Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Du kannst alle Bereiche des Forums kostenfrei, vertraulich und unverbindlich lesen. Wenn Du eine Frage stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich das Du dich zuvor registrierst. Wir sind Gemeinschaft! Anmeldung / Registrierung

Registrieren

Inkontinenzwindeln für 20 kg dünnes Kind

04 Sep 2009 17:25 #1 von Andrea mit Roman
hallo
wir sind verzweifelt auf der Suche nach Windeln für meinen Sohn Roman.
Er ist 9 Jahre alt, gross und dünn, sehr dünne Beine, 20 kg leicht. ER ist geistig behindert meldet sich nicht, wenn er aufs Klo muss, macht aber bei jedem Windelwechsel aufs Klo .DAS hesist ein grosser TEil geht schon mla ins WC.
Sein Hüftumfang ist 56 cm, der Bauchumfang 53-56cm, jenachdem, ob er liegt oder steht, da die Bauchmuskeln sehr schlaff sind. Seine Oberschenkel sind nur 31 cm.
Da er so schmal ist, stört es mich auch, dass viele Inkontinenzwindeln in Grösse XS enorm breit im Schritt sind im Vergleich zu den Kinderwindeln bis 30 kg. DA kann er wahrscheinlich kaum mehr gehen! Bis jetzt testen wir die Windeln nachts.
Windelhersteller von Babywindeln haben mir gesagt , dass die max. 4oo ml saugen.
Zudem ist es so, dass wenn Roman pinkelt, er sehr viel aufs mal rauslässt, im Verglleich zu kleineren Kinndern
-Wir haben uns schon durch alle Windeln vom Inkontinenzversand in der Schweiz durchgepieselt, nichts ist dicht ( Er pieselt in der Nacht locker 600-800 ml, aber Windeln, die mit 1.2 Liter Fassungsvermögen angegeben sind, halten nicht dicht.
Er hat Tag und Nacht Windeln, geht aber Tags auch immer aufs WC. Manchmal ist die Windel tags auch trocken für ein oder 2 Stunden.

Unser Problem ist oft, dass die Windeln in kürzester Zeit (1-2 Stunden)verklumpen, auch wenn sie nur 200 ml Urin drin haben, aber dann saugen sie nichts mehr, wenn er erneut pinkelt. Spätestens alle 2 Stunden kommt er aufs Klo, da pinkelt er, dann gibts wieder die WIndel an den Po. Roman hat auch bis zu 8 mal Stuhlgang täglich, sehr oft auf dem Klo, manchmal inder WIndel.

Hier die Einzelheiten der Babywindeltests:
Pampers Gr. 6 gehen noch knapp vom Stoff um den Bauch, aber klumpen,oft nach 2 Stunden undicht, nachts fassen sie auch nicht mehr als 4oo ml.DAs sind aber noch die besten, die wir im Moment haben.
-Pingo 12-25 kg klumpt auch und ist undicht.
Fixies Gr. 6ebenso.
-Abena Bambo XL Plus bis 30 kg ebenso, fasst nur 300 ml

Wir haben schon viele Inkontinenzwindeln getestet. Wenn man sie ihm anzieht, glaubt, man, sie sitzen gut, nach dem Schlafen (wir testen sie nachts)kommt die Ernüchterung:Die Inkontinenzwindeln halten viele auch in Grösse XS nicht dicht um die Beine, ober sie hängen herunter an den Beinen, da sie zu dünn sind. Einige sind auch aussen ganz durchnässt oder völlig zerklumpt. Keine hält 600 ml dicht, ganz entgegen der ANgaben der Hersteller!
Roman bewegt sich viel, tags wie auch im Schlaf. auch kann er seine Beine problemlos in Froschstellung abspreizen und auch so schlafen.
Vorallem ist sein Bett, trotz Windeln fast jeden Morgen übeschwemmt.

Zudem verträgt er keine Plastikwindeln, da er Ausschlag bekommt.

Hier die Einzelheiten unserer Inkontinenzwindeltests:
-Huggies dry nighties (4-7 Jahre,d.h. 17-30 kg) halten nachts nicht dicht, für die Schule gehen sie einigermassen, zum selber hochziehen nach dem Klo.
-Tena XS ist zu weit und plastifiziert, er hat Ausschlag, sie sind undicht
- Molicare extra XS Plastifiziert, undicht am Bein, Bett nass
- Attends Pull ons 5 XXS,die Katastrophe, Bett überschwemmt, Windel hängt an Beinen herunter wenn nass.
-Absorin elasto Slip super xs : ein See im Bett! völlig zerklumpte Windel, bei nur 320 ml schwerer Windel.
-Absorin slip XS, auch aussen nass, , völlig zerklumpt, Bett überschwemmt
-eine mit der Aufschrift X -small super Air plus, Markenname weiss ich nicht, von einer Kollegin. leider auch zerklumpt am morgen!
-Senis super Air XS: Innenbündchen reissen, läuft am Bein aus, Bett 2 mal nass bei nur 400 ml Windelgewicht!

FAzit: ich bin völlig frustriert, immer so viel nasse Wäsche zu haben. Es muss doch auch für dünne Kinder dichte Windelngeben oder sind wir die Einzigen, die das Problem haben?
Habt Ihr mir Adressen von Inkontinezberatungsstellen, die sich mit verschiedenen Windeln auskennen in D oder A? Vielleicht haben die andere Prodkukte als hier in der CH. DA haben wir über die Publicare bezogen, oder gibt es noch andere Stellen, die einem beraten und Muster schicken?
- Zerklumpen bei euren Kindern die Windlen auch?
-Ist das, weil Roman soviel sich bewegt, er schwitzt, oder beides oder einfach die schlechte Windelqualität?

- Inkontinenzwindeln mit 2 seitlichen Klebern scheinen recht gut zu sitzen, schränken ihn aber ein im Bewegen der Beine, das stört ihn teilweise, wenn er ins Bett geht.
Spielt es eine Rolle,ob man erst den unteren oder den oberen Kleber schliesst.?

Ich hoffe auf neue Windeltipps und auf trockene BEttwäsche am morgen und Hosen tagsüber. Egeal wo ich hingehe, ich musss immer Ersatzwäsche dabeihaben!
_________________
viele Grüsse aus der Schweiz

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

04 Sep 2009 18:56 #2 von Struppi
Hallo ihr beiden,

und herzlich willkommen hier im Forum.

Mmmh, es scheint mir sehr schwer, Euch einen wirklich guten Rat geben zu können - aber ich probiere einfach mal mein Glück :wink: .

Freunde mit einem schwerstbehinderten Sohn (ich glaube, der Junge ist 10 oder 11 Jahre alt) haben diesen inzwischen mit einem Kondomurinal versorgt, welches er auch gut annimmt. Ich vermute aber mal, Dein Sohn wird sich selbiges entfernen... ausprobieren könnt ihr es ja trotzdem, indem ihr bei z.B. Coloplast, Sauer oder einer anderen Firma Muster bestellt.

Zu den Inkoslips kann ich nur zu denen von Abena "Abri-Form Premium X-Small Super" (1.400 ml - realistisch sind das ca. 600 - 800 ml mit textiler Außenfläsche) raten, die haben eine vernünftige Saugkapazität und scheinen vom Schnitt auch am ehesten auf die Bedürfnisse von Kindern, welchen die normalen Windeln nicht mehr passen, zurechtgeschnitten zu sein. Diese Inkoslips hat o.g. Kind lange getragen und sie schienen mir recht zuverlässig, zumal er auch beim Rollisport - also bei aktiver Bewegung - selten Unfälle hatte.

Das Problem des Verklumpens vermute ich eher im Bewegungsdrang Deines Sohnes, weniger in der Untauglichkeit der Produkte. Hier könnten eine zusätzliche Fixierung des Produktes, z.B. ein Body oder aber eine etwas festere Unterhose Abhilfe schaffen. Ins Bett selbst würde ich auf jeden Fall saugfähige Unterlagen legen, z.B. die von Seni, die es auch in "Stecklakenform" gibt damit die Unterlagen nicht so schnell verrutschen.

Ansonsten fällt mir - so lästig es auch ist - nur ein, ihn mindestens 1 x die Nacht erneut trocken zu legen. Über kurz oder lang wird dies ohnehin nicht länger vermeidbar sein, denn mit zunehmendem Alter wird sich auch die Urinmenge noch entscheident steigern, welche er nächtlich ausscheiden wird.

So, mehr fällt mir im Augenblick nicht ein, ich bin aber sicher, dass Ihr auch von anderen Forenteilnehmern noch Tipps erhalten werdet.

Gruß

Hannes

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.114 Sekunden

- Anzeige -

Hollister Banner

- Anzeige -

 

- Anzeige -

 

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Homepage-Sicherheit

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 323

Gestern 836

Insgesamt 7815931

Aktuell sind 61 Gäste und 2 Mitglieder online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren.