Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Login

Registrierung

Noch kein Benutzerkonto? Jetzt kostenfrei registrieren

(Die Freischaltung kann bis zu 36 Stunden dauern)

 

Blasenschrittmacher

15 Feb 2009 18:40 #1 von Klara
Sehr geehrter Dr. Schacht,

können Sie mir die Nebenwirkungen eines Blasenschrittmachers näher erläutern, insofern was man dann nicht mehr tun darf wenn man einen Blasenschrittmacher implantiert bekommen hat.

Eventuell können Sie mir ein Klinikum empfehlen mit dem ich in Kontakt tretten könnte.

Mit freundlichen Grüßen
Klara

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

01 Mär 2009 13:55 #2 von dcschacht
Hallo Klara,

der Blasenschrittmacher soll genauso wie ein Herzschrittmacher zu keiner Beeinträchtigung im alltäglichen Leben führen.
Vor endgültigem Einbau des Schrittmachers erfolgt eine "Probeimplantation", bei der man sich vollig normal verhalten soll. Erst wenn ein Erfolg bestätigt werden kann, wird ein endgültiger Schrittmacher, ähnlich wie beim Herzschrittmacher, implantiert.

Es gibt ein paar Einrichtungen, die einen Schrittmacher implantieren. Mein Rat ist, Uni-Klinik oder zertifiziertes Kontinenz-Zentrum aufzusuchen.

Vielleicht ist da die Deutsche Kontinenz Gesellschaft hilfreich. Hier werden auch via Internet Adressen angeboten - regional nach PLZ sortiert.

http://www.kontinenz-gesellschaft.de

lg dcschacht

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

30 Mär 2009 12:31 #3 von Resi
Mir wurde auch im Jahr 2003 ein Schrittmacher sowie zwei Foramenelektroden S3,wegen nicht neurogenen Detrusohyperaktivität mit ausgeprägter Dranginkontinenz Implantiert.Seit dem habe chronische Durchfälle,Rückenschmerzen,und noch andere Probleme es ist nachgewisen das es Nebenwirkungen sind.Leider von Ärztliche seite wird es nicht Ernstgenommen.Versuche das beste daraus zu machen aber einfach ist es nicht.Besonders wen man nicht ernst genommen wird. :x

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.327 Sekunden

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 1532

Gestern 2487

Monat 61005

Insgesamt 9808283

Aktuell sind 62 Gäste und 2 Mitglieder online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Du erstmalig eine Frage im Forum stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren. Bitte sei bei der Auswahl deines Benutzernamens etwas einfallsreich. Häufig verwendete Vornamen sind normalerweise schon vergeben und jeder Name kann nur einmal vergeben werden. Achte auf korrekte Eingaben bei Passwort, Passwortwiederholung und existierender Mailadresse! (Die Freischaltung kann bis zu 36 Stunden dauern!)

Jetzt kostenfrei registrieren

Anmelden