Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Login

Registrierung

Noch kein Benutzerkonto? Jetzt kostenfrei registrieren

(Die Freischaltung kann bis zu 36 Stunden dauern)

 

Hallo ihr da + frage

15 Sep 2010 19:10 #1 von helfahelf
Hallo aus Schleswig Holstein, bin 23 Jahre alt und leide schon 23 Jahre an Inkontinenz, mal isses für paar tage weg und mal ist es wieder da, wurde damals aufgrund einer harnwegs verenngung operiert (da war ich ca 9 jahre alt) aber das brachte nix, leide unter psyischen problemem (ängste,depression) vielleicht hängt es auch damit zsm aber das weiß ich bis heut irgendwie noch nicht, auch wenn es schon vom arzt gesagt wurden ist.
Naja da ich aktuell ein problem habe wollte ich mal die meinung hören was ich machen soll bzw würde mich über meinung freuen, ich gehe in ca 3 wochen auf therapie für 13 wochen, aber da ich angst habe einzunässen wird es darauf hinauslaufen das ich mich selber unter druck setze, und wieder nächte wachbleiben werde weil ich nicht möchte das es dort von jemanden bemerkt wird, es ist einfach ein extremes scham und angst gefühl "mal wieder" ausgelacht zu werden...was soll ich tun? gibt es hilfsmittel die nicht unbedingt jemand merkt ? ich will mich einfach sicher fühlen, zuhause habe ich gummibettlaken aber die möchte ich dort ungern benutzen weil ich die sicherlich oft waschen muss?. Achja ich nässe nur nachts ein. Also lieben gruß und danke schonmal

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

16 Sep 2010 13:33 #2 von Walter
Hallo Helfahelf, erst einmal herzlich Willkommen im Forum. Zu deinem Problem kann ich dir nur Raten, dich mit der Therapieeinrichtung schon vorher in Verbindung zu setzen und dein Problem mit dem nächtlichen Einnässen zu schildern. Die Einrichtungen sind auf solche Fälle vorbereitet, da du nicht der Einzige bist, der dieses Problem hat. Unabhängig davon solltest du für die ersten Nächte deine gewohnte Versorgung mitnehmen.
Wenn ich deinen Beitrag lese, frage ich mich, ob du nicht mal wieder zum Urologen gehen solltest, den es ist immerhin schon 15 Jahre her das du bei einem warst. Und vor allen Dingen brauchst du keine Angst haben, dass dich ein Therapeut oder Arzt wegen deines Bettnässens auslacht. Denn sie kennen solche Probleme und werden dir versuchen zu helfen.

MfG Walter

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: MichaelDah
Ladezeit der Seite: 0.094 Sekunden

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

 

 

 

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 2141

Gestern 2120

Monat 62348

Insgesamt 10009675

Aktuell sind 67 Gäste und keine Mitglieder online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Du erstmalig eine Frage im Forum stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren. Bitte sei bei der Auswahl deines Benutzernamens etwas einfallsreich. Häufig verwendete Vornamen sind normalerweise schon vergeben und jeder Name kann nur einmal vergeben werden. Achte auf korrekte Eingaben bei Passwort, Passwortwiederholung und existierender Mailadresse! (Die Freischaltung kann bis zu 36 Stunden dauern!)

Jetzt kostenfrei registrieren

Anmelden