Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

> Anmeldung / Login

Registrieren

Registrierung

Noch kein Benutzerkonto? Kostenfrei registrieren (Die Freischaltung kann bis zu 24 Stunden dauern)

Blasen- und Darmprobleme nach Spinaler Ischämie

18 Jan 2020 11:53 #1 von Gisela
Hallo zusammen,
ich hoffe hier ist der geeignete Ort um meine Beschwerden mitzuteilen.
Vor eineinhalb Jahren hatte ich aus heiterem Himmel einen Schlaganfall in der Wirbelsäule. Bereich TH 10/11.
Danach war ich deshalb (inkomplette Querschnittslähmung) wenige Monate im Rollstuhl. Ich habe schlimme Verstopfung und anfangs völligen Harnverhalt.
Den Dauerkatheter bin ich inzwischen wieder losgeworden aber ich habe eine neurogene Blasenentleerungsstörung zurückbehalten und starke Empfindungsstörungen im Bereich von der Blase über den Damm bis zum Enddarm. Blähungen die ich nicht zurückhalten kann plagen mich furchtbar und ohne Abführmittel (Movicol) geht gar nichts.
Ich kann zwar inzwischen wieder eingeschränkt gehen aber es sind im letzten Jahr starke Spastiken in Gesäß, Unterleib und Beinen dazugekommen, die sich ständig weiter verstärken.
Nun soll bei mir demnächst eine Sakrale Neuromodulation vorgenommen werden. Zuerst sollen in einer Testphase zwei Elektroden durch das Kreuzbein eingesetzt werden. Zum OP Termin brauche ich mich eigentlich nur anzumelden, aber vorher möchte ich noch die Meinung meiner Neurologin hören.
Vielleicht kann ja hier noch jemand von eigenen Erfahrungen berichten.
Falls euch weitere Details von mir interessieren, beantworte ich Fragen dazu gerne.
Liebe Grüße Gisela

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.094 Sekunden

- Anzeige -

 

- Anzeige -

 

 

Servocura Ableitende Inkontinenz

- Anzeige -

 

- Anzeige -

 

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 146

Gestern 1884

Monat 14211

Insgesamt 8674964

Aktuell sind 134 Gäste und keine Mitglieder online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie erstmalig eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren. (Die Freischaltung kann bis zu 24 Stunden dauern!)