Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. stellt ihr Angebot vor

zusammengemeinsam1Die gemeinnützige Inkontinenz Selbsthilfe e.V. besteht bereits seit 11 Jahren. Gegründet und betrieben wird der Verein ausschließlich von Betroffenen und Angehörigen. Daraus folgt unsere Motivation, Menschen mit Problemen der Kontinenz Information und Erfahrungsaustausch zu ermöglichen.

Wir möchten Dir gerne unsere Tätigkeit vorstellen und gleichzeitig ein Angebot unterbreiten:
Werde Teil einer starken Gemeinschaft aus Betroffenen und Angehörigen.

 

Vereinsmitglied werden - warum? Weil nur durch das gemeinsame Handeln etwas bewegt wird! 
Unterstütze die Tätigkeit der Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
Werde Vereinsmitglied in einer starken Gemeinschaft.

Zusammenkunft ist ein Anfang. Zusammenhalt ist ein Fortschritt. Zusammenarbeit ist der Erfolg.

Jetzt Vereinsmitglied werden!

Mitgliedsantrag     |     Spenden     |     Impressum     |     Kontakt     |     Vorstand

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Die Registrierung im Forum ist kostenfrei!

Anmelden Registrieren

Einloggen mit Benutzerdaten

Benutzername *
Passwort *
Merken

Create an account

Fields marked with an asterisk (*) are required.
Name *
Benutzername *
Passwort *
Verify password *
Email *
Verify email *

Windelhose für die Nacht

10 Dez 2017 14:19 #1 von Georoboter
Hallo,

mein Vater (73) leidet aufgrund von Altershirndruck und vaskulären Schädigungen an Inkontinenz. In der Nacht auf Toilette zu gehen, schafft er leider nicht mehr. Ihn nachts zu wecken und mit ihm den Inkontinenzslip zu wechseln, will er auch nicht.

Zur Zeit nimmt er Mobile Super Inkontinenz Slips und eine Einlage + Überhose. Trotzdem ist das Bett morgens nass. Ist die Kombination aus Slip + Einlage zu viel? Gibt es "bessere" Windelhosen, die alles in der Nacht aufsaugen?

Vielen Dank.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

27 Dez 2017 09:07 #2 von Lotta Gregor
Wir nutzen dickere Inko-Slips wie BetterDry oder MyDiaper und DryLife und sind 100% zufrieden.

Sind zwar teuer und wir kennen keine Krankenkasse die gutes Inko-Material bezahlt,
aber wir versuchen so gut es geht zu sparen
indem wir noch Stoff-Windelhosen nutzen!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

27 Dez 2017 09:25 #3 von Sydney
Hallo
Eine zusätzliche Einlage in eine handelsüblichen Windelhose ist kontraproduktiv. Die Einlagen verteilen den Urin nicht entsprechend und bleiben nass, was wiederum schlecht für die Haut ist. Du beschreibst auch zu wenig das Umfeld. Wieviel Liter trinkt den dein Vater? Normalerweise aus Erfahrung kann ich sagen, man darf froh sein wenn die älteren erkrankten Menschen genug trinken. Auch bei einer hohen Ausscheidungsmenge 400ml in 4 Stunden sollte es kein Problem sein. Hier muss ein anderes Problem dahinter stecken das Du am besten mit einem Arzt bzw Pflegeexperten besprichst. Zum Beispiel:
Warum verwendet ihr kein Kondomurinal? Was sagt der Arzt bzw die Pflegeexperten? Sind die richtigen Medikamente und Pflegeformen vorhanden?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.147 Sekunden

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 239

Gestern 1913

Woche 2152

Monat 37207

Insgesamt 5721347

Aktuell sind 251 Gäste und keine Mitglieder online

Der Verein

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder arbeiten ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Stuhlinkontinenz