Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

.

Jetzt Vereinsmitglied bei der Inkontinenz Selbsthilfe e.V. werden

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

> Anmeldung / Login

Registrierung

Noch kein Benutzerkonto? Jetzt kostenfrei registrieren

(Die Freischaltung kann bis zu 36 Stunden dauern)

Meine Tochter macht wider jede Nacht ins Bett

10 Okt 2007 13:53 #1 von Pfanny
<!-- s:( --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_sad.gif" alt=":(" title="Sad" /><!-- s:( --> Hallo,
Ich habe da ein glaube ich Ziemlich ungewöhnliches Problem, ich habe nämlich eine Tochter (sie wird im November 10) mit der ich seit fast 1 Woche recht Seltsame dinge durchmache. Es fing damit an das ich sie morgens geweckt habe und bemerkte das sie ins Bett gemacht hatte und auch alles sehr naß war . Zuerst habe ich mir nichts weiter dabei gedacht weil sie einen Bruder (8 Jahre alt) hat der noch Bettnässer ist und es bei ihr, wenn auch nur selten, auch schon mal vorkommt das sie eben ins Bett macht. Ich bin dann mit ihr ins Badezimmer und habe sie ausgezogen und sauber gemacht und dann haben wir beide noch ihr Bett abgezogen und das Bettzeug und die schmutzige Nachtwäsche in die Waschmaschine gesteckt und damit war für uns die Sache erledigt, das kann ja mal Vorkommen ist ja nicht schlimm. Am nächsten Morgen war das Bett aber wider sehr naß und am darauf folgenden auch, und so weiter . Als ich dann am fünften Morgen ( letzten Sonntag) zu ihr ins Zimmer kam sah ich wie sie in ihrem nassen Bett saß und selenruhig mit ihrer Pupe spielte, und erschrak <!-- s:oops: --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_redface.gif" alt=":oops:" title="Embarassed" /><!-- s:oops: -->, als sie bemerkte das ich schon neben ihrem Bett stand, und als ich dann ihr Bett berührte merkte ich das daß Pipi im Bett noch ganz warm war und sie auch wider groß also Aa gemacht hatte <!-- s:? --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_confused.gif" alt=":?" title="Confused" /><!-- s:? --> , als ich dann fragte ob sie etwa gerade erst ins Bett gemacht hätte sagte sie ja aber das Bett wäre von der Nacht sowieso schon naß gewesen. Und als ich sie dann fragte warum sie das gemacht hat meinte sie nur, mein Bruder macht doch auch noch ins Bett und warum darf ich das denn nicht. Und als ich dann sagte das ihr Bruder es ja nicht merkt wen er ins Bett macht und deswegen ja auch immer noch Windeln tragen muß, und das ich ja auch nicht schimpfe wen es ihr mal versehentlich passiert. Da meinte sie nur, dann mache ich das ebbend auch in die Windel und gemerkt habe ich es vorher beim schlafen auch nicht:evil:. Da war ich natürlich ziemlich sauer und habe geschimpft und meinte dann nur noch sie solle das Bettzeug jetzt abziehen und in die Waschmaschine stecken und alles sauber machen und sich selber auch sauber machen. Dann bin ich gegangen um ihren Bruder zu wecken, und als ich mit ihrem Bruder dann ins Bad kam hatte sie schon alles soweit sauber gemacht, nur sie selber hatte immer noch ihr nasses Nachthemd und die vollgemachte Unterhose an, ich habe dann beide in die Badewanne gestellt und sauber gemacht und danach sind dann beide in ihr Zimmer gegangen und haben sich angezogen. Als es dann Abend war und für die beiden zeit war ins Bett zu gehen habe ich beide noch einmal aufgefordert aufs Klo zu gehen und sich zu waschen, Zähne Putzen und dann ins Bett zu gehen <!-- s:evil: --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_evil.gif" alt=":evil:" title="Evil or Very Mad" /><!-- s:evil: --> <!-- s:Bett11: --><img src="{SMILIES_PATH}/Schlafen12.gif" alt=":Bett11:" title="Ich leg mich wieder hin" /><!-- s:Bett11: -->, was beide dann auch taten. Als ich dann bei meinem Sohn im Zimmer war um ihm seine Windel an zu ziehen Kamm dann meine Tochter auch ins Zimmer holte sich eine Windel aus den Schrank, dann zog sie sich Nachthemd und Slip aus und stellte sich neben das Bett meines Sohnes <!-- s:?: --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_question.gif" alt=":?:" title="Question" /><!-- s:?: --> <!-- s:? --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_confused.gif" alt=":?" title="Confused" /><!-- s:? --> und als ich mein Sohn fertig gewickelt hatte sagte sie leise zu mir darf ich auch eine „Pampers Windel“ an bekommen?. Als ich dann fragte warum sie das den möchte sagte sie, damit ihr Bett sauber und trocken bleibt und sie auch gerne wider mit Pampers schlafen möchte. Als ich sie dann Fragte warum sie das gerne möchte meinte sie nur weil es eben schön ist! Und ich ihr doch Bitte Bitte wider Pampers für die nacht anziehen soll. Ich habe es dann auch getan weil ich auch nicht gut finde wen sie ins Bett macht und dann alles naß und schmutzig ist und so, ich finde eine nasse oder volle Windel ist in jedem und dem falle immer noch besser als in einem vollgemachtem Bett zu schlafen <!-- s:sleep: --><img src="{SMILIES_PATH}/schlafen.gif" alt=":sleep:" title="Schlafen" /><!-- s:sleep: --> . Das war jetzt Sonntag Abend und ich muß jetzt zugeben das ich mir aber auch nicht ganz 100 Prozent (%) sicher bin ob das jetzt die Richtige Lösung ist????? und warum sie das alles so macht??? <!-- s:?: --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_question.gif" alt=":?:" title="Question" /><!-- s:?: --> <!-- s:?: --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_question.gif" alt=":?:" title="Question" /><!-- s:?: --> <!-- s:?: --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_question.gif" alt=":?:" title="Question" /><!-- s:?: --> . Ich denke aber ich werde ihr auch heute wider eine Windel anziehen und drauf hoffen das sie bald genug davon hat und es bald nicht mehr will, aber vielleicht braucht sie die Windeln ja auch irgendwie und ich tue ihr unrecht wenn ihr Bruder eine Windel „tragen muß“ und sie es nicht darf obwohl sie ja auch noch nicht so ganz 100 Prozent sauber ist Nachts. Und außerdem Hoffe ich das auch mein Sohn ballt Nachts trocken ist. Nur damit ihr mich jetzt nicht falsch versteht mein Sohn muß natürlich wen er es nicht wollte keine Windeln Tragen, nur es ist eben besser für uns wenn er sie trägt und er hat selber auch keine Probleme damit und er schämt sich seiner Windel auch auf keinster weise <!-- s:P --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_razz.gif" alt=":P" title="Razz" /><!-- s:P --> , selbst wenn mal seine Freunde oder andere Bekannte, Verwandte oder so hier übernachten ist es für ihn ganz normal mit Windeln zu schlafen, und seine Freunde haben ihn deswegen auch nie gehänselt oder blöde Bemerkungen gemacht oder etwas dergleichen <!-- s:D --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_biggrin.gif" alt=":D" title="Very Happy" /><!-- s:D --> <!-- s:) --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_smile.gif" alt=":)" title="Smile" /><!-- s:) --> , vielleicht mal eine Frage gestellt aber das war’s dann auch. Für uns ist eine Windel für Bettnässer oder Ähnliche Probleme (Tagnässen usw. oder so) eben das normalste von der Welt, ich finde es eher unnormal ein Kind in seinem eigenen Urin oder schlimmeren schlafen oder umherlaufen zu lassen:cry: <!-- s:cry: --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_cry.gif" alt=":cry:" title="Crying or Very sad" /><!-- s:cry: --> <!-- s:( --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_sad.gif" alt=":(" title="Sad" /><!-- s:( --> . Wie würdet ihr Euch denn fühlen wenn ihr das müßtet ins besondere wenn man nicht einmal etwas dafür kann wen es passiert???:?: <!-- s:!: --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_exclaim.gif" alt=":!:" title="Exclamation" /><!-- s:!: --> .
<!-- s:? --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_confused.gif" alt=":?" title="Confused" /><!-- s:? --> <!-- s:obelix: --><img src="{SMILIES_PATH}/Obelix.gif" alt=":obelix:" title="Obelix" /><!-- s:obelix: -->

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

10 Okt 2007 15:26 #2 von Nici
Liebe Pfanny!

Also ich kann Dir nur raten zu versuchen ein ausführliches Gespräch mit Deiner Tochter zu führen. Mit fast 10 (oder?) ist sie schon alt genug dafür und wenn man es als "Frauengespräch" ausgibt wird es wahrscheinlich noch als cool empfunden. Zudem hat es noch den Effekt, dass Deine Tochter bemerkt, dass sie Dir wichtig ist und Du Dir auch Zeit für SIE nimmst.

Nach Deiner Schilderung klingt es ganz so, als wär da eine große Eifersucht auf den Bruder mit im Spiel, der erstens mal aufgrund seiner Enuresis sicher mehr Aufmerksamkeit bekommt und zweitens in den Genuß(!) von sehr viel mehr körperlicher Zuwendung in Form des Wickelns.

Bite Deiner Tochter Alternativen hierfür (z.B. länger Aufbleiben als der Bruder und in der Zeit Kuschel- und Vorlesestunde mit Mutti, Frauenausflüge usw.) Ältere Geschwister habens nicht leicht, da spreche ich aus eigener Erfahrung - auch wenns schon länger her ist - vorallem wenn die kleineren noch irgendwie ein Handicap haben, durch das sie noch etwas mehr in den Mittelpunkt geraten.

Wenn sich durch ein derartiges Gespräch und eventuelle Maßnahmen nichts ändert kann ich Dir nur raten auf professionelle Hilfe zurückzugreifen. Zudem wäre es sehr nett, wenn Du uns auf dem laufenden halten würdest.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

10 Okt 2007 16:19 #3 von klaro
hallo Pfanni

Nici hat dir sehr guten Rat gegeben, dem schliesse ich mich an.

Eins noch. Deine Tochter sagte, dass sie es auch NICHT bemerkt habe, als das Pipi ins Bett lief . Daraufhin wurdest du aber zornig. So ähnlich in der Schilderung.

Hast du ihre Ausssage verstanden? SIE hat es NICHT gemerkt, dass sie einnässte. Sie hats zuerst nicht mit Absicht getan.

Eifersucht, weil ihr Bruder noch gewickelt wird, ist durchaus ein Motiv, ich würds ihr zugestehen, eine zeitlang, auch wieder gewickelt zu werden, wobei ich hier keine zeitlichen Grenzen setzen würd, sondern eher zuwarten, wie es sich ergibt.

Wünschenswert wäre es, wenn du der Tochter sagst, wenn sie mit Windel schläft, dass du sie gern , ja lieb hast. Aber auch wenn sie ohne Windel schläft und einmal das Bett nass wird, dass sie keine Angst haben müsse. Ich würde mich dafür entschuldigen bei ihr, dass du wütend geworden bist. Wegen ihrem nassen Bett.

Frag dich mal, würdest du an Tochters Stelle nun nicht auch Angst haben, dass eines morgens das Bett wieder nass sein könnte, und Mama dann wieder wütend ist?

Ist da nicht die bessere Lösung vorübergehend, die Windel, damit auch das Kind nicht Angst vor dem Versagen haben muss?

So Situationen kenne ich von meinen ehemals kleinen Kindern auch noch. Das sind so Phasen, Eifersüchteleien, jeder will mehr haben von Mama und Papa und jeder tuts auf seine Weise.

Versuch auf sie einzugehen, aber Nici ihre Ratschläge, resp.Ideen, sind effektiv super.

also erst das eine, dann das andere. Erst gibst du ihr ihre verlangte Windel, lässt ihr bisschen Zeit und dann das
*frauliche Gespräch * unter euch grossen Frauen.

Ich nehme an, dass sich diese Unmutssituation, die derzeit herrscht, sich ergeben wird.

wünsche euch allseits eine trockene Nacht, klaro :?


wir sollten den Kindern noch zünftig häufiger sagen:"mein Kind, ich habe dich so sehr lieb"!!

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

10 Okt 2007 18:48 #4 von Pfanny
Hallo Nici, Hallo klaro,

das ich so sauer war ist ja nur gewesen weil sie nachdem das Bett schon naß war sie hinterher mit Absicht noch einmal hinein gemacht hat und dann auch noch Aa (groß), und wenn sie sonst ins Bett gemacht hat (ohne Absicht) habe ich natürlich nie geschimpft weil das ja öfter mal passiert. Das einfache ins Bett machen bzw. Bettnässen bin ich ja von beiden eigentlich gewöhnt.

Ein Gespräch haben wir dann vorhin auch gehabt und uns darauf geeinigt das sie bis auf weiteres weiter Windel an bekommt wen sie es möchte und ich sie auch Wickel, da sie ja gelegentlich ja doch Probleme hat sauber und trocken zu bleiben. Ich hatte ihr eben nur bisher keine Windeln angezogen weil es eben nicht wie bei ihrem Bruder jeden Tag so ist das daß „Bett“ (Windel) naß ist, sondern nur so mindestens dreimal im Monat aber in der Regel nie öfter als ca.10 mal. Und da dachte ich das ist dann nicht unbedingt notwendig.

Und das mit der Eifersucht kann natürlich auch sein obwohl ich beim Gespräch vorhin nicht unbedingt diesen Eindruck hatte.

Danke noch mal für die schnelle Antwort

Pfanny

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

10 Okt 2007 19:58 #5 von Fernet
Beim Lesen Deines Berichtes sind mir doch zwei Dinge aufgefallen.

1. Bist Du verwundert, wenn Deine Tochter zunehmend regelmäßig Bettnässer wird, aber das Dein Sohn mit 8 Jahren gewindelt wird, hälst Du lt. Deinem Bericht für fast "normal" und windelst ihn (etwa) gerne !?

2. Erweckt die geschilderte Betreuung den Eindruck einer mütterlichen Umsorge, Du aber bist männlich bzw. der Vater ?

Für meinen Geschmack sind das ein paar Punkte, die gelinde gesagt recht ungewöhnlich sind. Sollte ich mich hier irren, klär uns bitte darüber auf, welche ärztlichen Untersuchungen bzw. Hilfen schon stattgefunden haben. Und ob Du alleinerziehender Vater bist.

Gruß Fernet

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

11 Okt 2007 12:06 #6 von Nici
:shock: Ich bin auch gerade eben stutzig geworden, da taucht plötzlich neben dem Nick Pfanny das Männlein-Symbol auf. Mir war, als wär da gestern noch ein Weiblein gewesen ... und ich rate zu Frauengesprächen.

In diesem Falle kommt mir die Zentriertheit auf das Thema Windel auch irgendwie seltsam vor. Wozu noch Windel, wenn das von mir vorgeschlagene Gespräch stattfand und Alternativen geboten werden?

Offensichtlich will die Tochter das ja unbedingt - seltsam, wo ich doch immer erlebe, dass Kids gar nicht schnell genug groß werden können, vorallem in dem Alter. Zumindest ganz weit weg vom als Kleinkind behandelt werden wollen.
Da scheint es doch dem Bettnässen nur Vorschub zu gewähren, wenn dem Wunsch gewindelt zu werden entsprochen wird. Ein Druckmittel seitens der Tochter??

Und einfach in Windel wegpacken ist niemals der richtige Weg, ich denke zuallererst sollte man sich Gedanken um die Ursache machen anstatt die Folgen zu behandeln!

Oder gar verdeckt zur Schau getragener Windelfetischismus des "Vaters"?
(ja, absichtlich etwas provozierend)

LG Nici

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

18 Okt 2007 13:17 #7 von Pfanny
Hallo Fernet,
entschuldige das ich erst Heute antworte aber wir hatten die letzten tage Besuch aus der Schweiz von meinem Bruder und seiner Familie.


Beim Lesen Deines Berichtes sind mir doch zwei Dinge aufgefallen.
Bist Du verwundert, wenn Deine Tochter zunehmend regelmäßig Bettnässer wird, aber das Dein Sohn mit 8 Jahren gewindelt wird, hälst Du lt. Deinem Bericht für fast "normal" und windelst ihn (etwa) gerne !?


Ja, warum sollte mich das nicht verwundern wenn meine Tochter wider „regelmäßiger“ ins Bett macht und dann auch noch „groß“ (Aa), und was hat das damit zu tun das mein Sohn Windeln braucht für die Nacht. Und meine Tochter trug bisher keine Windeln weil ich es bisher nicht für nötig angesehen hatte, weil es eben nicht so oft vorkam wie jetzt und sie bisher auch nie etwas gesagt hatte das sie auch Lieber Windeln anhaben will.
Und mein Sohn näßt noch jede Nacht ein, warum sollte er da keine Windeln tragen dürfen??, findest du es etwa normaler, oder gar sinnvoller, das ein Kind Nacht für Nacht in seinem eigenen Urin schlafen muß?, und wie kommst du darauf das ich ihn gerne Windel, wie meinst du das?. Irgendwie verstehe ich das alles nicht?


2. Erweckt die geschilderte Betreuung den Eindruck einer mütterlichen Umsorge, Du aber bist männlich bzw. der Vater ?

Erstens bin ich Alleinerziehender, und zweitens warum sollte ich mich als Mann und vorallemm als Vater nicht um meine Kinder kümmern dürfen. Und warum sollte ich mich als Vater anders kümmern als wie als Mutter.

Für meinen Geschmack sind das ein paar Punkte, die gelinde gesagt recht ungewöhnlich sind. Sollte ich mich hier irren, klär uns bitte darüber auf, welche ärztlichen Untersuchungen bzw. Hilfen schon stattgefunden haben. Und ob Du Alleinerziehender Vater bist.

Natürlich haben schon Ärztliche Untersuchungen stattgefunden aber bisher wurde nur herausgefunden das mein Sohn „Probleme“ mit der Blase hat, aber wie und was das nun ganz genau ist wissen die Ärzte auch nicht bzw. noch nicht , sie wissen nur das seine Blase (Schliß Muskulatur) eher nachgibt als wie es „normal“ wäre. Und bei meiner Tochter hat man herausgefunden das ihre Blase für ihr alter „zu klein“ ist, das war als sie 8 Jahre alt war. Untersucht wurden die beiden übrigens erst als sie schon 8 Jahre alt waren weil man vorher der Ansicht war das es eben häufiger vorkommt das Kinder im alter von 6 bis 7 Jahren noch ins Bett machen und das nichts ungewöhnliches ist.
[/code]

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

18 Okt 2007 14:19 #8 von Pfanny
Hallo Nici,
entschuldige auch das ich erst Heute antworte aber wir hatten die letzten tage Besuch aus der Schweiz von meinem Bruder und seiner Familie.


Ich bin auch gerade eben stutzig geworden, da taucht plötzlich neben dem Nick Pfanny das Männlein-Symbol auf. Mir war, als wär da gestern noch ein Weiblein gewesen ... und ich rate zu Frauengesprächen.

Das Mann Symbol war schon immer da !!!!!!! Wie sollte man das den zwischendurch ändern können?
Und Pfanny ist schon seit ewigen Zeiten ein Spitzname von mir, weis gar nicht mehr wie ich dazu gekommen bin.

In diesem Falle kommt mir die Zentriertheit auf das Thema Windel auch irgendwie seltsam vor. Wozu noch Windel, wenn das von mir vorgeschlagene Gespräch stattfand und Alternativen geboten werden?


Was hat das „Thema Windeln“ damit zu tun ob ich nun ein Mann oder eine Frau bin, ist es für Männer verboten über Windeln zu „reden“. Die Windel ist übrigens dafür da das daß Bett nicht naß oder schmutzig wird. Und eine alternative haben wir in unserem Gespräch nicht gefunden.

Offensichtlich will die Tochter das ja unbedingt - seltsam, wo ich doch immer erlebe, das Kids gar nicht schnell genug groß werden können, vorallem in dem Alter. Zumindest ganz weit weg vom als Kleinkind behandelt werden wollen.
Da scheint es doch dem Bettnässen nur Vorschub zu gewähren, wenn dem Wunsch gewindelt zu werden entsprochen wird. Ein Druckmittel seitens der Tochter??

Nur weil meine Tochter nicht in ihrem eigenen Urinn schlafen (liegen) möchte und deshalb eine Windel um bekommen will, behandle ich sie doch nicht als Kleinkind. Warum ist man ein Kleinkind nur weil man Windeln an hat??, da müßten ja sämtliche Inkontinens kranke Menschen wider wie Kleinkinder werden oder so behandelt werden???. Die Windel ist doch nur ein Schutz damit meine Tochter nicht in ihrem eigenen Urinn schlafen (liegen) muß!!!.
Warum sollte eine Windel dem Bettnässen Vorschub gewähren. Bettnässen bedeutet doch das man nicht bemerkt das man im Schlaf plötzlich ins Bett pinkelt, und daran ändert die Windel auch nichts. Eine Windel bedeutet doch nicht das man ab sofort merkt wenn man ins Bett macht und es deshalb absichtlich tut???. Oder willst du etwa behaupten das meine Tochter nur weil sie jetzt eine Windel trägt absichtlich hinein macht. Selbst wenn das so ist würde ich es von ihr anständiger finden als wie ins Bett zu machen, da macht sie wenigstens niemand anderem „Arbeit“ damit.


Und einfach in Windel wegpacken ist niemals der richtige Weg, ich denke zuallererst sollte man sich Gedanken um die Ursache machen anstatt die Folgen zu behandeln!

Über die Ursache haben wir uns natürlich auch Gedanken gemacht (siehe oben).

Oder gar verdeckt zur Schau getragener Windelfetischismus des "Vaters"?
(ja, absichtlich etwas provozierend)


Was soll jetzt diese Anschuldigung? wie kommst du auf so etwas?, das finde ich schon fast beleidigend!.
Wie und warum sollte ich das mit Absicht provoziert haben???

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

18 Okt 2007 14:43 #9 von Fernet
Also was genau ist jetzt Dein Problem.

Welche Frage hast du an uns?

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

18 Okt 2007 16:23 #10 von Pfanny
Hallo,

eigentlich wollte ich nur meinen "Frust" mahl von der Seele reden :roll: und sehen ob es noch andere Betroffene gibt. :?: :idea:

Konnte ja nicht ahnen das das ganze so aufgefast und beurteilt wird. :(

finde ich irgendwie schade, besonders weil ich dachte das man mich hier versteht oder es andere Betroffene gibt. :( :?

Pfanny

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.211 Sekunden

- Anzeige -

 

- Anzeige -

 

Fresenius Kabi Sanabelle

- Anzeige -

 

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 863

Gestern 2254

Monat 863

Insgesamt 9001604

Aktuell sind 132 Gäste und keine Mitglieder online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie erstmalig eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren. (Die Freischaltung kann bis zu 36 Stunden dauern!)

Jetzt kostenfrei registrieren

Anmelden