Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Du kannst alle Bereiche des Forums kostenfrei, vertraulich und unverbindlich lesen. Wenn Du eine Frage stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich das Du dich zuvor registrierst. Wir sind Gemeinschaft! Anmeldung / Registrierung

Registrieren

Nierenfistel

09 Nov 2016 18:55 #1 von Cookie1980
Hallo,

ich trage auf der rechten Seite eine Nierenfistel. Nun habe ich eine Frage an Euch:
Läuft bei Euch der Schlauch der Fistel leer? Denn bei mir läuft der Schlauch nicht leer und steht immer voll mit Urin, auch wenn der Beutel leer ist.

Danke schon vorab und LG

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

09 Nov 2016 19:03 #2 von Michael1964
Hallo,

meine Frau hatte zwei davon, rechts und links, soweit ich mich erinnere standen die nie ganz leer, Kommt aber sicher drauf an wie der Schlauch verlegt ist.

LG

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

09 Nov 2016 19:17 #3 von Cookie1980
Hallo,
bei mir steht der Schlauch komplett voll. Vom Beutel an bis hoch zur Niere.

Hatte Deine Frau viele Infekte?

LG

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

09 Nov 2016 21:14 #4 von Bernhardine
Hallo Cookie,

ich habe einige Monate mit einer NIerenfistel leben müssen und ich kann mich erinnern, dass der Schlauch nie leergelaufen ist.
Du musst dir also keine Sorgen machen.
Ich hatte in der Zeit noch andere "Baustellen", deshalb hatte ich leider immer wieder Infekte. Die hatten allerdings wohl nichts mit der Fistel zu tun.
Was mir mehr Probleme gemacht hatte, war eine Druckstelle an der Austrittsstelle des Schlauchs. Das musste von einer Wundmanagerin behandelt werden.
Eine andere Patientin hat mir berichtet, dass sie bei jedem Wechsel des Katheters für zwei Tage Fieber hatte.

Ist die Nierenfistel als Dauerlösung bei dir gedacht oder eine Übergangslösung? Ich musste für die Wartezeit auf eine abschließende OP zur Rekonstruktion eines zerstörten Harnleiters mit der Nierenfistel leben.

Liebe Grüße und alles Gute!

Bernhardine

Hinfallen, aufstehen, Krönchen richten , weitergehen !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

09 Nov 2016 21:42 #5 von Cookie1980
Vielen dank!

Es ist bei mir eine Dauerlösung.

Leider habe ich sehr viele Infekte und es liegt laut Aussage meiner Ärzte daran, dass sich der Urin staut. Deshalb auch meine Frage. Um Infos von Betroffenen zu erhalten...

Momentan habe ich einmal im Monat einen Infekt...

LG

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

09 Nov 2016 21:49 #6 von Michael1964
Das ist traurig und nicht wirklich zufriedenstellend! Fistel und Co. sollten heutzutage nicht wirklich mehr solche Probleme machen! Was sagen die Ärzte dazu? Vieleicht eine Zweitmeinung dazu einholen? Frage mal woanders nach...viele Ärtze machen es sich viel zu leicht solche Dinge lapidar abzuhandeln! So nach dem Motto..."Du bist halt zu krank und mußt damit leben"

Ist Dein Krankenhaus tatsächlich kompetent genug dazu?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

09 Nov 2016 22:03 #7 von Cookie1980
Das stört mich an dieser Problematik wirklich am meisten!

Dass ich keine Unterstützung von meinen Ärzten bekomme. Ich bekomme gesagt, dass es nicht sauber abläuft und ich mal ein anderes System ausprobieren soll. Damit der Schlauch leer läuft...

Und beim nächsten Termin wird dann nur gefragt, ob ich das Problem mit den Urinbeuteln gelöst bekommen habe. Sehr traurig!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

09 Nov 2016 22:07 #8 von Cookie1980
Wenn eine Fistel sauber funktioniert, kann man dann auch mit Einschränkungen normal leben? D.h. ohne ständige Infekte...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Nov 2016 06:28 #9 von Bernhardine
Guten Morgen Tamara,
Ich habe gerade versucht, mich in deine älteren Beiträge einzulesen, weil ich sehen wollte, aus welchem Grund du eine Nierenfistel hast.
In meiner Selbsthilfegruppe vor Ort haben wir Mitglieder mit den unterschiedlichsten Krankheitsbildern und deshalb weiß ich -auch aus eigener Erfahrung - dass es viele Möglichkeiten der rekonstruktiven OP gibt.

Ich hatte die Nierenfistel für die Dauer von vier Monaten, bis die OP zur Rekonstruktion meines rechten Harnleiters gemacht werden konnte.
In der Zeit war ich bei mehreren Ärzten, um mir Rat zu holen und so habe ich auch verschiedene OP Möglichkeiten vorgestellt bekommen.
Bitte schreib doch mal, warum du die Fistel hast.
Liebe Grüße und einen schönen Tag!

Bernhardine

Hinfallen, aufstehen, Krönchen richten , weitergehen !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

29 Jul 2019 20:19 - 29 Jul 2019 20:19 #10 von Mila1967
Ist noch jemand hier mit einer Nierenfistel?

Gruss Mila

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.170 Sekunden

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 1368

Gestern 1811

Insgesamt 7277299

Aktuell sind 69 Gäste und keine Mitglieder online

Der Verein

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Alle Bereich sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren.

Stuhlinkontinenz