Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

.

Jetzt Vereinsmitglied bei der Inkontinenz Selbsthilfe e.V. werden

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

> Anmeldung / Login

Registrieren

Registrierung

Noch kein Benutzerkonto? Kostenfrei registrieren (Die Freischaltung kann bis zu 24 Stunden dauern)

ich-kann-nicht-mehr

03 Okt 2006 13:05 #11 von klaro
hallo Feli

wunderschöner, klarer Beitrag an marge.

möcht dir danken für deinen wertvollen Beitrag. (Ich bin derzeit nicht so schreibseelig.)
auf wieder lesen und danke

klaro

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

13 Okt 2006 16:51 #12 von marge-simpson
hallöchen!!!

Ich möchte euch für eure Beiträge sehr danken.
Hab viel gelernt und bin froh das ich diese Seite gefunden habe.
Hab mich auf Bezug den Tabletten bei sein Uruloge erkundigt.
Mein Sohn darf die mictonetten nicht einnehmen weil sie sein Herz belasten würden.Nebenwirkung.
Bin ab Montag mit mein Sohn in Krankenhaus.
Routiene check.
Hab mir eure tipps abgeschrieben da will ich dir- feli -auch danken.
Für die schrittfolge
Das werd ich alles ansprechen. EEG u.s.w.
Villeicht habt ihr noch schnell ein paar Untersuchungsvorschläge die ich ansprechen könnte,im Krankenhaus.
Damit ich endlich weis warum das alles so ist wie es ist.

Sorry das euch das lesen meiner Texte schwer viel.
Hoffe das das jetzt nicht mehr der Fall ist.
Hab mir Mühe gegeben.
Also meine Lieben
Grus und kuss
eure marge simpson

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

13 Okt 2006 19:19 #13 von eckhard11
Guten Abend, marge-simpson,

hier findest Du einen Link, in welchem meiner Meinung nach die Behandlung von bettnässenden Kinder,
ganz besonders bei einem ADH - Symtom, sehr gut beschrieben ist :

http://www.glandula-online.de/drmaus/drmaus.htm#3.1.5 .

Vielleicht hilft es Dir ja etwas......

Ich leg mich so lange wieder hin :sleep:
Eckhard

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

13 Okt 2006 19:46 #14 von klaro
hallo Marge

in Bezug auf einen AD(H)S Verdacht und Spitalaufenthalt, denk ich, musst du konkret deinen Verdacht * aussprechen*. DASS diesem Verdacht nachgegangen wird.

Dazu kannst oder solltest du einen Kinderpsychologen anfordern, der sich mal dein Kind ansieht, mit ihm plaudert, spielt oder so.

Ebenso gut wäre eine Ergotherapeutin, welche NICHT weniger fähig ist, Grundlegende Auffälligkeiten von AD(H)S zu registrieren.

Wie die Feinmotorik abspielt, das Auffassungsvermögen und verarbeiten udn widergeben, von Gehörtem etc.

Auch die Ablenkbar keit, von vorbeifahrenden Autos oder egal was auch immer. Solche Leut sind speziell auf kleine Detaills spezialisiert. Aber nicht alle. deshalb SAG KLAR, dass es um einen ADS Verdacht handelt, welchen du abklären lassen möchtet. Nein, WILLLST!

Ein EEG ist zimlich kostspielig, das geht oft nicht einfach so Knall auf Fall.

Was aber auch Aufschlussreich sein kann, ist die Frage, nach einem Kinderpsychologen, der Neurofeedback macht mit ihm.


da werden Elektroden hinter die Ohren geklebt, dann wird am Computer gespielt. Er kann selber Bilder auswählen , Musik ausssuchen, und der Psycholog sieht am anderen Bildschirm, WIE seine Hirnwellen arbeiten und funktionieren. ER kann auch mitverfolgen, Wo welche Hirnwellen, ausschlagen und wo er sich ablenken lässt oder wo und wann die konzentration nachlässt.

diese Therapie wird den Kids angeboten, um entspannen zu er-lernen, ebenfalls um gezielt sich selber steuern zu lernen. und nicht ablenken zu lassen, sondern dran zu bleiben.

Neurofeedback wird bei ADS Kindern als Therapie benutzt, leider noch wenig bekannt oder noch zu wenig im Angebot.

Dennoch kannste mal fragen, ob Sie über ein NEUROFEEDBACK- Computer - Programm verfügen. Mann weiss ja nie.

aber eins ist klar, kämpf dich durch... klaro :roll:


-aber allgemein, ERgotherapeutin oder Kinderpsycholog wär schon guter Beginn. WEnn du als ADS Verdacht begründest, kannste da weiter kommen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

13 Okt 2006 20:05 #15 von klaro
hier Marge

hab die links im ADS Forum auch weitergegeben, da warn sie auch froh, weil es kennen das online Angebot noch nicht alle.

damit kannst du den Aerzten, erste stickhaltige, Punkte vorlegen.

versuche mal, ob ichs hier reinkriege. leider ist der Test für kids schon älter, aber tut nichts zur Sache.
http://www.hypies.de/diagnose/tests/check05.html

hab keinen neueren Testbogen gefunden für Kids, versuch ihn dennoch mal anzukreuzen, so gut es geht für "ihn".

und leg ihn dann dem ARZT Knall auf Fall vor.

ebenso diesen:

http://www.hypies.de/diagnose/tests/Fragebogen.htm

Fragebogen für ERwachsene. kannst ihn ja einmal für DICH ausfüllen und einmal auf den Namen deines Kindes, einfach die Punkte wo die Kindheit betrifft, oder bered paar Fragen DIREKT Mit Sohn. Damit das Kreuz am rechten Ort zu stehen kommt.

Bei ADS Tests werden auch derartige Fragebogen vorgelegt, die dann der Patient selber, wie auch eine AUSSENPERSON auszufüllen hat. Daraus ergibt sich dann eine Querbillanz der ERgebnisse, zusammen mit den anderen Tests.

Falls du es ausfüllst, leg es ihnen bitte vor. Datiert, mit Namen , komplett.

Bei mir war es so, dass sie dies auch DAZU anerkannten, zur Auswertung. Sie fanden es sogar hilfreich, weils dann schon klar belegte, dass ADS vorlag. Weiss nicht wies bei dir oder euch aussieht.

Aber kannst es ja versuchen. Gruss klaro

sehe grad, man kann den link wohl gar nicht anklikken, nur so reinkopiert. schade. sende es dennoch mal ab.

doch.-... geht ja, cool..!! dann hast du ja nun genug zu tun!!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.100 Sekunden

- Anzeige -

 

- Anzeige -

 

Fresenius Kabi Sanabelle

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 119

Gestern 1537

Monat 1656

Insgesamt 8760657

Aktuell sind 85 Gäste und keine Mitglieder online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie erstmalig eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren. (Die Freischaltung kann bis zu 24 Stunden dauern!)