Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Login

Registrierung

Noch kein Benutzerkonto? Jetzt kostenfrei registrieren

(Die Freischaltung kann bis zu 36 Stunden dauern)

 

Problem der Wärmeregulation

12 Jul 2014 19:22 #11 von Karlchen
Hallo Ano,
Das war doch keine Statistik, sondern ein Rechenexempel. Sicherlich etwas übertrieben, aber doch korrekt.

Ich kenne beide Varianten. Früher hatte ich so ein mobiles Gerät. Schlauch dem Fenster und massenweise heiße Luft kommt durchs Fenster, was ja leicht offen sein muss, wieder rein. Man schafft bei Hitze, damals waren über Wochen knapp 40 Grad im Süden, grad mal 1-2 Grad Kühlung. Und glaub mir, das Teil läuft dann 10 Stunden am Tag.

Hier in Berlin haben wir jetzt in drei Zimmer eine Klimaanlage mit Aussengerät, weil riesige Fenster wo ab Mittag die Sonne knallt. Selbst wenn draußen > 30 Grad sind schafft man mit dem Teil die Räume auf 22 Grad zu kühlen und muss nicht 10 Stunden laufen lassen. Stromersparnis gegenüber Standgerät sicherlich 80%. Wir spüren das bei der Stromrechnung kaum, kühlen aber drei Räume statt einem.

Der Witz dabei ist, dass die Splitgeräte eher billiger in der Anschaffung sind. Wenn man selber installieren kann, dann ist man gut dran. Installateur will ca. 300€ haben.

Aber wie immer gilt: Ein sinnvoller Umgang spart meist viel.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

13 Jul 2014 15:56 #12 von matti
Ui, ui Ano,

bin ich dir mit meiner Antwort auf den "Sack" gegangen? Alles gut!

Ok, 150 Tage sind wohl sehr optimistisch. Bisserl was kostet es halt, so what.

Matti

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

13 Jul 2014 21:03 #13 von Ano

Ui, ui Ano,

bin ich dir mit meiner Antwort auf den "Sack" gegangen?


Ja.
Deshalb hab ich auch entsprechend geantwortet.
Ich sehe das halt von einem anderen Standpunkt aus.

Aber es ist alles okay - davon lebt doch ein Forum, von verschiedenen Meinungen.
Wir lieben uns trotzdem, gelle ???

LG, Ano
Anhang:

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

14 Jul 2014 15:15 #14 von Struppi
Hallo zusammen,

wollte noch mal einen kleinen Zwischenbericht abgeben...

Da die Temperaturen hier auf ein für mich sehr gut erträgliches Maß zurück gegangen sind, fühle ich mich - entgegen der Sonnenanbeter und Touristen - sehr wohl. Was Matti sagt, kann ich bestätigen: Auch ich schwitze ab Körpermitte abwärts gar nicht mehr; das Signal "Jetzt wird's warm, mach mal was dagegen" kommt nicht an, entsprechend keine Produktion von Schweiß (sehr praktisch, so kann auch Mann Socken länger als 12 Stunden tragen).

Fürs kommende Jahr haben wir uns für die Anschaffung eines Splitgerätes entschlossen, den Rest dieses Jahres werde ich schon noch überstehen... außer, es sollte noch eine Hitzewelle im August kommen. Bis dahin wird der Ventilator noch durchhalten müssen, ansonsten Fenster verdunkeln u. feuchtes Bettlaken aufhängen.

Glaube langsam, im Sommer werden die meisten Querschnitte zu Vampiren :lol: Kommt meinem Bio-Rhythmus aber entgegen, ich werde meistens erst gegen Abend so richtig aktiv.

Gruß

Hannes

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

14 Jul 2014 22:21 #15 von Karlchen
Hallo Struppi,
Danke für den Zwischenbericht. Das hilft dabei die eigenen Beiträge verstanden/gelesen zu sehen.

Klimaanlage ist in kälteren Zeiten immer billiger anzuschaffen. Gute Entscheidung! Ich fürchte nur, dass sicherlich noch eine Hitzeperiode kommt.

Witzig find ich das mit dem Laken und dem Ventilator. Das bringt ungefährsoviel wie ein Standgerät.

Ist sowas eigentlich allgemein bekannt? Ein nasses Laken bzw. großes Handtuch auf einen Ständer Hängen und von einem Ventilator anblasen lassen ersetzt eine kleine Klimaanlage. Die Verdunstungskälte bringt ca. 1-2 Grad Raumtemperatur weniger. Der Nachteil ist eben, dass man das Laken immer nass halten muss und eine Regelung nicht möglich ist.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.196 Sekunden

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

 

 

 

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 224

Gestern 1648

Monat 27949

Insgesamt 9907848

Aktuell sind 83 Gäste und keine Mitglieder online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Du erstmalig eine Frage im Forum stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren. Bitte sei bei der Auswahl deines Benutzernamens etwas einfallsreich. Häufig verwendete Vornamen sind normalerweise schon vergeben und jeder Name kann nur einmal vergeben werden. Achte auf korrekte Eingaben bei Passwort, Passwortwiederholung und existierender Mailadresse! (Die Freischaltung kann bis zu 36 Stunden dauern!)

Jetzt kostenfrei registrieren

Anmelden