Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Du kannst alle Bereiche des Forums kostenfrei, vertraulich und unverbindlich lesen. Wenn Du eine Frage stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich das Du dich zuvor registrierst. Wir sind Gemeinschaft! Anmeldung / Registrierung

Registrieren

wie viel Katheter bekommt man am Tag/Quaratal verschrieben?

18 Mai 2008 09:50 #1 von Klara
Hallo,

ich habe bisher 190 Stück Katheter (mit Sterilwasserspender) als Vierteljahresbedarf verschrieben bekommen, also 2 Stück am Tag.

Kann man 4-5 Katheter (mit Sterilwasserspender) täglich vom Arzt verschrieben bekommen?

Gruß Klara

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

18 Mai 2008 11:46 #2 von Struppi
Hallo Klara,

selbstverständlich kann Dein behandelnder Arzt die benötigte Menge Kathteter verschreiben. Damit dürfte er auch kein Problem haben, denn auch Katheter sind Hilfsmittel und belasten das ärztliche Budget nicht.

Grüße - und einen schönen Sonntag noch :D


Struppi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

18 Jul 2008 12:31 #3 von Konny
Hallo Klara.

Ich brauche pro Tag 6 - 7 Katheter (SpeediCath) und es gab noch nie Probleme bei der Verschreibung. Allerdings kann ich mir immer "nur" einen Monatsbedarf auf Rezept holen, d.h. ich muß monatlich zur Urologin.

Liebe Grüße
Konny

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

24 Okt 2008 13:38 #4 von gowinda
Hallo Klara,
Lass Dir doch eine Jahresrezept ausstellen,so hab ich das gemacht.
Einmal im Jahr, faxt die Krankenschwester in der Klinik,in der ich behandelt wurde ein Rezept an meine Krankenkasse,und ich bekomme alle drei Monate 540 Speedi Cath ins Haus geliefert.
Das ganze geht über die Firma Assist,ein Lieferant für Heilmittelbedarf . Ich muss alle drei Monate 30 Euro an Assist überweisen,das sind die Rezeptkosten.
So habe ich ein ganzes Jahr Ruhe und muss nicht dauernd zum Arzt rennen. Soviel ich weiß gibt es die Firma Assist in ganz Deutschland,da ich zu den Lieferzeiten immer arbeite liefern die mir alles ins Büro.Ist echt eine bequeme Sache,
Gruß Gowinda

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

29 Okt 2008 11:04 #5 von Flower1981
Hallo zusammen,

also ich bekomme von meiner Hausärztin immer ein Jahresrezept über Speedi Cath verschrieben.

Das schicke ich dann an mein Sanitätshaus und bekomme immer Ende jeden Monats für den kommenden Monat 7 Packungen (Inhalt pro Packung 30 Stück) zugeschickt.

Liebe Grüße
Nadja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

29 Okt 2008 15:30 #6 von Struppi
Hallo zusammen,

Jahres- und/oder Quartalsrezepte sind nicht von allen Kassen und bzw. Bundesländern anerkannt, z.B. kann die AOK Schleswig-Holstein es anders handhaben als die AOK Bayern.

Ich darf z.B. als AOK S-H-Versicherter nur ein monatliches Rezept bei meinen Hilfsmittelliferanten einlösen.

Ggf. vorher einfach bei der eigenen Kasse nachfragen, ob eine Dauerrezeptierung möglich ist.

Grüße

Hannes

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

30 Okt 2008 09:24 #7 von Konny

Struppi schrieb: Ich darf z.B. als AOK S-H-Versicherter nur ein monatliches Rezept bei meinen Hilfsmittelliferanten einlösen.


Ich bin bei der AOK Bayern und hier wird es genauso gehandhabt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

31 Okt 2008 11:28 #8 von Chris
Hallo Struppi, Hallo Konny,

ich war gestern in München bei der Podiumsdiskussion und hatte die Gelegenheit mit dem für Hilfsmittel Verantwortlichen der AOK Bayern, Herrn Johann Zellner, zu sprechen. Es ist möglich, dass die Situation in S-H anders ist, aber ein Hinweis auf Bayern könnte weiterhelfen.

Mir ist nicht bekannt, dass es eine Einschränkung bei der Zahl der Hilfsmittelrezepte gibt. Es mag sein, dass ein Mittarbeiter eine solche Auskunft gibt - die ist aber mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht zutreffend!!

Beschweren, bzw. Nachfragen und mit dem Vorgesetzten Sprechen ist hier angezeigt.

Ich hoffe mal, dass euch das weiterhilft - Konny, ruf den Herrn Zellner an und sprich ihn auf seine Position in der Diskussion an, dann geht das vermutlich klar!!

Machts gut

Chris

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

31 Okt 2008 17:30 #9 von Konny
Hallo Chris.

Danke, das werde ich auf jeden Fall im Auge behalten.

Momentan sieht es bei mir so aus, als ob sich das Blatt zum Besseren wenden wird. Ich freu´ mich grad wie Bolle. Aber dazu mehr in einem anderen Thread, sonst wird´s hier offtopic.

LG

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.112 Sekunden

- Anzeige -

Hollister Banner

- Anzeige -

 

- Anzeige -

 

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Homepage-Sicherheit

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 279

Gestern 622

Insgesamt 7831529

Aktuell sind 74 Gäste und keine Mitglieder online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren.