Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

> Anmeldung / Login

Registrieren

Registrierung

Noch kein Benutzerkonto? Kostenfrei registrieren (Die Freischaltung kann bis zu 24 Stunden dauern)

Unkontrollierte Blähungen-Hilfe

24 Jun 2022 15:35 #1 von salodris
Hallo zusammen,
Ich hoffe, dass ich hier ein paar Tipps bekomme, wie ich mit meiner Stuhlinkontinenz 1. Grad weitermache. Mein größtes Problem sind die unkontrollierten und meist auch lauten Blähungen. Ich habe schon Beckenbodentraining und auch dieses Biofeedback ausprobiert aber geholfen hat nichts. Jetzt soll mir ein Schrittmacher implantiert werden. Ich habe jedoch Bedenken, ob das wirklich hilft. Hat hier jemand einen Rat für mich? Ich leide sehr darunter, gehe kaum noch unter Leute. Das kann ja nicht so weiter gehen. Ich freue mich auf Rückmeldungen. Danke! Salodris

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

25 Jun 2022 08:39 - 25 Jun 2022 08:40 #2 von MichaelDah
Hallo Salodris,
willkommen in der Runde. So ein Problem kann schon recht belastend sein. Wie lange hast du es denn mit dem Beckenboden Training versucht und wie oft? Wenn du das mehrmals täglich machst kann es schon mal ein halbes Jahr und länger dauern bis du ein erstes Ergebnis bemerkst. Danach muss man es regelmäßig weitermachen - sonst ist die Chance groß das es wieder schlechter wird. Im Zweifelsfall ist das sicher die beste Methode das Problem in den Griff zu bekommen - neben der Ernährung.

Ob ein Interstim tatsächlich hilft, wirst du in der Testphase merken. Wenn es nicht funktioniert wird es nicht implantiert. Zu dem Thema gibt es hier aber noch einige andere die so ein Ding haben und sicher von ihren Erfahrungen berichten können.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

28 Jun 2022 19:18 #3 von salodris
Hallo Michael,
Danke für deine Rückmeldung. Beckenbodentraining mache ich nun schon etwa drei Jahre, mal mehr mal weniger intensiv. Habe Kurse besucht und auch mit einem Physiotherapeuten trainiert. Es hat sich schon ein wenig gefestigt aber leider nicht in Bezug auf meine leichte Stuhlinkontinenz.
Habe nun hier ein bisschen mich durchgelesen und werde nun zumindest mal die Testphase für ein sns ausprobieren. Ich hoffe, es hilft, eine andere Lösung sehe ich nicht.
Ich kann gerne berichten wie es gelaufen ist. Würde mich freuen, wenn sich einige melden würden die ein solches Gerät benutzen.
Bis dahin
Lg von Salodris!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

29 Jun 2022 12:48 #4 von Frankfurter
Hallo Salodris,

aus meinen leider langjährigen Leidenszeit : Es sind mehrere "Stellschrauben" in unserem Körper, die die Verdauungsmaschine:woohoo: beeinflussen: Hier nur mal meine Erfahrungen: dIe seelische , mentale Seite: Ärger, Angst. Beruf. Partnerschaft. Essenzubereitung ( Gewürze, Stress beim Essen usw. ) . Chemie im Darm... stimmt die ? Welche Speisen sind "gefährlich. ?? Was auch helfen könnte: Strenge Diät ! Also nur Haferfocken und leichten Tee. Wenn das Erfolg bringt, laaaaangsam andere Produkte hinzufügen.

Sehr schlimm sind Stress und Unzufriedenheit im privaten Bereich und / oder Beruf. Hast Du eine Person, mit der Du alles mal besprechen könntest.

Wenn nicht: dann hilft ein DINA 4 Bogen, auf dem Du Deine Probleme aufschreibst, und die Lösungen erarbeitet. ( Wenn MANN denkt, das geht auch OHNE Papier, dann teste mal den Unterschied. Dieser ist nach meinen Erfahrungen doch ganz erheblich. Wichtig DU !!!!, nur Du allein kannst den richtigen Weg zu Deiner vollen Gesundheit erarbeiten.

Fragen: Dann bitte per PN ( ich lese hier im Forum nicht immer ).

Beste Grüsse

Frankfurter

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.093 Sekunden

- Anzeige -

 

- Anzeige -

 

 

Servocura Ableitende Inkontinenz

- Anzeige -

 

- Anzeige -

 

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 275

Gestern 1884

Monat 14340

Insgesamt 8675093

Aktuell sind 129 Gäste und keine Mitglieder online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie erstmalig eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren. (Die Freischaltung kann bis zu 24 Stunden dauern!)