Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Neueste Forenbeiträge

Du kannst alle Bereiche des Forums kostenfrei, vertraulich und unverbindlich lesen. Wenn Du eine Frage stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich das Du dich zuvor registrierst. Wir sind Gemeinschaft! Anmeldung / Registrierung

Registrieren

Wohin mit den gebrauchten Windeln?

18 Jul 2007 19:18 #11 von JENS
Hallo, wahrscheinlich bin ich in dieser Hinsicht ein Umweltsünder denn ich entsorge meine benutzten Windeln ganz normal mit dem Hausmüll. Und mal ehrlich, warum sollte man die separat entsorgen...als meine Töchter noch klein waren haben wir deren Pampers auch im Hausmüll entsorgt und ich kenne auch keine Familie hier in der Siedlung die ihre in spezielle Tonnen (gibt es hier auch gar nicht) entsorgt. Okay meine sind etwas größer aber dafür in geringerer Menge denn bei mir reichen 4-5 am Tag ...und wer selber Kinder hat der weiß in welcher Größenordnung da der Verbrauch war :-)

Gruß Jens

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

18 Jul 2007 19:40 #12 von cattolica
Hallo Jens,
natürlich kommt der Plastiksack (wenn er voll ist) in den normalen Hausmüll!!
Es geht bei dem Windeltwister um Vermeidung des Uringeruchs in der Wohnung!!!
Wenn Du die Windeln in den normalen Mülleimer in der Wohnung hast, entwickelt sich aber schon in ein paar Stunden ein extremer Geruch!!! Betroffene nehmen den Geruch wohl nicht mehr so wahr...
Aber Gäste riechen es sofort...
Grüße, cattolica

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

18 Jul 2007 20:20 #13 von JENS
Stimmt, nach so vielen Jahren nehme ich den Geruch nicht mehr wahr würe ich sagen....und in der Regel verpacke ich meine Windeln in Tüten und stelle die dann erst mal auf die Terasse bis ich sie am nächsten Tag in den Hausmüll werfe. Wenn die Tüten oben zugeknotet sind kommt da auch so gut wie kein Geruch raus.

lg jens

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

26 Nov 2007 08:18 #14 von *Steffi*
Jetzt mal ehrlich, under Hausmüll kommt nur alle zwei Wochen und ist imer so drei, vier Tage vor der Abholung voll. Und das sind fast 100% Babywindeln, ansonsten machen wir nicht so viel Müll. Frage ich mich, wie das bei einem Erwachsenen vollinkontinenten sein soll? Das passt doch alles gar nicht...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

26 Nov 2007 11:47 #15 von Fernet
... wenn ich das richtig weis, dann kann man bei Eigentum die zeitlichen Abholungstermine (wöchentlich, 2x die Woche, oder 14 tägig sowie auch die Mülltonnengröße selbst bestimmen bzw. mit der Gemeinde absprechen und dem endsprechend auch bezahlen für die Entsorgung.

Innerhalb von Mietobjekten (bei uns steht z.B. ein Container für drei verbundene Miethäuser) ist die Abholung häufiger, so bei uns alle 2-3 Tage. Würde ich regelmäßige Entsorgung tätigen müssen, hätte ich die gleichen Möglichkeiten wie meine Nachbarn mit 3 Kindern (eins davon Baby). Diskret, unauffällig und regelmäßig entsorgt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.103 Sekunden

- Anzeige -

Hollister Banner

- Anzeige -

 

- Anzeige -

 

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Homepage-Sicherheit

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 161

Gestern 695

Insgesamt 7812368

Aktuell sind 66 Gäste und keine Mitglieder online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren.