Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

> Anmeldung / Login

Registrieren

Registrierung

Noch kein Benutzerkonto? Kostenfrei registrieren (Die Freischaltung kann bis zu 24 Stunden dauern)

Chronisches Bettnässen Erwachsener

05 Mai 2022 10:55 #11 von hippo80
Hallo mich. Ein es geht nicht darum ihn undicht rumrennen zu lassen. Es geht darum, dass die Enuresis hier nur ein Symptom der Traumafllgedtörung ist und diese nunmal grundsätzlich anderer Therapien bedarf. Ansonsten findet die Seele durchaus andere Wege sich auszudrücken und der Hilflosigkeit Symptome zu verleihen. Und glaub mir, wenn die OP ohne Risiken für Seele möglich wäre, würde ich dazu raten. Die Seele zu therapieren ist nämlich weitaus anstrengender und härter als es jede OP sein könnte. Und diese Therapie dauert nicht umsonst Jahre (bei mir ganz genau 24 Jahre!). Und ich finde es dann schon relativ gewagt, jemandem mit der Diagnose einer PTBS hier die OP als guten Weg darzustellen. Auch wenn du es mit Sicherheit gut meinst, ist an dieser Stelle gut gemeint nicht gut gemacht. Das mag überheblich von mir klingen, aber ich habe diesen Weg begehen müssen und mir wurden oft vermeintlich einfache Optionen als schnell und gut verkauft. Das Ergebnis war ein Verschleppen der Therapie meinerseits und damit eine Schwerst-Chronifizierung. Ich komme mit meiner Erkrankung halbwegs klar, aber ich gelte auch seit Jahren als austherapiert.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

05 Mai 2022 11:04 #12 von mich
O.k. dann besitze ich keine Seele. Mir ist ein Erfolg wichtiger.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

05 Mai 2022 11:18 #13 von hippo80
Ein Erfolg ist auch wichtig. Aber ist es ein Erfolg, wenn das Bett trocken bleibt, aber die Seele dann andere Symptome entwickelt. Und im Bereich der Traumafolgestörungen geht es dabei um Symptome, die schwerst selbstschädigend sind. Und nein, dann ist ein trockenes Bett kein Erfolg. Davon abgesehen, dasses für den Betroffenen ein weiteres Mal das Gefühl gibt, versagt zu haben falsch zu sein, bekloppt zu sein.
Sorry, aber bei solchen Themen reagiere ich empfindlich, weil es hier um ein Menschenleben geht, welches bereits durch andere schwer geschädigt wurde. Und weil ich in den Therapien viele Menschen kennenlernen durfte, denen schlimme Dinge widerfahren sind. Und die nur dadurch noch am Leben sind, dass man ihnen irgendwann Psychotherapie nahezu aufgezwungen hat, nachdem vermeintlich harmlose, einfache Therapiemethoden sie an den die Stelke zwischen Lebe und Tod gebracht (und nicht weniger auch in den Tod. Und dann hier einfach zu schreiben, lass die OP machen und dann hast du deinen Erfolg... Sorry das kann man nicht unkommentiert lassen.
Und das du keine Seele hast stimmt einfach nicht. Deshalb schrieb ich ja, dass du es gut meinst. Und das ist auch völlig okay. Aber dann so auf meinen Einwand zu reagieren, hat etwas leicht infantiles. Das du viele gute Jahre mit dem Implantat hattest, ist super und freut mich für sehr für dich und macht hoffentlich anderen in deiner Situation auch viel Mut.
Folgende Benutzer bedankten sich: Berge

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

05 Mai 2022 11:29 #14 von mich
Hippo, vielleicht ist es bei mir anders. Ich bin mit Leib und Seele Techniker. Wenn man mit Technik auch bei mir etwas verbessern kann, dann nehm ich das an. Ich hoffe das ich im Juli wieder einen neuen implantiert bekomme. Auch wenn der wieder nur ein paar Jahre hält. Dass ich nicht dicht bin, belastet mich schon sehr. Gleich nach der OP war ich das 2 Jahre und jetzt ist es auch schon wieder ein Jahr so.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

05 Mai 2022 11:55 #15 von Sophia
Lieber Jan,

ich weiß nicht, ob es dir weiterhilft.

Bei mir geht das mit der Bettnässerei auch schon viele Jahre. Am Anfang fand ich es schrecklich. Plötzlich ist das Bett nass. Wie peinlich. Was wird wohl mein Mann dazu sagen wenn er das mitbekommt? Ob er mich dann weniger lieb hat?
Als es das erste Mal passiert ist, habe ich es verschwiegen. Doch beim zweiten Mal habe ich ihm davon erzählt und er meinte, ich sollte es mal abklären lassen. Und so war ich dann auch beim Arzt. Bei mir wird die Ursache auch etwas seelisches sein. Doch ich habe mich nicht in Therapie begeben, sondern mich mit der Situation arrangiert.

Zum Glück habe ich einen sehr verständnisvollen Mann. Er drängt mich zu nichts und bestärkt mich auch dabei nichts weiter zu machen wenn ich mich dabei gut fühle. Und so ist es "nicht schlimm" dass ich nachts nicht mehr "dicht" bin. Es hat eine Weile gedauert bis ich den Schutz für Nachts soweit ausgetestet hatte, dass meine Bettseite nun auch sicher trocken bleibt. Im Grunde genommen hat es unsere Beziehung gestärkt. Wir kuscheln immer noch viel miteinander und auch unser Sexualleben hat dadurch nicht gelitten.

Ich wollte das nur mal loswerden um dir zu zeigen, dass man auch ohne OP's und Therapien sich "einfach" damit arrangieren kann.

Liebe Grüße
Sophia

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

05 Mai 2022 11:59 #16 von hippo80
Doch mich, ich verstehe dich sogar sehr gut. Nur geht es hier nicht um ein technisches Problem. Hier ist nicht die Hardware kaputt, sondern die Software. Und da nützt es nichts das Gehäuse zu reparieren auch wenn es von außen nach einer Beule im Metall aussieht.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

05 Mai 2022 17:05 #17 von MichaelDah
@Mich,

ehrlich gesagt kann ich dir gerade nicht folgen. Wenn du Techniker bist musst du das doch verstehen… Wenn du einen Nagel in ein Brett hauen willst dann benutzt du sicher auch keinen Presslufthammer dafür - denn dann ist der Nagel zwar drin aber das Brett ist auch hin... Genau diese Vorgehensweise schlägst du hier aber vor. Das genannte Problem basiert weder auf einem kaputten Schließmuskel noch auf einer neuronalen Störung. Wieso willlst du dann einen intakten Schließmuskel ersetzten oder oder intakte Nerven neuromodulieren? Die Kontinenz ist doch tagsüber da…

Das währe ungefähr so, als wenn ich dir vorschlagen würde: Lass dir doch einfach ein SBK legen und die Harnröhre dicht machen - dann brauchst du keine Vorlagen, Urinalkondime und und keinen AMS 800 mehr. Ich hoffe Du nimmst mir das jetzt nicht übel und verstehst was ich meine.

Die hier genannten Probleme sind leider viel schwieriger anzugehen als eine „simple“ physische Störung die man ggf. operative beheben kann, denn sie betreffen nicht die „physik“ sondern wie hier schon beschrieben entweder die „Software“ oder die Bio Chemie - die allerdings u.U. auch wieder mit der „Software“ zusammenhängt.

Ich bin mit dir an der Stelle einig, das - ganz nach Techniker Sicht (der ich übrigends auch bin ;-) ) - natürlich erstmal geschaut werden sollte woran es denn nur wirklich liegt. Inkontinenz ist keine „Krankheit“ im eigentlichen Sinn sondern der Ausdruck eine vorgelagerten Störung. Diese Störung kann physisch, neuronal, Hormonbedingt oder eben auch psychisch sein. Lässt sich die Störung beheben lässt sich auch die Kontinenz wieder herstellen. Erst wenn man festgestellt hat, das eine Störung nicht mehr zu beheben ist, kann man intensiver über das Management der Situation nachdenken. Hier wird man dann versuchen IKM‘s durch Eingriffe wie Interstim, künstliche Sphinker, Botox & Co. mittelfristig überflüssig zu machen oder zu reduzieren. Dies wird allerdings wohl nie bei einer reinen Enuresis passieren, denn die Probleme und Risiken sind gemessen am Nutzen einfach zu groß.

Gerade das Thema Enuresis ist ein sehr schwieriges Thema, denn hier können sehr viele Ursachen hinein spielen die nicht im Fachgebiet der Urologie liegen. Neben Traumata nur mal eine „Auswahl“

- ADH Störungen
- Schlafapnoe (SAS)
- verkleinerte Blase
- neuronale Störungen (polyneuropathie, oder z.B. auch Schäden durch Schlaganfälle)
- Bandscheibenvorfälle die z.B. durch das liegen auf andere Nerven als Tagsüber drücken.

Es lässt sich da sicher noch mehr finden. Wie auch immer - ich denke der Weg besteht immer darin, eine Ursachen nach der anderen auszuschließen wo immer das geht. Wenn man sich sicher ist, das ein traumatisches Erlebnis die Ursache sein kann, dann sollte man das immer mit einer Trauma Therapie angehen, denn davon profitiert man dann in jedem Fall.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

06 Mai 2022 08:11 #18 von mich
Ich seh das so. Wenn ich im Waschbecken eine Stöpsel reinmache, läuft nichts mehr aus. Genau so wirkt der künstliche Schließmuskel. Vielleicht sehe ich das zu einfach aber es hat bei mir geholfen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

06 Mai 2022 08:57 #19 von hippo80
Aber hier ist der Schließmuskel nicht defekt! Das Bettnässe hat einfach mal eine andere Ursache auch wenn das für dich als Techniker unmöglich erscheint.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

06 Mai 2022 09:01 #20 von mich
Aber trotzdem musst du zugeben, wenn die Harnröhre dicht gemacht wird, ist das Bettnässen vorbei. Für mich zählt halt nur das Ergebnis.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.293 Sekunden

- Anzeige -

 

- Anzeige -

 

 

Servocura Ableitende Inkontinenz

- Anzeige -

 

- Anzeige -

 

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 272

Gestern 1884

Monat 14337

Insgesamt 8675090

Aktuell sind 128 Gäste und keine Mitglieder online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie erstmalig eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren. (Die Freischaltung kann bis zu 24 Stunden dauern!)