Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Du kannst alle Bereiche des Forums kostenfrei, vertraulich und unverbindlich lesen. Wenn Du eine Frage stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich das Du dich zuvor registrierst. Wir sind Gemeinschaft! Anmeldung / Registrierung

Registrieren
× Wir listen Ihnen in einer interaktiven Landkarte die qualifizierten und interdisziplinär arbeitenden Fachzentren für die Bereiche:
Harninkontinenz, Stuhlinkontinenz, Kinderurologie, Neurourologie, Proktologie und Koloproktologie auf.
Sie erhalten eine gute und auf Wunsch wohnortnahe Übersicht und können zudem nach ihrem Beschwerdebild die Anzeige filtern.
Zur Fachzentren-Suche geht es hier...

Klinik Essen

12 Okt 2020 12:53 #1 von kleines-engelchen
Ein liebes Hallo an alle,

ich habe eine Frage an Euch. Wer war schon in der Klinik in Essen? Gibt es da jemanden - Arzt wo Ihr empfehlen könnt?
Alles natürlich wieder zu dem Thema "Blasenentleerungsstörung". Die Krankenkasse hat mir die Klinik in Essen empfohlen?

Ich freue mich auf die Nachrichten.
Einen schönen Tag

Grüße Simone

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

12 Okt 2020 13:41 - 12 Okt 2020 13:43 #2 von Birgit1
Hallo Simone,

Essen ist eine große Stadt und hat viele Kliniken auch mit urologischen Abteilungen.
Welche Klinik genau ist dir empfohlen worden?
Ich vermute das Alfried-Kruppkrankenhaus welchem ein Kontinenzzentrum angegliedert ist?
Wenn ja, habe ich von diesem Kontinenzzentrum bisher nur Gutes/Positives gehört.
Ich selber habe dort noch keine Erfahrungen gemacht

Viele Grüße aus Essen,
Birgit
Folgende Benutzer bedankten sich: kleines-engelchen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

13 Okt 2020 16:18 #3 von kleines-engelchen
Liebe Birgit,

der MDK meinte die Uniklinik in Essen, Abteilung Urologie. Na-ja einen Arzt konnte er mir da nicht empfehlen.
Du schreibst jetzt Alfried-Kruppkrankenhaus??Mmhhh??vielleicht wäre dies auch die richtige Adresse?

Lieben Dank für deine Rückmeldung.

Grüße aus dem herbstlichen Schwarzwald

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

13 Okt 2020 17:13 - 13 Okt 2020 18:29 #4 von Birgit1
Hallo Simone,

in der Urologie des Uniklinikums war ich 1x notfallmäßig ...
nie wieder!

Aber gut, es kommt immer darauf an an wen man in solchen Häusern gerät.
Ich hatte da wohl eher Pech. Jede*r macht eben unterschiedliche Erfahrungen.

Du wohnst im Schwarzwald und der MDK empfiehlt dir das Essener Klinikum?
Da muss er ja einen triftigen Grund haben dir eine Klinik so weit weg zu empfehlen. Frag doch nochmal beim MDK nach warum genau man dir diese Klinik empfiehlt.

Ich weiß ja nicht worum es bei dir geht und vielleicht gibt es für das "Problem" ja keine näher gelegene Klinik oder das Essener Klinikum ist vielleicht genau dafür spezialisiert....?
Keine Ahnung, lass dir die Empfehlunge nochmal genau erklären.

Das Alfried-Kruppkrankenhaus in Essen Steele, welches ich meinte, hat auf jeden Fall ein Kontinenz - und Beckenbogenzentrum. Von dem habe ich bisher nur Gutes gehört.
www.krupp-krankenhaus.de/kontinenz-und-b...trum-essen-ruhr.html

Aber ein solches Zentrum sollte doch bestimmt auch näher dran an deinem Wohnort zu finden sein, denke ich mal.

Liebe Grüße,
Birgit
Folgende Benutzer bedankten sich: kleines-engelchen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

14 Okt 2020 19:33 #5 von kleines-engelchen
Liebe Birgit,

vielen lieben Dank für deine Rückantwort. Ja, genau der MDK hat mir die Uni in Essen empfohlen. Ich habe schon sehr viele Häuser(Einrichtungen) hier in meiner Umgebung besucht. Ich bin derzeit in Villingen Schwenningen in der Klinik und dort auch zufrieden. Allerdings komme ich da nicht wirklich weiter.
Bei mir geht es um die Nervenbahnen die während meiner Operation im Unterleib in Mitleidenschaft gezogen wurden. Nur bislang konnte mir keine Arzt sagen, was da genau passiert ist. Nach der OP konnte ich kein Wasser lassen, nichts, null....von heute auf morgen. Nach dem Katheter welcher ich hatte wurde mir das ISK beigebracht, hier hangelt ich mich von einer Entzündung nach der anderen. Und irgendwie hatte ich das Gefühl, dass ich das nicht vertrage. Es wurde dann eine Neurologe Blasenentleerungsstörung disknosziiert. Mir fehlt das Gefühl und das spontane Wasserlassen, da ich keine Rückmeldung vom Gehirn erhalte, also die Nerven......Durch Zufall bin ich auf einen Arzt in der Schweiz gestoßen der sich auf die Nervenbahnen im Beckenbereich spezialisiert hat. Er wollte mich auch untersuchen, allerdings zahlt meine Versicherung die Kosten wo hierdurch entstehen nicht. Daher hat mir der MDK die Klinik in Essen angeraten. Einen Namen von einem Arzt hierzu konnte mir nicht mitgeteilt werden???Daher dachte ich , ich frage mal hier nach. Aber ganz ehrlich, ich glaube kaum, dass die Urologen in Essen auf einen neueren Stand sind wie die Kollegen von Villingen Schwenningen oder Tübingen oder Frankfurt am Main, denn da war ich schon .
Aufgeben ist halt keine Option...daher nehme ich jeden Rat oder Erfahrung sehr gerne und dankend an!!

Liebe Grüße Simone

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

14 Okt 2020 20:59 #6 von AngelikaS
Liebe Simone,

durch Zufall habe ich deinen Beitrag gerade gelesen. Leider kann ich dir auf deine Frage keine Antwort geben, denn ich bin ja auch immer noch auf der Suche nach einer eindeutigen Diagnose.

Ich mache ISK inzwischen seit über zwei Jahren täglich ca. 6 mal und handle mir leider auch die eine oder andere Harnwegsentzündung ein.
Es ist so gut wie kein Dranggefühl da, ich gehe sozusagen nach der Uhr auf die Toilette.


Aber was ich dich eigentlich fragen wollte, es ging dir doch zwischenzeitlich schon so gut. Du brauchtest kaum noch kathetern. Ich hatte mich so gefreut für dich. Darf ich dich fragen, wie es dir jetzt geht?
Ich hoffe doch, dass sich nix verschlechtert hat, du hast mir doch immer so tolle Ratschläge gegeben.

Sei ganz herzlich gegrüßt
Angelika

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

15 Okt 2020 19:18 - 15 Okt 2020 19:19 #7 von kleines-engelchen
Liebe Angelika,

du wirst lachen, an Dich habe ich auch schon öfters gedacht? Wie geht es Dir? Kommst du zurecht mit dem ISK?
Ja, das stimmt auch, ich mache immer noch Fortschritte, aber dennoch würde ich jetzt wirklich mal wissen wollen, was da los ist?!
Ich möchte halt nichts unversucht lassen. Ich finde es halt einfach nur schade, dass keiner so Recht eine Antwort weis....
Aber das mit der Klinik in Essen hat sich heute auch erledigt, denn ich hatte heute mehrere Gespräch geführt und die sind genauso weit wie die Ärzte - Urlogogen hier bei mir in der Gegend. Ich bin nur auf die Klinik in Essen gestoßen da mir der MDK diese empfohlen hatte. Na-ja ich hatte ja schon geahnt worauf dies hinläuft...aber ein Versuch war es wert. Besser als wenn ich diese weiten KM fahre um zu hören(was ich auch schon hinter mir habe) mmmHhH schwierig....

Aber bei dir alles soweit gut, Angelika? Ich freue mich wieder von dir zu lesen.
Liebe Grüße Simone

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

15 Okt 2020 20:04 #8 von AngelikaS
Liebe Simone,

es freut mich zu hören, dass es dir trotz allem soweit gut geht. Ich hab auch sehr oft an dich denken müssen, wie es der Simone wohl geht?

Du bist wirklich so eine aktive Frau, was du so unternimmst, um der “Sache“ auf den Grund zu gehen, Hut ab !

Was mich betrifft, habe ich mich mittlerweile an das tägliche Kathetern gewöhnt, bin nicht mehr so ängstlich und verkrampft wie anfänglich.

Allerdings benutze ich seit zwei Monaten ein anderes Produkt und muss sagen, viel viel besser für mich.
Der neue Katheter ist etwas fester, also nicht so weich und biegsam, ich komme damit viel leichter in die Harnröhre, bin super zufrieden damit.

Seit einiger Zeit bin ich aber auch tatsächlich am Überlegen, mir vielleicht doch den Blasenschrittmacher einsetzen zu lassen. Mein Urologe rät mir ebenfalls dazu. Aber wie gesagt, ich überlege noch ... vielleicht als Vorsatz fürs neue Jahr:)

Nun wünsche ich dir noch einen schönen Abend und hoffe bald wieder von dir zu hören bzw. zu lesen.

Liebe Grüße
Angelika

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

16 Okt 2020 22:32 #9 von kleines-engelchen
Liebe Angelika,

du bist lieb. Vielen Dank für Deine netten Zeilen. Vor allem freut mich zu lesen, dass du gut mit dem ISK auskommst.
Ja, super dann hast du einfach auch für Dich das ideale Produkt gefunden. Manchmal hilft echt ausprobieren. Damals hatte ich auch die Option mit dem Blasenschrittmacher. Ich dachte ja, ich mach und will das machen (Hauptsache es funktioniert alles wieder). Mittlerweile bin ich froh, es doch nicht gemacht zu haben. Oftmals ist auch Zeit und Geduld angesagt(ich weis wir Frauen mit Zeit und Geduld). Gerade ich schreibe das, ich dachte auch immer....ja ...ja ...aber auch ich wurde eines besseren belehrt. Klar, jeder sollte für sich selbst entscheiden und für sich das Beste finden. Meine Urologin hatte mir damals auch erklärt, dass es den Blasenschrittmacher gibt, nur bei jedem ist es halt anders und eine Garantie gibt es nicht. Ob es funktioniert sieht man erst nach der Testphase oder während der Testphase....Hat sich bei dir die Blase etwas erholt???
Du kannst mich gerne auf dem laufenden halten, ich freue mich immer von Dir zu lesen. Ich drück dir weiterhin meine Däumchen und Fußzehn für alles, dass es gut wird.
Ein ganz schönes Wochenende, auch allen anderen stillen Mitlesern.
Herbstliche Grüße Simone :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

17 Okt 2020 08:41 #10 von AngelikaS
Liebe Simone,

schön, dass ich mich wieder mit dir austauschen kann.

Also das mit dem Blasenschrittmacher ist noch nicht zu Ende überlegt, da ich ja mittlerweile mit dem ISK gut zurecht komme. Auch mein Urologe sagte mir, dass es nicht bei jedem hunderprozentig klappt. Naja ... ich muss es ja nicht machen lassen, so lange ich ISK selbständig machen kann.

Bin inzwischen auch gut für unterwegs organisiert. Habe in jeder Handtasche Spiegelchen und Katheter parat.

Allerdings kann ich nur durch ISK Wasser lassen, auf normalen Wege geht gar nichts.
Manchmal kommen ein paar Tröpfchen, während des Stuhlgangs ... das war es aber auch schon.

Wie ist es bei dir, musst du überhaupt noch ISK anwenden oder ist es noch so, dass du es zur zur Kontrolle machst?

Sei erst mal ganz lieb gegrüßt
Auch an alle anderen viele liebe Grüße aus dem verregneten Berlin
Angelika

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.111 Sekunden

- Anzeige -

Hollister Banner

- Anzeige -

 

- Anzeige -

 

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Homepage-Sicherheit

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 27

Gestern 721

Insgesamt 7913267

Aktuell sind 41 Gäste und keine Mitglieder online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren.