Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

.

Jetzt Vereinsmitglied bei der Inkontinenz Selbsthilfe e.V. werden

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

> Anmeldung / Login

Registrieren

Registrierung

Noch kein Benutzerkonto? Kostenfrei registrieren (Die Freischaltung kann bis zu 24 Stunden dauern)

Bettnässen bei Stress und Scham

24 Sep 2006 23:50 #1 von Anonymous
Ich habe folgendes Problem wenn ich unter Stress stehen (kommt so ca. 4-5 mal Monat vor) werde ich zum Bettnässer.

Ich habe auch schonmal Inkontinenzslips gekauft aber dann doch nicht benutzt. Obwohl meine Freundin sehr verständnisvoll ist, schäme ich mit einfach und kann den Gedanken nicht ertragen mit einer Windel neben ihr zu liegen.

Das Resultat war dann aber ein feuchtes Bett. Was kann man gegen dieses Schamgefühl machen?

Meine Freundin sagt ja immer, dass ihr das nichts ausmacht und ich glaube ihr das auch, fühle mich aber trotzdem irgentwie "entmannt" bei den Gedanken de facto und was anderes sind Inkontinenzslips ja nicht, eine Windel zu tragen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

25 Sep 2006 00:21 #2 von matti
Hallo Jim,

zunächst ist es schon mal gut, dass du die Scham überwunden hast, hier in diesem Forum zu Schreiben. Dennoch möchte ich dich bitten, dich für solche Fragen zu registrieren. Ich habe deinen Beitrag in das passende Unterforum verschoben, dort kannst du allerdings nur Antworten nachdem du dich registriert hast. Eine Registriung ist absolut anonym!, wir benötigen diese aber alleine schon aus Haftungsgründen.

Zu deiner Frage:

Es mag vielleicht banal klingen, aber der beste Weg ist eine Vermeidung der Umstände das es zum Stress kommt. Nun, wirst du evtl. denken: "Na, was für ein schlauer Spruch", es steckt aber ein wenig Wahrheit drin.

Was wir als Stress empfinden ist häufig "Hausgemacht". Soll heißen, der Umgang mit bestimmten Situationen ist entscheidend.

Die Reaktion deiner Freundin ist schon einmal positiv. Scham kannst du allerdings nur selbst überwinden. Das Verständis sollte es aber erleichtern.

Es gibt im übrigen auch noch andere Hilfsmittel als Windeln! Bei Männern eignet sich ganz hervorragend eine Kondomurinalversorgung.

Bevor du dir aber jetzt allzuviele Gedanken über die passende Versorgung deines "Problems" machts, solltest du deine "Energie" in die Therapie stecken.

Ganz wichtig, wenn auch schon hundertmal geschrieben, ist die ärztliche Abklärung durch einen Facharzt, in diesem Fall einem Urologen.

Gruß

Matti

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.089 Sekunden

- Anzeige -

 

- Anzeige -

 

Fresenius Kabi Sanabelle

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 131

Gestern 1537

Monat 1668

Insgesamt 8760669

Aktuell sind 158 Gäste und keine Mitglieder online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie erstmalig eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren. (Die Freischaltung kann bis zu 24 Stunden dauern!)