Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

> Anmeldung / Login

Registrieren

Registrierung

Noch kein Benutzerkonto? Kostenfrei registrieren (Die Freischaltung kann bis zu 24 Stunden dauern)

Wer kann helfen

28 Mai 2022 12:11 #1 von Enrico 77
Guten Tag,
Ich bin schon immer interessiert in der nacht vor allen , deswegen trage ich windeln 24/7 aber in der nacht habe ich immer mal probleme das die windel nicht halt und das bett nass ist. Kann mir jemand eine Hilfestellung geben.

Mfg

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

28 Mai 2022 12:41 #2 von Pink Panther
.
Hallo

Ich hatte genau das gleiche Problem. Ich verliere in der nachts zwischen 600 bis 1200 ml, manchmal auch mehr. Dabei schlafe ich auf der Seite oder auf dem Bauch.

Zunächst brauchte ich eine Windel die genügend Aufnahmekapazität hat. Das ist bei mir nun die Seni Super Quatro. Diese trage ich eine Nunmer größer, damit ich vorn mehr Saugkern habe. Eine Klebewindel mit 4 Strips. Die muss schon gut sitzen und nicht zu locker.

Oftmals läuft man nachts aus weil der Saugkern keinen Körperkontakt hat, dann läuft es einfach vorbei und an der Seite raus. Die Auslaufbündchen müssen also stehen. Es ist wichtig, dass das männliche Genital zwischen den Beinen liegt. Möglichst mittig. Wenn das nicht klappt, hat "Mann" kaum eine Chance.

Damit nun das Bett nicht nass wird und ich besser schlafen kann - ohne Angst, habe ich mir eine Lösung gesucht, wie ich die Windel da halte wo ich sie brauche - am Körper.
Ich habe dazu Inkontinenzschutzhosen von Inkoswiss, die alle auf Maß geschneidert sind. Die Bündchen sind 25mm breit und liegen dicht auf Beinen und Bauch auf.

Wenn also nun doch mal was ausläuft, dann fängt die Inkoswiss dass auf. Dann ist manchmal morgens d ie Inkoswiss immen klitsch nass, aber das Bett trocken. Außerdem reicht das so nicht.

100 % Sicherheit gibt es nicht, ich habe immer noch eine Moltonunterlage in Bett, die brauche ich aber nur selten.

Man muss das alles für sich ausprobieren und einen brauchbare Lösung finden.
Von heute auf morgen geht das nicht, ich habe fast 12 Monate gebraucht bis ich sicher schlafen konnte.

Soweit meine Erfahrungen und Empfehlungen.
Viel Erfolg. Aber wie gesagt man muss schon seinen eigenen Weg finden nicht alle passt jedem!


Paulchen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

28 Mai 2022 13:40 #3 von Enrico 77
Danke für deine Antwort.
Auch noch viel Erfolg.

Mfg
Folgende Benutzer bedankten sich: Pink Panther

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

28 Mai 2022 13:57 #4 von matti
Hallo Enrico,

ich habe eine Verständnisfrage. Du schreibst du wärst schon immer "interessiert". Ist dies der Autokorrektur geschuldet und sollte stattdessen "inkontinent" dort stehen?

Gruß
Matti

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

29 Mai 2022 06:36 #5 von hans-w
Hallo Enrico,

es ist wirklich ein langer Weg mit vielen Tests und Varianten bis man die für sich selbst passsende Kombination von Hilfsmitteln gefunden hat um ruhig schlafen zu können. Paulchen hat das schon sehr gut erläutert, unsere Erfahrungen können also nur Anregungen sein , ob etwas davon für Dich passt mußt Du probieren.
Prinzipiell braucht es aber m.E. immer die Moltonunterlage im Bett, eine saugstarke Windel und eine eng anliegende Inko-Hose. Meine Lösung ist eine Betterdry M10 Windel und eine Inkontinenz-Überhose suprima aus PVC, meist reicht schon die Betterdry über die Nacht aber ab und zu ist auch die Überhose voll.

Viel Erfolg
Gruß Hans

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

29 Mai 2022 08:25 #6 von mich
Als ich das zweite mal zur Reha war hat ein Professor aus der Klinik, in der ich operiert wurde, die Einrichtung besucht und hat mir den Tipp gegeben ich soll mal vorbeikommen und mich über eine OP schlaumachen. Ein künstlicher Schließmuskel, AMS 800, hab zuvor nichts davon gehört. Als ich mir dem Implantieren hab lassen, war ich 4 Jahre trocken. Jetzt hat er seine Wirkung verloren und ich habe im Juli wieder einen Termin, ob er erneuert wird. Jetzt da ich 73 bin, würde mir ein neuer viel bringen und wenn er nur wieder nur 4 Jahre hält. Es ist halt ein anderes Lebensgefühl.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.114 Sekunden

- Anzeige -

 

- Anzeige -

 

 

Servocura Ableitende Inkontinenz

- Anzeige -

 

Fresenius Werbung

- Anzeige -

 

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 147

Gestern 1307

Monat 35033

Insgesamt 8609910

Aktuell sind 81 Gäste und keine Mitglieder online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie erstmalig eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren. (Die Freischaltung kann bis zu 24 Stunden dauern!)