Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

.

Jetzt Vereinsmitglied bei der Inkontinenz Selbsthilfe e.V. werden

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

> Anmeldung / Login

Registrierung

Noch kein Benutzerkonto? Jetzt kostenfrei registrieren

(Die Freischaltung kann bis zu 36 Stunden dauern)

Elektrostimulation Beckenboden bei hypokontraktiler Blase

16 Sep 2022 08:25 #1 von Prahamoris
Hallo liebe Forenmitglieder,

Ich wollte euch gerne fragen, ob ihr Erfahrungen habt mit Elektrostimulation für den Beckenboden.
Es handelt sich um ein Gerät, bei dem die Sonde in die Scheide eingeführt wird. Egtl. habe ich eine hypokontraktile Blase, aber man möchte meinen Beckenboden mit diesem Gerät entspannen.
Vielleicht hat das jemand von euch schon probiert?
Dankeschön für eure Rückmeldungen.
Alles Gute
Simona

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

16 Sep 2022 18:14 #2 von kleines-engelchen
Hallo Liebe Simona,

ja, ich habe auch Erfahrung mit dem elvie Trainer, hatte ich glaub ich auch schon mal geschrieben :)
Dies ist ein Beckenboden-Muskeltrainer. Er tut mir wirklich sehr gut, ich mach das Training jeder Woche.
Und ich habe Ihn kostenfrei über ein Rezept bekommen.

Falls du weitere Fragen hast, melde dich einfach.

Grüße Simone

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

16 Sep 2022 19:53 #3 von Prahamoris
Hallo Simone,

Ja das hast du geschrieben. Wusste nicht , dass er so heisst. Hab das Gerät noch nicht. Solltest du dich auch eher entspannen?

Danke
Vg Simona

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

17 Sep 2022 10:49 #4 von kleines-engelchen
Guten Morgen Liebe Simona,

Entspannung ist immer gut und tut dem Körper gut. Ja, also wenn ich das Gerät benutze, habe ich das Gefühl, dass es besser geht mit dem Pipi lassen.

Ganz liebe Grüße Simone

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

17 Sep 2022 13:58 #5 von Uta
Liebe Simona,
ich hatte vor ca. 3 Jahren ein Trainingsgerät Syntic der Firma TIC Medizintechnik bekommen. Dabei waren Pads für die Stimulation im Beckenbereich und eine Vaginalsonde. Diese konnte ich nicht benutzen, weil es unangenehme Elektroimpulse in der Scheide abgab. Vielleicht war ich auch zu empfindlich? Keine Ahnung, hab dann die Pads benutzt und die Stufen der An- und Entspannung täglich 15 Min. etwas gesteigert. Ich hab das Gerät ca. 9 Monate gehabt, es hat sich aber keine Verbesserung bezüglich auf Restharn ergeben. Diagnose: Detrusorhypokontraktilität.

Liebe Grüße Uta

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

18 Sep 2022 08:42 #6 von Carry
Hallo, auch mir wurde dies vor einigen Jahren verordnet , tröpfchenweise Inkontinenz und hyperaktive Blase. Es brachte mir keine Verbesserung . Vier Jahre später hätte ich es wieder verordnet bekommen , hab es aber abgelehnt.
Tiefenwärme hat etwas geholfen und ISK ( pathologische Pressmiktion, Recto und Zystozelle). Von 17x am Tag Toilette gehen bin ich auf 7-10x nach kurzer Zeit. Nur jetzt nach meiner Hüft Operation hat sich die Situation wieder verschlechtert. Ich hoffe mal das es die vielen Medikamente sind die ich einnehmen muss . Aber Elektrostimulation erbrachte gar keine Besserung.
Lg Carry

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

18 Sep 2022 13:39 #7 von Frankfurter
Hallo

leider muss ich mich auch den o.g. Posts anschließen. Keine Besserung durch die Elektostim.


Gruss
Augusto

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

27 Sep 2022 06:43 #8 von Prahamoris
Hallo liebe Simone,

Hast du Erfahrungen mit Pohltherapie ?

Und noch eine Frage: als du ganz am Anfang erst ab 500ml spontan Wasser lassen konntest - hast du immer abgewartet bis deine Blase 500ml hatte , dann gepieselt,und dann kathetert oder hast du kathetert bevor deine Blase die 500ml - Grenze erreicht hat?
Dankeschön
Simona

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

27 Sep 2022 19:26 #9 von kleines-engelchen
Einen schönen Guten Abend Simona,

ja, hab ich auch schon gemacht. Aber das hat leider nicht viel gebracht.

Ich wusste ja nicht wieviel ml in der Blase ist. Aber als ich auf das WC ging und Urin kam, wusste ich, da ist schon einiges in der Blase. Dann kam so 100 ml am Anfang raus, der Rest habe ich mit ISK entleert. Und dann wurde es immer besser und besser. Dank dem Schrittmacher KEIN Restharn mehr.

Ganz liebe Grüße Simone

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

27 Sep 2022 20:20 #10 von Prahamoris
Hallo liebe Simone,

Dankeschön für deine Antwort. Das heisst, du hast immer abgewartet bis Urin kam und hast dann den Rest entleert. Hast du dann in Kauf genommen öfters über 500ml Blasenfüllung zu sein?
Dankeschön
Vg Simona

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.113 Sekunden

- Anzeige -

 

- Anzeige -

 

Fresenius Kabi Sanabelle

- Anzeige -

 

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 1209

Gestern 2081

Monat 16714

Insgesamt 8891403

Aktuell sind 106 Gäste und ein Mitglied online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie erstmalig eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren. (Die Freischaltung kann bis zu 36 Stunden dauern!)

Jetzt kostenfrei registrieren

Anmelden