Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Du kannst alle Bereiche des Forums kostenfrei, vertraulich und unverbindlich lesen. Wenn Du eine Frage stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich das Du dich zuvor registrierst. Wir sind Gemeinschaft! Anmeldung / Registrierung

Registrieren

Das Kondom-Urinal

23 Apr 2013 20:56 #31 von tomtom
Hallo Eckhard, hallo Horsty,
bin auch sehr gespannt auf das Foto von Dir, Eckhard.
Klingt ziemlich interessant was Du schreibst.

Die Anrede "Leidensgenossen" klingt negativer als sie eigentlich gemeint war.
Leider kommen mir im Moment ziemliche andere gesundheitliche Probleme in die Quere. Ich bleibe auf jeden Fall am Ball, aber zunächst einmal muss das Andere geklärt sein.
Euch allen ganz herzlichen Dank
Tom

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

26 Apr 2013 14:56 #32 von tomtom
Hallo Horsty,
ich habe gute Erfahrung mit der Firma Igefa (Kolibri for men)
gemacht, aber ich werde mir die Produkte der von Dir genannten Firma auch mal
anschauen.
Dir ein schönes WE
Tom

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

27 Apr 2013 23:39 #33 von Horsty
Hallo Tom,
damit du nicht unnötig auf eine falsche Fährte geführt wirst: mit der Firma Coloplast hatte ich einen Lieferanten für ableitende Systeme gemeint, der keine aufsaugende Hilfsmittel im Programm hat.
Wie sieht es mit den ersten Teilerfolgen aus, bist du in der Regel nachts trocken? Oder warst du es schon vor deinem neuen Trainingsprogramm?
Bisher schaffe ich es noch, muss aber intensiv meine Übungen fortsetzen.
Tagsüber, besonders bei intensiver körperlicher Betätigung habe ich aufgrund der vielfältigen Nachoperationen Probleme.

L.G. Horsty

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

28 Apr 2013 06:20 #34 von Horsty
Hallo,
hier ein kurzer Zwischenbericht. Das Anti-Vakuum- Ventil von Hollister funktioniert, wenn auch etwas verzögert, zufriedenstellend.
Erhebliche Probleme habe ich jedoch mit der Haftung des Kondomurinal selbst. Die vorigen Tests waren in der Regel ohne größere körperliche Belastungen. Jetzt bei höheren Temperaturen und den anfallenden Gartenarbeiten sind die Belastungen deutlich höher, sodass die Klebeverbindung bereits nach einigen Stunden total aufgelöst wird. Auch die erhöhte Schweißbildung trägt dazu bei.
Frage: Haben andere Anwender, die ebenfalls sehr mobil sind , auch diese Probleme?
Welche Möglichkeiten bieten sich, um auch bei Mobilen Sicherheit zu garantieren?

Horsty

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

28 Apr 2013 12:10 #35 von tomtom
Lieber Eckhard,
hoffentlich bekomme ich jetzt nicht die rote Karte, aber ich muss Dir einfach etwas schreiben.
Du sprichst von dem Lümmel.
So lange dieser Lümmel in etwa seine Dienste tut, auch was Kontaktaufnahme anbelangt, ist dieser Ausdruck absolut angebracht.
Wenn das allerdings nicht mehr immer zuverlässig der Fall ist, dann wird aus dem Lümmel "mein bestes Stück".
Dann weiß man dieses beste Stück zu hegen und zu pflegen, dann wird ein sehr schöner Bereich des Lebens plötzlich ausgeklammert, das ist manchmal nicht leicht zu ertragen und man fühlt sich nicht mehr als vollwertigen Mann.
Echt Sch...
Guten Start in den Mai
Tom

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

28 Apr 2013 16:34 #36 von Struppi
Hallo Tom,

als selbst von vollständiger erektiler Dysfuktion Betroffener kann ich Deine Einwände zumindest im Ansatz nachvollziehen, auch das "sich stören" an bestimmten Begrifflichkeiten.

Mein Selbstverständnis, mich selbst als Mann wahrzunehmen, hat unter diesem Umstand heute aber nicht mehr zu leiden. Vielleicht solltest Du im Unterforum für die ED noch mal einen Thread eröffnen, dort könnte man in einem etwas diskreteren Rahmen (nur für angemeldete User) einen Austausch planen.

Grüße

Hannes
Folgende Benutzer bedankten sich: Horsty

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

28 Apr 2013 18:02 - 28 Apr 2013 18:04 #37 von Chris
Hallo Horsty,

meine Erfahrungen mit Kondomurinalen liegen schon eine Weile zurück, sind daher möglicherweise nicht mit aktuell erhältlichen Produkten zu vergleichen.

Ich habe Tags versucht damit klar zu kommen, musste aber wg. Stuhlinko auch noch in der Richtung vorsorgen, hatte also immer mindesten eine Pant darüber. Ich habe die Produkte verschiedener Hersteller versucht - Schwerpunkt Coloplast und Holister, musste aber die gleiche Erfahrungen machen - die sind nach einer Zeit "einfach abgerutscht" oder waren nicht mehr wirklich dicht. Außerdem hat mich das rasieren extrem gestört. Ecki kommt ja super damit klar, nutzt sie aber nur Nachts, und da sind die Anforderungen sicher andere.

Daher habe ich nach ein paar Wochen versuchen das Ganze abgebrochen. Ähnlich ging es mir allerdings auch mit der Irrigation - da brauchte ich einen 2. Anlauf und musste mich erst dran gewöhnen, heute bin ich sehr zufrieden damit.

Mein Rat also - versuch die unterschiedlichen Hersteller und vor Allem die verschiedenen Größen und Typen. Es mag ja sein, dass bei dir ein selbstklebendes Kondom nicht so gut "funktioniert", wie eines, das mit Klebestreifen verwendet wird - oder umgekehrt und bei der Größe mag auch eine Nummer kleiner noch gut "drüber gehen" aber deutlich besser halten - bei Coloplast gibt es die Meßschablone kostenlos. Auch hier - probieren, probieren und nochmals probieren.

Machs gut

Chris
Folgende Benutzer bedankten sich: Horsty

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

28 Apr 2013 21:30 #38 von matti
Hallo Horsty,

ich kann von gleichen Problemen berichten, vor allem zu der Zeit als ich noch Mobil war. Mich hat es verrückt gemacht, ständig den Sitz des Kondoms zu kontrollieren, ob den noch alles sitzt (klebt).

Sicher ist es auch ein wenig Kopfsache, aber "Unfälle" in Form von abgerutschten oder verdrehten Kondomen hatte ich auch.

Im Rollstuhl ist es prima, für das Bett auch.

Schau dir auch mal dieses Produkt an, dies ist vom Anwendungsansatz etwas anders:

www.inkontinenz-selbsthilfe.com/blog/neu....html?category_id=24

Matti
Folgende Benutzer bedankten sich: Horsty

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

28 Apr 2013 23:06 - 28 Apr 2013 23:11 #39 von eckhard11
Hmm,

diese Einwände von euch beiden verstehe ich nicht ganz.

Ich wollte dieses - ernste - Thema etwas humorvoll angehen, aber dies scheint danebengegangen zu sein....

Eventuell wisst ihr nicht, dass ich im November 2003 wegen eines schweren Blasentumores “ausgeweidet” wurde.
Und wenn ich schreibe “ausgeweidet”, dann meine ich dies auch genau so.
Blase, Prostata, Samenbläschen und 25 Lymphknoten hatte man mir entfernt sowie die Nerven, welche für die Erektion verantwortlich zeichneten, als auch die Samenleiter gekappt.
( Und natürlich waren auch die Blasenschließmuskel weg. )

Ich hatte ergo seither keinerlei auch nur entfernteste Erektion mehr.
Und genau deshalb kann und werde ich nicht von meinem “besten Stück” schreiben, ganz davon abgesehen, dass mein bestes Stück immer mein Gehirn war und ist......
Zudem finde ich diese Umschreibung ziemlich albern.
Und nur, weil die Werbung für Inko-und Potenzmittel das männliche Genital als “sein bestes Stück” bezeichnen, muss ich dies nicht ebenfalls tun.

Übrigens fühle ich mich ganz sicher als "richtiger Mann", ob mit oder ohne Erektion und ob mit oder ohne Inkontinenz.

Gruß
Eck :sleep: hard
Anhang:
Folgende Benutzer bedankten sich: matti, Pamwhy, Horsty

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

28 Apr 2013 23:39 #40 von Horsty
Hallo Chris, hallo Matti,

besten Dank für Eure Antworten, sie bestärken mich meinen eingeschlagenen Weg fortzusetzen.

Ich bin davon überzeugt, dass ableitende Systeme eine bessere Alternative zu aufsaugenden Hilfsmitteln sind.

Zweifellos müssen bestimmte Regeln eingehalten werden aber auch anatomische Voraussetzungen vorhanden sein. Mit zunehmendem Alter und durch die Entfernung der Prostata verkürzte sich der Penis, sodass besonders gewissenhaft alles bewerkstelligt werden muss und das mit den jeweils passenden Produkten.
Deshalb habe ich mit einem weiteren Hersteller Kontakt aufgenommen, der separat individuell dosierbaren Kleber anbietet.
Vom Ergebnis werde ich berichten, wäre aber auch sehr dankbar, wenn andere mobile Benutzer des Kondomurinals kurz über Ihre Ergebnisse berichten würden.

„Urocleanmen“ ist mir bekannt und auch von Eckhard nicht gerade positiv beschrieben worden. Außerdem dürfte der Preis etwas abschrecken. Werde aber bei Misserfolg der anderen Produkte auch dieses Produkt testen.

Euch beiden, herzlichen Dank

Bis bald Horsty

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.335 Sekunden

- Anzeige -

Hollister Banner

- Anzeige -

 

- Anzeige -

 

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Homepage-Sicherheit

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 441

Gestern 709

Insgesamt 7836564

Aktuell sind 44 Gäste und keine Mitglieder online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren.