Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Du kannst alle Bereiche des Forums kostenfrei, vertraulich und unverbindlich lesen. Wenn Du eine Frage stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich das Du dich zuvor registrierst. Wir sind Gemeinschaft! Anmeldung / Registrierung.

Registrieren

Überlaufblase

24 Jan 2021 17:41 #11 von martinK
Hallo Susi

Ich führe zurzeit meinen zweiten Versuch mit Tamsoulin durch. Kopfschmerzen habe ich keine, aber ich fühle mich müde und heute morgen war mir schwindlig. Wenn es ein Problem mit einer hypoaktiven Blase (Detrusor) ist, kann ich auch nicht ganz nachvollziehen, weshalb Du Tamsoulin zu Dir nimmst, da das Medikament für die Entspannung von Muskeln sorgen soll (das andere Medikament, Ubredit mag aber sinnvoll sein). Welche Untersuchungen wurden denn bei Dir durchgeführt?

Betreffend der Miktion würde ich mit dem Drücken vorsichtig sein. Erstens kann es dadurch zu einem Rückstau des Urins in die Nieren kommen, was auf die Dauer für die Niere gefährlich ist und zweitens könnte sich Dein Beckenboden verspannen, so dass die Entleerung noch schlechter funktioniert. Ich habe aber leider auch kein Rezept wie Du Deine Blase am besten dazu bringen kannst, sich im richtigen Zeitpunkt zu entleeren, da ich dasselbe Problem habe. Bei mir ist der Blasenschliessmuskel das Problem, den ich nicht kontrollieren kann. Manchmal spüre ich Harndrang, setze mich auf die Toilette und es kommt nichts und dann entleert sich die Blase ohne grosse Vorwarnung.

Herzliche Grüsse
Martin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

24 Jan 2021 17:51 #12 von Susi1984
Wenn ich nicht etwas drücken würde würde garnichts kommen... dann müsste ich 5 mal am Tag katherisieren. So nehme ich den Katheter 3 mal.
Ich weiß bald auch nicht mehr was ich machen soll. Mein Urologe hat mir bisher nur die Tabletten verschrieben und mehr nicht.
Die meinen mein blasenmuskel sollte sich entspannen damit der Urin Fliesen kann. Vielleicht deshalb ... ich weiß auch nicht :sleep:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

25 Jan 2021 07:26 #13 von martinK
Hallo Susi

Wenn ich nicht etwas drücken würde würde garnichts kommen... dann müsste ich 5 mal am Tag katherisieren. So nehme ich den Katheter 3 mal.


Das verstehe ich und kann gut nachvollziehen, dass Du es dann mit "Drücken" versuchst, nur eben, meines Wissens nach sollte man das zumindest langfristig sein lassen.

Ich weiß bald auch nicht mehr was ich machen soll. Mein Urologe hat mir bisher nur die Tabletten verschrieben und mehr nicht.
Die meinen mein blasenmuskel sollte sich entspannen damit der Urin Fliesen kann. Vielleicht deshalb ...


Ich bin etwas erstaunt, dass er nicht mehr Untersuchungen durchgeführt hat, vielleicht wollte er es als erstes mit zwei Medikamenten versuchen und schauen ob eine weitere Untersuchung nötig ist. Dein Harnverhalt kann verschiedene Gründe haben (schlaffe Blase, Probleme mit dem Schliessmuskel, Kombination von beidem), hinter welchen jeweils wiederum eine Vielzahl von Ursachen stecken können. Die Therapie ist dann auch je nach Ursache unterschiedlich. Dafür wäre es gut, neben einer Grunduntersuchung (Abtasten der Genitalbereichs und Überprüfung einiger Eigenreflexe und der Gefühlswahrnehmung) eine Urodynamikuntersuchung durchzuführen, in welcher die Fluss- und Druckwerte beim Wasserlassen überprüft werden. Basierend darauf lässt sich meistens zumindest beurteilen, ob das Problem beim Blasenmuskel oder beim Blasenschliessmuskel liegt.

Herzliche Grüsse
Martin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.086 Sekunden

- Anzeige -

Hollister Banner

- Anzeige -

 

Ontex Banner

- Anzeige -

 

Fresenius Werbung

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 26

Gestern 1305

Monat 18071

Insgesamt 8160216

Aktuell sind 50 Gäste und keine Mitglieder online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren.