Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Login

Registrierung

Noch kein Benutzerkonto? Jetzt kostenfrei registrieren

(Die Freischaltung kann bis zu 36 Stunden dauern)

 

Testphase Darmschrittmacher

05 Apr 2024 09:46 #11 von Mausi
Hallo zusammen und guten Morgen,
ich war am Mittwoch in der ambulanten Sprechstunde im Krankenhaus. Ich erwähnte dann dort mein Kribbeln. Er hat mir zwei neue Programme aufgespielt. Leider empfand ich diese noch schlimmer. Ich denke aber es ist bei mir die Ungeduld. Der Arzt meinte auch, dass ich die Stärke runterstellen soll. Ich bin jetzt wieder bei meinem 1. Programm. Bis gestern 0,8 und das Kribbeln war so gut wie nicht zu spüren. Heute 0, 9. Wenn ich zur Ruhe komme, spüre ich es intensiver. Notfalls stelle ich es zur Nacht wieder etwas runter. Keine Ahnung. Schmerzen hatte ich bei einem anderen Programm, und zwar im unteren Rücken. Und die hatte ich auch immer bei einer akuten Verstopfung dort an der Stelle.Beim Wechseln war der Schmerz schnell verschwunden. Da ich vorher zum Slow- Transit auch eine ganz leichte Inkontinenz und eine Reizblase hatte, und stängig Schmerzen im Bauchbereich, bin ich froh, dass diese beiden Sachen sich ernorm gebessert haben. Was den Darm angelangt, ...Gefuld, Gedult...ich merke jetzt auch wieder Darmbewegungen. Und was über 10 Jahre nicht funktioniert hat, kann nicht in so kurzer Zeit wieder gut sein. Nur wenn jetzt Schmerzen dazu kommen, die vorher nicht da waren, dann darf das kein Dauerzustand sein. Ich habe hier im Forum auch gelesen, wie Zeitaufreibend sich das Ganze gestalten kann. Und, ja, heilen kann der Schrittmacher leider nicht. Aber ich denke wir sollten hier weiter berichten und uns austauschen. Allein zu Wissen das es hier Menschen gibt, die auch ähnliche Probleme haben, hilt doch ein bisschen weiter, gibt Hoffnung, Kraft und Mut.
Liebe Grüße
Claudia

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

05 Apr 2024 09:59 #12 von Elisa
Liebe Claudia
Das mit den Kribbeln ist bei mir eben auch so komisch. Ich spüre es im einen Fuss auf der Seite, wo die Elektrode gesetzt wurde und dort zum Teil auch an der Fusssohle und am Knöchel. Ich süre es weniger in der Ruhe als wenn ich mich bewege (als anziehen, auf der Toilette, beim Treppengehen). Ich habe bewusst die Stärke nach unten gesetzt, also 1-2 Stufen unter dem Wert wo ich es leicht am Po spüren würde. Ich habe zwei Programme und spüre es bei beiden. Ich bleibe aber jetzt mindestens eine Woche beim gleichen Programm. Manchmal habe ich das Gefühl, dass ich auch Schmerzen am Kreuzbein spüre und das beunruhigt mich. Ich bin froh, wenn ich höre, wie es dir mit dem Kribbeln weiter geht. Liebe Grüsse Elisa

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

05 Apr 2024 10:17 #13 von Mausi
Hallo Elisa,
ja, auf jeden Fall melde ich mich. Bei mir sitzt die Tined-Lead-Pole in Höhe des Segments S4 links und das Kribbeln ist rechts. Ich habe meinen nächsten Termin am 17.4.
LG
Claudia

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

05 Apr 2024 10:32 #14 von Elisa
Danke Claudia
Bei mir bei S3 links und das Kribbeln ist im linken Fuß wobei ich das schon vorher an den kleinen Zehen hatte, da meine Bandscheibe leicht S1 tangiert. Aber jetzt ist es eben am ganzen Fuß und auch am Knöchel
Alles Gute und liebe Grüße Elisa

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

10 Apr 2024 07:55 #15 von Mausi
Guten Morgen Matti,
mal noch eine Frage, vielleicht kannst du mir da auch etwas weiter helfen.
Erstmal, mein Kribbeln ist so gut wie weg. Nein dicker aufgeblähter Bauch und die Schmerzen auch. Der Darmteansport muss noch optimiert werden. Ansonsten bin da erstmal zufrieden. Aber, meine Blase ist jetzt ständig gereizt. Ich hab gerade das Gefühl, wenn 1 Problem gelöst wird, wartet schon das nächste.
Liebe Grüße

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

10 Apr 2024 08:54 #16 von matti
Guten Morgen Mausi,

es ist schwierig bis nahezu unmöglich, auf allgemeine Stichwörter eine klare Antwort zu finden. Was bedeutet es, wenn jemand sagt "Meine Blase ist gereizt"?

Handelt es sich um häufigen Harndrang, Schmerzen oder sogar weitere Symptome wie Fieber oder andere Anzeichen von Krankheit?

Wurde eine Infektion bereits ausgeschlossen? Ich gehe davon aus, dass dir zumindest während der Operation ein Katheter gelegt wurde. Allein dies könnte bereits für eine Reizung oder sogar eine Infektion sprechen und entsprechende Symptome hervorrufen. Trotzdem möchte ich nicht ausschließen, dass die Stimulation selbst zu einer veränderten Wahrnehmung der Blase führen könnte.

Es wäre ratsam, eine Infektion auszuschließen. Dies kann entweder vom Hausarzt überprüft werden oder der einfachste Weg ist ein Selbsttest aus der Apotheke. Dieser gibt zwar keine Auskunft über die Art der möglichen Bakterien oder Keime in der Blase, liefert jedoch erste Hinweise darauf, ob überhaupt eine Infektion vorliegt.

Gruß
Matti

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

10 Apr 2024 14:58 #17 von Mausi
Hallo Matti,
Es ist kein Infekt, einfach nur der ständige Drang.Ich habe meine Amplitudenstärke gedrosselt. Ich war so auf den Darm fixiert, dass ich meine Blase vergessen habe. Jetzt ist es besser. Ich habe Angst das mir nächsten Mittwoch gesagt wird, das nicht implantantiert wird. Mir fehlt die Geduld.
Liebe Grüße
Mausi

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

10 Apr 2024 17:36 #18 von matti
Hallo Mausi,

ich verstehe deine Ängste sehr gut, aber um herauszufinden, ob diese Therapie für dich geeignet ist, wird zuerst eine Testphase durchgeführt. Die Implanation ist zwar medizinisch gesehen kein schwerer Eigriff, aber ein Nachhaltiger, letztlich trägst du danach ein Implantat in dir.

Versuch dich möglichst in Geduld zu üben und stelle vor allem alle noch nicht beantworteten Fragen dem Arzt, vor der OP!


Gruß
Matti

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: MichaelDah
Ladezeit der Seite: 0.226 Sekunden

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

 

 

 

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 1512

Gestern 2066

Monat 55124

Insgesamt 10002451

Aktuell sind 136 Gäste und ein Mitglied online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Du erstmalig eine Frage im Forum stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren. Bitte sei bei der Auswahl deines Benutzernamens etwas einfallsreich. Häufig verwendete Vornamen sind normalerweise schon vergeben und jeder Name kann nur einmal vergeben werden. Achte auf korrekte Eingaben bei Passwort, Passwortwiederholung und existierender Mailadresse! (Die Freischaltung kann bis zu 36 Stunden dauern!)

Jetzt kostenfrei registrieren

Anmelden