Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Login

Registrierung

Noch kein Benutzerkonto? Jetzt kostenfrei registrieren

(Die Freischaltung kann bis zu 36 Stunden dauern)

 

Nicht ganz neu, möchte mich aber vorstellen

19 Nov 2017 15:14 - 19 Nov 2017 15:22 #1 von ChristianHo
Hallo,

Ich bin Christian und schon länger „stiller Leser“.
Habe vor ein oder zwei Jahren hier schonmal von meiner Problematik geschrieben, mich habe bis letzte Woche nicht zum Arzt getraut. Nun hat mir ne Physiotherapeutin in den Allerwertesten getreten und ich war da. :)

Seit vier Jahren schleppe ich mich mit einer zunehmenden Problematik rum.
Inzwischen ist es fast täglich, dass ich das WC nicht mehr rechtzeitig erreichen kann. :S

Ich habe mich nun endlich überwunden zu einem Urologen zu gehen. Der war nicht so begeistert, dass ich erst so spät den Weg zu ihm gefunden habe.
Das Gespräch war an sich sehr gut, wenn auch stellenweise sehr peinlich mit ihm über die Vorlagen und den Verbrauch, nasse Hosen und Betten zu sprechen. Ich musste nach dem Termin mein Shirt wechseln, weil ich so geschwitzt habe vor Angst, Aufregung. Er hat mir nen Tuch gereicht um den Schweiß vom Kopf zu wischen. :blush:

Nach sehr ausführlicher Anamnese hat er ein Ultraschall gemacht. Kein Redtharn Aber ne verdickte Blasenwand. Es besteht der Verdacht auf eine höhergradige Dranginkontinenz.
Ich soll ein Mitktionsprotokoll führen, dann mit Spasmex 15 1-0-1 anfangen und nach vier Wochen nochmal protokollieren.
Jetzt nach einer Woche merke ich noch keine Besserung, allerdings habe ich öfter mal Schmerzen in der Blase. Es fühlt sich so an als würde sie verkrampfen.

Im Januar habe ich den nächsten Termin und dann will er entscheiden wie es weiter geht.

Ich halte mich weiter mit Hilfsmitteln aus dem Internet über Wasser.

Weiter habe ich einen BSV bei L5/S1 allerdings ohne Beteiligung von Nervenstrukturen.
Der Uro meint aber, dass trotzdem damit zusammenhängen könnte.

Ich hoffe hier einen Austausch mit Leidensgenossen zu bekommen. Mann fühlt sich so allein mit seinem Problem und hat keinen um mal drüber zu sprechen, wie man den Alltag so meistern kann. (Arbeit, Hobby, Freizeit)
Ich Igel mich ziemlich ein. :dry:

So das soll’s erstmal gewesen sein.

Wenn noch Fragen sind, nur Mut.

Meine Fragen sind:

Nehmen andere auch Spasmex und haben ähnliche Symptome?
Wie macht ihr das bei der Arbeit und co?
Soll ich bis Januar warten, oder vorher schon hin?
Kann man das mit den Hilfsmitteln auch günstiger lösen? (DM und Co. taugen nix, wenn sich die Blase im Schwall entleert)
Was steht mir evtl. noch an Diagnostik bevor? (Ich fürchte mich schrecklich vor ner Spiegelung)

Jetzt ist aber wirklich Schluss!

Ich hoffe der eine oder die andere Fühlt sich angesprochen.

Lieben Gruß

Christian

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

19 Nov 2017 22:31 #2 von eckhard11 ✝
Hallo und guten Tag, Christian,

hast Du es schon einmal mit einem Kondom-Urinal versucht ?
Ich verwende diese Dinger jetzt seit über 13 Jahren, ( allerdings nur nachts ), und habe nie Probleme damit gehabt.
Mach Dich schlau, ( www.inkontinenz-selbsthilfe.com/kondomurinale ), und rede mit dem Urologen
Du wirst erstaunt sein, wie sehr Dir das Kondom bei deinem Problem helfen wird.......

Guß
Eckhard

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.308 Sekunden

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 395

Gestern 2487

Monat 59868

Insgesamt 9807146

Aktuell sind 226 Gäste und ein Mitglied online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Du erstmalig eine Frage im Forum stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren. Bitte sei bei der Auswahl deines Benutzernamens etwas einfallsreich. Häufig verwendete Vornamen sind normalerweise schon vergeben und jeder Name kann nur einmal vergeben werden. Achte auf korrekte Eingaben bei Passwort, Passwortwiederholung und existierender Mailadresse! (Die Freischaltung kann bis zu 36 Stunden dauern!)

Jetzt kostenfrei registrieren

Anmelden