshaus und dem Sanitätshaus, bei dem ich meinen Mehrbedarf decke. Beide Lieferungen entsprechen meinem gewohnten Standart.

Auch die negative Reaktion auf Reklamation Seitens der Firma Abena GmbH kann ich nicht bestätigen. Bislang hatte ich - sofern es Gründe zur Beanstandung gab - immer 1 - 2 Proben des zu beanstandenden Produktes mitgeschickt und dann ggf. Ersatz geliefert bekommen. Wenn du dir sicher bist, dass es an den Slips liegt, würde ich ggf. noch mal ein oder zwei der Slips direkt an Abena schicken.

Gruß

Hannes

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

26 Nov 2009 14:14 #4 von Nemesis08
Hallo,

zuerst mal schönen Dank für die freundliche Begrüßung.

@ Struppi:
Ich vermute auch, daß die Problematik bei Mohage liegt und weniger bei Abena selbst, denn die haben mir ja schon zweimal schriftlich bestätigt, daß es keine Produktänderungen gab. Interessant ist auch ein Anruf von Mohage heute morgen: mir wurde mitgeteilt, daß Mohage die Auskunft von Abena bekommen hätte, daß bei den neuen Windeln mit geändertem Aufdruck Schwankungen bei der Saugleistung von 10% durchaus normal wären. Bei angeblichen 3.600 ml wäre das eine Blasenfüllung.
Ein Schelm, wer Schlechtes dabei denkt.

@ Matti:

Matti schrieb: es kommt zwar selten vor, aber in diesem Fall distanzieren wir uns von diesem Zitat:

Nemesis08 schrieb: Nach allem, was ich hier bisher über Mohage gelesen habe, traue ich denen durchaus zu, wieder mal Ausschußproduktionen aufgekauft und ausgeliefert zu haben.

Auch du solltest dir überlegen, ob du dies so stehen lassen willst! Ich denke, eine solche Aussage muss man untermauern, um sie öffentlich zu behaupten.

Ich überlege mir grundsätzlich was ich schreibe. Dies ist eine Meinungsäußerung; wenn ich es beweisen könnte, hätte Mohage jetzt schon rechtliche Konsequenzen zu erwarten. Sollte Mohage sich dadurch auf den Schlips oder die Windel getreten fühlen, dürfen sie mich gerne verklagen; das würde jedenfalls zur Aufklärung beitragen.

Der Fairness halber möchte ich anfügen, daß sich Mohage wirklich bemüht, ein passendes Produkt zu liefern. Erschwert wird das durch die Tatsache, daß man bei jedem Anruf eine andere CallCenter-Mitarbeiterin am Telefon hat, die sich erstmal in die Materie einlesen muß.
Unverständlich ist auch die Tatsache, daß Mohage die für mich unbrauchbaren Lieferungen (meist über 80 Windeln/Karton) nicht zurücknimmt. Im Karton sind dann jeweils noch 3-5 nicht angebrochene Packungen, die durchaus noch Verwendung finden könnten. Mir wurde vorgeschlagen, diese einem Pflegeheim zu stiften. Sicherlich werde ich andere Abnehmer dafür finden, die dann nicht auch noch daran verdienen.

Schönen Gruß

Nemesis

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

26 Nov 2009 18:01 #5 von webbi
Hallo Nemesis,

zum Thema Mohage auch eine Bemerkung. Nämlich die eines zufriedenen Kunden. Nach Anfangsschwierigkeiten vor etwa anderthalb jahren hat sich die Lieferung (jedenfalls für mich) voll stabilisiert. Auch die Anlieferung erfolgt pünktlich zum angekündigten Termin und die Verpackung ist neutral.

An den Abriform X-Plus (freilich Large) hat sich außer die Verpackungshülle nichts geändert. Wenn du mit der Lieferfirma unzufrieden bist, muss man doch nicht gleich das Geschütz "Klage" auffahren!

Da ich annehme,dass du in Berlin oder dem Umland wohnst, wirkt ein Besuch bei der Firma oft Wunder. Im Erdgeschoss findet sich ein Beratungsbüro mit kompetenten Leuten. Zu erreichen ist es bequem vom S-Bahnhof Lankwitz nach wenigen Bus-Stationen.

Versuchs doch mal auf diesem Weg.

Viel Glück!
webbi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

26 Nov 2009 18:04 #6 von Struppi
Hallo Nemesis,

die Argumentation kann ich nicht nachvollziehen, es würde ausschließlich an Mohage liegen. Die Firma Mohage vertreibt ja lediglich das Produkt, der Hersteller selbst hat sich um die Mängel am Produkt zu bemühen - und ist in der Regel dankbar, wenn man ihnen solche mitteilt.

Es muss ja keine Produktänderung vorgenommen worden sein, es kann sich schlicht um einen Fehler in der Produktion handeln - und so wenig ich das teilweise recht bizarre Geschäftsgebaren der Firma Mohage nachvollziehen kann, hier sind sie vermutlich unschuldig. Mängel hatte ich auch schon erlebt, war nie ein Drama. Wie gesagt: Muster mit einem kleinen Anschreiben mit der Bitte um Prüfung an Abena (die Muster sind bei einer solchen Bemängelung unumgänglich!), am besten gleich noch die lfd. Produktionsnummer/LOT (steht auf dem Slip) mit angeben und fertig.

Grüße

Hannes

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

26 Nov 2009 20:03 #7 von Nemesis08
Hallo Leute,

danke für die Resonanz. Ich freue mich auch für jeden, der keine Probleme mit Mohage und/oder deren Produkten hat.

Fakt ist, daß meine Mutter durch die Ignoranz aller Beteiligten trotz namentlicher Verschreibung eines für Allergiker geeigneten Produktes eine nicht akzeptable Zeitspanne lang hinnehmen mußte, daß sie mit vollständig unsinnigen Musterlieferungen versorgt wurde. Erstaunlicherweise erledigte sich das dann nach einigen Monaten erst durch das Auffahren des Geschützes "Klage vorm Sozialgericht", da dann wundersamerweise eine Gesprächsnotiz auftauchte, in der die Airplus von einer Mohage-Mitarbeiterin zuzahlungsfrei zugesichert wurde. Meine Geduld mit dem Dreamteam BARMER/Mohage ist daher verständlicherweise erschöpft.

Auch ich habe schon Windeln mit der Bitte um Prüfung zurückgeschickt, mit der darauf folgenden Erkenntnis, daß man nicht sehen kann, was man nicht sehen will. Die Profis der Pflegekasse waren z.B. nicht einmal in der Lage, zwischen einer Super Seni Trio Air und der normalen ABRI FORM Medium Extra zu unterscheiden, obwohl diese sich durch die Latexaußenhaut negativ auszeichnet. Außerdem bin ich der Meinung, daß es nicht angehen kann, daß der Endverbraucher grundsätzlich als Qualitätsprüfer, für wen auch immer, aufzutreten hat.

Wäre ich in Berlin oder in der Nähe, würde ich sicherlich bei Mohage schon vorgesprochen haben. Auch ich bin prinzipiell immer für den Weg des geringsten Widerstandes zu haben. Leider liegen 502,24 km Luftlinie Distanz zwischen München und Berlin.

Wir versuchen jetzt mit dem französischen Produkt klarzukommen. Die Saugleistung ist zufriedenstellend, die Paßform läßt sich mit einigen an Origami grenzenden Tricks hinbekommen und die Verschlüsse halten noch nach dem vierten öffnen und wieder verschließen auf dem extrem dünnen Material. Drückt mir bitte die Daumen, daß meine Mutter sie auch langfristig verträgt. Denn dann ist mir auf gut bayrisch "vollständig wurscht", ob die Abenawindeln das Niveau von Löschpapier erreichen oder nicht.

Gruß
Nemesis

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

27 Nov 2009 21:27 #8 von Struppi
Hallo Nemesis,

nochmals: Ich spreche doch gar nicht von Mohage!!!

Für den bei dir aufgetretenen Produktmangel ist Firma Abena zuständig.

Auch ich habe schon Windeln mit der Bitte um Prüfung zurückgeschickt


Wohin denn? Zur Krankenkasse, zu Mohage oder zur Abena GmbH?

Außerdem bin ich der Meinung, daß es nicht angehen kann, daß der Endverbraucher grundsätzlich als Qualitätsprüfer, für wen auch immer, aufzutreten hat.


Sollst du ja auch gar nicht sein. Wenn Produktmängel zu verzeichnen sind, einfach ein Anschreiben mit Probe (also 1 oder 2 Slips mit in einen großen Umschlag) an Abena! Im Regelfall erfolgt schnell und ohne großartiges Tamtam eine Ersatzvornahme.

...ob die Abenawindeln das Niveau von Löschpapier erreichen oder nicht.


Es ist schwer zu sagen, ob dieses Zitat nun negativ oder positiv zu verstehen bleibt. Die Abena-Produkte zählen im Allgemeinen zur Premiumversorgung, die Versorgung mit der Air-Ausstattung sowieso. Die Barmer und die Firma Mohage liefern dir diese offenbar ohne Zuzahlung... du glaubst gar nicht, was für ein Glück du dabei hast. Mal unter uns: ich zahle jeden Monat gut 100,00 € (wirtschaftliche Eigenbeteiligung + Kosten für die Beschaffung des Mehrbedarfs, den die Pauschale der KK nicht abdeckt). Da hilft es mir auch nicht, dass ich mir meinen Lieferanten aussuchen kann - keiner kann für den Pauschbetrag meine Versorgung sicherstellen.

Gruß

Hannes

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

27 Nov 2009 22:59 #9 von eckhard11
Hm,

ich verstehe so ganz nicht das Problem, die beiden Produkte miteinander zu vergleichen :

Sowohl Struppi als auch Nemesis verwenden Abena Abri Form Medium Extra Plus, Nemesis wohl sogar Airplus.

Warum schickt ihr euch gegenseitig nicht mal jeweils eines der verwendeten Produkte zu und vergleicht diese ?
Mal auf eine Briefwaage legen. Gibt es einen Gewichtsunterschied ?
Fühlprobe. Fühlen sich die Windeln unterschiedlich an ?

Irgendwie so etwas....

Dann müssten die beiden Prüfungen ja gleich ausfallen.

Gruss
Eckhard

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

01 Dez 2009 14:32 #10 von skalarwolf
Hallo grüße dich ich muss deinen Beitrag leider Bestätigen auch ich habe diese Feststellung gemacht was diese Windel betrifft sie ist dünner und ja wie soll man es ausdrücken nicht mehr so fest wie vormals und saugt auch nicht mehr dasselbe ,
ich sehe das genauso, nur ich habe zu einer anderen besseren Windel gewechselt mit der ich nun zufrieden bin ich nutze ebenfalls Urinalkondome wenn ich mal wund bin.
mfg
skalarwolf

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.169 Sekunden

- Anzeige -

Hollister Banner

- Anzeige -

 

- Anzeige -

 

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Homepage-Sicherheit

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 53

Gestern 709

Insgesamt 7836176

Aktuell sind 43 Gäste und keine Mitglieder online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren.