Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Login

Registrierung

Noch kein Benutzerkonto? Jetzt kostenfrei registrieren

(Die Freischaltung kann bis zu 36 Stunden dauern)

 

Ausgränzung wegen blindheit und Inkontinentz

16 Dez 2021 14:27 #1 von Jonas15
Hallo

ich bin 22 Jahre alt.
Ich bin von geburt an vollblind und habe Harn und Stuhlinkontinents.

Ich mache derzeit eine Ausbildung in einem Berufsbildungswerk für Körperbehinderte.

Ich habe allerdings sehr wenig Freunde, weil meine Kammerraden nichts mit mir zutun haben wollen.

Auf grund meiner blindheit wissen viele nicht, wie sie mit mir umgehen sollen.
Ich habe eine Doppelte Inkontinents und brauche rund um die Uhr Windeln.
Ich habe eine Assistenz die mir in der Ausbildung und im alltaghilft und mir auch die Windeln wechselt.

Meistens bin ich in der Pause mit meiner Assistenz alein.

Am Montag hat mich in der Pause doch mal ein Mädchen, die mit mir in der Ausbildung ist angesprochen und wir haben uns unterhalten. Aufeinmal habe ich gemerkt das mir etwas in die Windel ging und ich gepupst habe.
Dann habe ich gerochen und es hat sehr stark gestunken und ich wusste das ich gerade eingekotet hatte.
Das hat sie nartürlich auch gerochen und hat gesagt sie muss weg.
Dann ist meine Assistentin mit mir ins Behindertenpflegebad gegangen und hat mich wie immer auf der Liege frisch gemacht.

Ich habe sie gestern gefragt, ob wir miteinander reden wollen und sie hat gesagt, dass sie nichts mehr mit mir zutun haben will.

was soll ich jetzt machen

Es war mir extrem peimlich am Montag, aber ich kann meine Ausscheidungen überhaupt nicht kontrolieren.

liege Grüße

Jonas

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

20 Dez 2021 16:27 #2 von Jonas15
Hallo Marko,

das ist keine Behindertenwerkstadt, sondern ein Berufsbildungswerk.
Das heißt ich mache eine Ausbildung zum Kaufmann für Büromanagement und meine Assistenz hilft mir bei exceldokumenten, wenn mal wieder etwas nicht bajerefrei gestalltet ist, oder diktiert mir aufgaben die nicht digitalisiert sind.
Außerdem hilft sie mir bei der Pflege.
Mit einer Irigation haben wir es schon versucht, aber mir ist das nicht sogut bekommen.
Obwohl der Darm lehr war, hatte ich den ganzen Taag bauchweh und mir war schlecht.
Außerdem kann ich meinen Urin auch überhaupt nicht steuern.

Dort gibt es nartürlich auch Ärtzte, die auch von meiner Inkontinentz wissen.
Meine kolegen und Koleginen aus der Ausbildung wissen es nicht, weil ich nicht weiß wie ich ihnen das sagen soll.

Viele dort haben zwar eine Behinderung, brauchen aber meist keine Hilfe bei der Pflege.

Ich habe das Mädchen nocheinmal gefragt warum sie mit mir nichts mehr zutun haben will.
Sie hat mich gefrragt warum ich in die Hose mache.
Ich habe gesagt das ich Harn und Stuhlinkontinentz habe, ich meine Ausscheidungen nicht kontrolieren kann und deshalb eine Windel tragen und gewickelt werden muss.

Sie hat dann gesagt das sie keine lust hat sich mit mir zu unterhalten, weil ich ja blind bin und nicht sehen kann und sie mir deshalb ja immer alles beschreiben müsste.
dann hat sie noch gesagt Ich will mit nimandem etwas zu tun haben der in diesem alter noch in die Windel macht und wie ein Baby gewickelt werden muss.

Es hat mich schwer getroffen, weil ich will nicht mit einem Baby verglichen werden.

Ich würde einfach auch gerne eine Freundin finden der es nichts ausmacht, dass ich nicht sehen kann und eine Windel tragen muss.

Ich will später ja auch auf dem ersten arbeitsmarkt in einer normalen Firma arbeiten und nicht in einer Behindertenwerkstadt. Ich brauche halt bei der Arbeit und im Alltag Assistenz.

Ich bin in der 24 Woche geboren und habe einfach diese Merfachbehinderung.

Liebe grüße

Jonas

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

23 Dez 2021 14:04 #3 von So21
Hallo Jonas,

ich möchte dir Mut machen, die Irrigation nochmal auszuprobieren. Bis sich alles eingespielt hat, kann es Monate dauern. Aber aus meiner Erfahrung lohnt es sich.

Viele Grüße und schöne Weihnachten
Sonja

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.091 Sekunden

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

 

 

 

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 167

Gestern 1648

Monat 27892

Insgesamt 9907791

Aktuell sind 65 Gäste und keine Mitglieder online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Du erstmalig eine Frage im Forum stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren. Bitte sei bei der Auswahl deines Benutzernamens etwas einfallsreich. Häufig verwendete Vornamen sind normalerweise schon vergeben und jeder Name kann nur einmal vergeben werden. Achte auf korrekte Eingaben bei Passwort, Passwortwiederholung und existierender Mailadresse! (Die Freischaltung kann bis zu 36 Stunden dauern!)

Jetzt kostenfrei registrieren

Anmelden