Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Login

Registrierung

Noch kein Benutzerkonto? Jetzt kostenfrei registrieren

(Die Freischaltung kann bis zu 36 Stunden dauern)

 

Auch neu

11 Jun 2024 11:32 #21 von martinK
Hallo Kasia

Jetzt bist Du wenigstens einen Schritt weiter! Bei mir hat der Proktologietermin nichts Neues gebracht. Ich soll versuchen, mit Flohsamen die Stuhlkonsistenz zu regulieren, ausserdem wurde bestätigt, dass die Ansteuerung meines Schliessmuskels derzeit nicht gut funktioniert und meine Haut im Anusbereich gereizt ist (was ich weiss aber leider nicht so sehr spüre). Ich werde weiter meinen Beckenboden üben und die Reizung mit Sitzbädern, Windelcreme und Kompressen behandeln.

Gestern hatte ich zudem im Rahmen meiner Immoglubulintherapie zudem eine neurologische Untersuchung. Meine Ärztin wollte angesichts der Verschlechterung meines Gesundheitszustands einige Untersuchungen durchführen, und das Resultat war ernüchternd. So schlecht waren die Nervenleitwerte noch nie; das war echt frustrierend. Bei der letzten Untersuchung sah alles sehr gut als, und ich hatte Hoffnung auf weitere Verbesserung, aber eine Entzündung genügte, um mich zurück an den Start zu setzen. Wir werden die Therapie nun intensivieren in der Hoffnung, dass ich mich schnell wieder erhole. Natürlich bin ich nun auch verunsichert, wie ich mich in der Öffentlichkeit verhalten soll, zumal eine weitere virale Ansteckung mich noch mehr zurückwerfen könnte. Bis anhin war ich diesbezüglich ziemlich unbeschwert unterwegs...

Herzliche Grüsse
Martin

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

12 Jun 2024 10:32 #22 von Dasch
Liebe Kasia,

Da bist du ja schon einen guten Schritt weitergekommen. Ich wünsche dir, dass es nachher der Defäkographie weitere Erkenntnisse gibt und dir angemessen geholfen werden kann.

Ich bin noch nicht weitergekommen, ich warte immer noch auf den Termin zur Urodynamik.

@Martin: Lieber Martin, das hört sich nicht gut an, es tut mir leid das zu lesen. Es klang so hoffnungsvoll, du hattest es schon so gut im Griff, schade, dass dein Körper auf eine Entzündung so stark reagiert hat. Manchmal muss man auch erst einen Schritt zurückgehen, um weiter voranzukommen, nur nicht aufgeben.
Um sich nirgends anzustecken, ist es wichtig, dass dein Körper erholt (möglichst Stress vermeiden) und gut mit Vitaminen und Mineralstoffen versorgt ist. Ich hoffe das du dich schnell wieder erholst und deinen Darm wieder bei seinen Griff bekommst.

Viele Grüße, Daniela
Folgende Benutzer bedankten sich: martinK

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: MichaelDah
Ladezeit der Seite: 0.121 Sekunden

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

 

 

 

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 1987

Gestern 2325

Monat 27329

Insgesamt 10039021

Aktuell sind 77 Gäste und keine Mitglieder online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Du erstmalig eine Frage im Forum stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren. Bitte sei bei der Auswahl deines Benutzernamens etwas einfallsreich. Häufig verwendete Vornamen sind normalerweise schon vergeben und jeder Name kann nur einmal vergeben werden. Achte auf korrekte Eingaben bei Passwort, Passwortwiederholung und existierender Mailadresse! (Die Freischaltung kann bis zu 36 Stunden dauern!)

Jetzt kostenfrei registrieren

Anmelden