Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

.

Jetzt Vereinsmitglied bei der Inkontinenz Selbsthilfe e.V. werden

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

> Anmeldung / Login

Registrierung

Noch kein Benutzerkonto? Jetzt kostenfrei registrieren

(Die Freischaltung kann bis zu 36 Stunden dauern)

Befragung: Hilfsmittelversorgung - Qualität - Zuzahlung. Gibt es Veränderungen?

05 Sep 2022 17:27 - 05 Sep 2022 20:35 #1 von Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
Liebe Vereinsmitglieder, liebe Forenmitglieder,

Preissteigerungen sind allgegenwertig und werden an vielen Stellen diskutiert. Als Selbsthilfeverein und Interessenvertretung der Betroffenen möchten wir dieses Thema und die evtl. daraus entstehenden Probleme, bezogen auf die Hilfsmittelversorgung und deren Sicherstellung, gerne aufgreifen.

Vertreter der Inkontinenz Selbsthilfe e.V. werden dieses Thema und daraus resultierende Probleme am kommenden Mittwoch (07. September), am 15. September auf der Rehacare, am 28. September bei einem runden Tisch und am12. und 13. Oktober 2022 mit Vertretern aus ganz unterschiedlichen Bereichen diskutieren. Wir führen dabei direkte Gespräche mit Herstellern und deren Vertretung, mit gesetzlichen Krankenkassen, mit Vertretern bzw. Abgeordneten aus der Politik sowie mit weiteren Selbsthilfevertretungen.

Zentral in unserem Auftreten als Interessenvertretung - und hier im Besonderen in unserer Argumentation und der Darstellung möglicher oder bereits aufkommender Probleme - sind die Rückmeldungen der Betroffenen. Letztlich können diese am besten beurteilen und berichten, ob sich an ihrer Versorgung bereits etwas verändert hat oder ob anstehende Veränderungen bereits angekündigt wurden.

Deshalb stellen sich folgende Fragen:

Gibt es bereits Ankündigungen oder tatsächliche Veränderungen bei...

- Ankündigungen oder Umsetzung einer Reduzierung der monatlichen Hilfsmittelmenge
- Ankündigungen oder Umsetzung höherer wirtschaftlicher Zuzahlungen
- Reduktion der Qualität
- Versorgungsumstellungen (beispielsweise vom gewohnten Produkt auf ein anderes)

Diese Fragestellungen kann man bestimmt noch ausweiten. Bitte berichtet hier von euren Erfahrungen.

Es ist zu befürchten, dass eine Veränderung des Produktportfolios, welches den Betroffenen zur Verfügung gestellt, beziehungsweise aufzahlungsfrei angeboten wird, ansteht. Dies befürchten wir insbesondere, gerade weil die Erstattungen im Bereich der Hilfsmittelversorgungen bei den gesetzlichen Krankenkassen oftmals nur sehr niedrig sind und weil dies bereits seit Jahren für einige Versicherten problematisch ist.

Solche Diskussionen und daraus resultierende Gespräche mit den Beteiligten und Entscheidern können ausschließlich sachlich geführt werden. Deshalb bitten wir herzlich darum, in der hier hoffentlich entstehenden Diskussion unbedingt sachlich zu bleiben.

Gemeinsames Ziel sollte die einheitliche Stimme aus den Erfahrungen von Betroffenen sein. Damit erreichen wir ein geschlossenes Auftreten und signalisieren die Botschaft, dass wir für unsere Interessen gemeinsam und entschlossen auftreten.

Nehmt diese Chancen durch eine Beteiligung an!

Vielleicht können wir das eine oder andere Forenmitglied auch noch von einer Vereinsmitgliedschaft überzeugen. Die Tätigkeit der Inkontinenz Selbsthilfe e.V. (eingetragen und gemeinnützig anerkannt) geht weit über die Bereitstellung einer Webseite mit angeschlossenem Forum hinaus. Für einen Beitrag von nur 2 Euro im Monat ist dies ganz sicher eine lohnende Entscheidung.

Herzliche Grüße!

Der Vorstand der Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
Folgende Benutzer bedankten sich: Sydney, Birgit1, bienchen123

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

06 Sep 2022 11:15 #2 von bienchen123
Hallo zusammen,
diese (Nach-)Fragen könnten auch bei Präsenz-Treffen örtlicher Inkontinenz-Selbsthilfegruppen (vor-)gestellt werden.
Es wäre super, wenn wir zu diesem Thema möglichst viele Rückmeldungen und Unterstützung bekämen!
Vielen Dank für Euren Einsatz!!!

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

06 Sep 2022 14:18 - 06 Sep 2022 14:19 #3 von Ciajaeg
Hallo,

Attends hat mir für die höherwertigen Produkte, in meinem Fall alles über 8T, neue (höhere) Preise mitgeteilt. Einige Zuzahlungen, die für Pants und Flex-Produkte, sind nun so hoch, dass ich ohne Rezept woanders preiswerter kaufen kann, das war auch schon vorher so, ist aber erheblich deutlicher geworden.

Einige Produkte sind nur leicht teurer geworden und die Zuzahlungen sind für mich in Ordnung.

Das T8 Produkt, das ich "kostenfrei" bekomme, ist bisher davon nicht betroffen. Qualitäts-Änderungen habe ich bemerkt, aber ob die neuen Folien nun besser oder schlechter sind ist schwierig zu beurteilen.

Bisher ist also noch alles O.K.

Diagnosen: Neurogene Dysfunktion des unteren Harntraktes suprapontin, Terminale Detrusor-Überaktivität - Detrusor-Sphinkter-Dyskoordination - Algurie - Polydipsie + Polyurie - chronische Harnretention -
Myalgische Enzephalomyelitis (ME-CFS) - (POTS) - Dysautonomie (Polyneuropathy)

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

06 Sep 2022 18:41 #4 von Sydney
Hallo
Habe heute einen Schock bekommen. Sonst hatte ich die Betmiga mit nur 5€ Rezept Gebühren, nun musste ich 21€ aufzahlen. Laut Apothekerin war das nun die Vorgabe der Krankenkasse. Warte die Lieferung und Rechnung ab und werde dann noch mal mit der Krankenkasse reden.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

06 Sep 2022 22:52 - 06 Sep 2022 23:03 #5 von MichaelDah
Also ich weiß ja nicht wie das bei euch ist - aber meine persönliches erleben ist, dass man mit der derzeitige Handhabung der Versorgung - insbesondere was aufsaugende Hilfsmittel angeht - nicht nur aus Betroffenensicht gescheitert ist.

Ich kenne keinen Lieferanten der (funktionierende) Hilfsmittel für schwere Inkontinenz ohne Kostenübernahme Erklärung der Kasse noch zuzahlungsfrei liefert. Daneben wird es offenbar auch für die Kassen (gewollt?) immer schwieriger überhaupt noch Lieferanten zu finden, die bereit sind, das „gesamt Packet“ zu übernehmen. Damit wird die Öffnung des Ausschreibungs-Monopols ad absurdum geführt weil nur noch die ganz großen wirklich in der Lage sind überhaupt so anbieten zu können.

Aus Kassensicht kann ich das nachvollziehen - und ich weiß auch nicht wie man die Preis-Spirale anders bremsen könnte - aber für die Betroffenen ist das aber teilweise wirklich problematisch.

Meine Hilfsmittel habe ich nur nach gezielter Kostenübernahme Beantragung bei der Krankenkasse zuzahlungsfrei bekommen - und das kann ja so auch nicht Sinn der Sache sein. Selbst bei ableitenden Hilfsmittel gibt es inzwischen Probleme. Hab ich gerade bei meinen Eltern erlebt, wo die Sozialstation Rezepte nicht mehr einlösen konnte, weil sich der Lieferant weigerte das Rezept anzunehmen… Statt dessen musste von einem anderen Lieferanten irgend ein billig ramsch genommen werden wo selbst die Beutel teilweise undicht waren…

Das ganze ist aber aus meiner Sicht ohnehin nur die Spitze des Eisberges, weil man politisch gerade unser Gesundheitssystem voll vor die Wand fährt. Es gibt halt einfach Bereichen die man nicht privatisieren sollte. Nicht umsonst fangen Städte an ihrer Versorgungsbetriebe wieder zurück zu kaufen. Man kann nur hoffen das, dass auch mit den Krankenhäusern passiert…
Folgende Benutzer bedankten sich: bienchen123

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

07 Sep 2022 09:26 - 07 Sep 2022 09:27 #6 von Sydney
Meine Attends Standardversorgung mit Windeln Stärke bis 8 wird wie bisher gezahlt. Für meine Nacht bzw angebliche Premiumversorgung mit Stärke 10 sind um 2 Euro pro Beutel rauf. Müsste ein Aufschlag von fast 20% sein :angry:
Folgende Benutzer bedankten sich: bienchen123

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

09 Sep 2022 00:27 #7 von hans-w
Hallo,

gern will ich auch meine Erfahrungen zu diesem leidigen Thema mitteilen. Ich bin erst seit ca 1,5 Jahren inkontinent aber leider schnell zunehmend. Anfangs habe ich viele Proben zuschicken lassen und dann Molicare 6 Tropfen Pants für tags und Better Dry Pants für die Nacht privat gekauft. Mit dem Rezept vom Uro habe ich von der TK dann Seni Active Classic Pants 6 Tropfen für Tag und Nacht bekommen die Qualität ist deutlich schlechter, zuzahlen mußte ich 10 Euro. Tags trage ich Netzhosen drüber und wechsle 3 - 4 mal, nachts trage ich eine undurchlässige Hose drüber und wechsle nur ein mal. Den Zoff mit Kasse und Lieferanten lasse ich mal weg, darum gehts hier nicht. Aber mir wurde schon mündlich angekündigt dass die Zuzahlung für die Pants demnächst um 10 - 20 % steigen werden. Die PVC Hosen mußte ich schon immer selbst bezahlen.

Gruß Hans

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

09 Sep 2022 10:25 #8 von bienchen123
Guten Morgen Hans,
vielen Dank für Deine Rückmeldung.
Bitte halte uns auf dem Laufenden.

Herzliche Grüße!
Monika

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

13 Sep 2022 11:58 #9 von Günti
Hallo zusammen,

bei Günti habe ich bis jetzt noch keine Info zu Veränderungen erhalten. Allerdings läuft unsere Verordnung für inkontinenzschutz jetzt aus und ich muss eine neue einreichen. Mal schauen, ob dann was kommt. Kondome auch noch keine Info. Bis jetzt alles zuzahlungsfrei nach Einzelfallentscheidung.

Meine Vorlagen sollte ich jetzt zuzahlen. Bin dann auf ein zuzahlungsfreies Produkt umgestiegen und noch in der Testphase.

Lieben Gruß
Petra

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

13 Sep 2022 12:56 #10 von Günti
Ja, mache ich gerne Marco.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.126 Sekunden

- Anzeige -

 

- Anzeige -

 

Fresenius Kabi Sanabelle

- Anzeige -

 

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 1340

Gestern 2081

Monat 16845

Insgesamt 8891534

Aktuell sind 79 Gäste und keine Mitglieder online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie erstmalig eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren. (Die Freischaltung kann bis zu 36 Stunden dauern!)

Jetzt kostenfrei registrieren

Anmelden