Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Du kannst alle Bereiche des Forums kostenfrei, vertraulich und unverbindlich lesen. Wenn Du eine Frage stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich das Du dich zuvor registrierst. Wir sind Gemeinschaft! Anmeldung / Registrierung

Registrieren

Praxistest mit Kondomurinal für empfindliche Haut

25 Aug 2015 23:35 #1 von Horsty
Hallo,
durch die Beiträge von Petra /„Günti“ wurde ich auf einen Artikel aufmerksam, der aufgrund seiner besonderen Eigenschaften Vorteile bei hautempfindlichen Benutzern ermöglicht.
Es handelt sich um den Artikel „SPIRIT“ Hydrocolloid Adhesive Sheath von Rochester Medical Corporation (USA).

Ein Kundenberater (exam. Krankenpfleger) der Luna-Care GmbH stellte den Artikel vor und übergab zum Test 3 Muster Style 3.

Nach völligem Abklingen der bestehenden Hautirritationen wurden die drei Muster an aufeinanderfolgenden Tagen in der Praxis erprobt. Der Zeitpunkt war günstig, weil an diesen Tagen hochsommerliche Temperaturen herrschten.
Bis auf eine ganz leichte Rötung im Bereich der Klebefläche waren keine Probleme aufgetreten, aber auch keine Verbesserung erkennbar. Die Haftfestigkeit war vergleichbar mit dem Artikel „Wide Band“ ebenfalls von Rochester, also verhältnismäßig fest.

Soweit mein subjektiver Eindruck nach dreitägigen Praxistest.

Der Artikel wird in drei unterschiedlichen Versionen und verschiedenen Durchmessern angeboten:
Style 1 Standard Kondomurinallänge mit zentral liegender Haftbeschichtung
Style 2 Standard Kondomurinallänge mit zusätzlicher Haftfläche.
Style 3 bietet zuverlässigen Schutz für den aktiven Mann. Insbesondere
geeignet für Männer, die Schwierigkeiten mit der Haftung
herkömmlicher Kondomurinale haben; identisch mit Wide Band.


Laut Hersteller ist es das erste und einzige Kondomurinal mit Hydrokolloid-Haftbeschichtung.
Es leitet zum Schutz der Haut die Feuchtigkeit nach außen, minimiert Hautirritationen und erhält die Haftfähigkeit.
Die Hydrokolloid- Haftbeschichtung erlaubt eine Transpiration die bis zu 50% höher liegt als vergleichbare Kondomurinale.

Labormessungen ergaben eine Transpirationsrate von 225g/m²/24Std. gegenüber 150g/m²/24Std bei konventionellen Artikeln.
Aufgrund der verhältnismäßig kleinen Fläche (ca. 250 cm² in der Anwendung gegenüber 10.000 cm² im Labor) ist es verständlich, dass es problematisch ist beim Praxistest Unterschiede intuitiv wahrzunehmen.

Ähnlich erging es mir beim Test mit den doppelseitigen Klebeband auf Hydrokolloidbasis der Fa. Manfred Sauer GmbH vor ca. 2 Jahren.
Seit drei Wochen wird wieder der sonst übliche Artikel „Freedom Clear LS“ verwendet. Die Klebefläche ist identisch mit „SPIRIT“ Hydrocolloid Adhesive Sheath Style 3“ allerdings ist die Haltbarkeit des Haftklebers vom „Freedom Clear LS“ geringer, jedoch noch ausreichend. Deshalb wird die Haut beim Lösen nicht so stark gereizt und ich habe bisher noch keine Probleme mit der Haut, trotz hoher Temperaturen und intensiver körperlicher Betätigungen.

Ergänzend muss ich allerdings noch vermerken, dass ich in letzter Zeit versuche noch weniger Kristallzucker zu konsumieren. Ich hoffe mit dieser Strategie die Probleme, die ich allgemein schon immer mit der Haut hatte, zu reduzieren.

Sollte es trotzdem zu erneuten Hautirritationen kommen, werde ich für eine sichere Aussage eine längere Zeitspanne die Kondomurinale mit Hydrokolloid-Haftbeschichtung verwenden.

Haben andere Anwender mit diesen neuen Kondomurinalen bereits Erkenntnisse gesammelt?


.
Es grüßt Horsty
Folgende Benutzer bedankten sich: Ano, Henrio

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

02 Sep 2015 21:23 #2 von Günti
Hallo Horsty,

wollte schon vor ein paar Tagen auf Deinen Beitrag antworten, leider ist bei uns im Moment der Wurm drin und ich stehe so ein wenig neben mir! Geht im Moment so ziemlich alles schief, aber das gehört nicht in dieses Forum.

Ich habe mich nach vielem Probieren jetzt dazu entschlossen, die Spirit dauerhaft zu nutzen. Hatten leider Probleme mit Verordnung und Lieferung, so dass ich zwei Wochen ohne Kondome stand. Daher auch bisher kein weiterer Bericht von meiner Seite. Letzte Woche kam dann unsere erste Monatsversorgung und seitdem nutzen wir Spirit. Haben bis jetzt noch keine Hautprobleme zu verzeichnen und mein Mann ist in diesem Bereich mehr als empfindlich was die Haut angeht. Nutzen die Spirit in Verbindung mit Preventox. Haben aber in der Testphase ja auch schon Spirit gehabt. Leider aber ja teilweise nur für ein paar Stunden täglich. Werde später noch einmal zur Verträglichkeit berichten wenn wir länger genutzt haben.

Bis dahin lieben Gruß
Petra
Folgende Benutzer bedankten sich: Ano, Horsty

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

02 Sep 2015 21:38 #3 von Ano

Günti schrieb: Hallo Horsty,
wollte schon vor ein paar Tagen auf Deinen Beitrag antworten, leider ist bei uns im Moment der Wurm drin und ich stehe so ein wenig neben mir! Geht im Moment so ziemlich alles schief, aber das gehört nicht in dieses Forum.
...
Bis dahin lieben Gruß
Petra


Lass Dich drücken, liebe Petra !!!


LG, Ano

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

02 Sep 2015 21:42 #4 von Günti
Danke liebe Ano! Der Drücker tut so gut :) !
Geh jetzt mal ins Bett und versuche ein bischen zu schlafen.
Ganz lieben Gruß an Dich!
Petra

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

03 Sep 2015 06:26 #5 von Horsty
Hallo Petra,

warum soll es mir besser gehen. Bei uns ist zwar nicht der Wurm drin; dafür bemerkte ich noch gestern gegen Mitternacht ein Leck in unserer Heizung, das musste notdürftig gestoppt werden. Hinzu kam noch eine Blockade im Internet heute früh, die sich jetzt endlich selbst auflöste.

Freue mich aber, dass du so intensiv dabei bleibst –jetzt sogar als Vereinsmitglied, meine Gratulation zu diesem Entschluss.

Du schreibst:

Hatten leider Probleme mit Verordnung und Lieferung, so dass ich zwei Wochen ohne Kondome stand.

Voran lag es denn; konnte Luna-Care bzw. Coloplast nicht liefern oder hat die Krankenkasse Problem gemacht?
Es grüßt Horsty

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

03 Sep 2015 08:14 #6 von Günti
Guten Morgen Horsty,

da hast Du ja keine gute Nacht gehabt mit diesen Problemen. Hoffe, dass die Heizung wieder klappt und nicht Dein Urlaub noch verschoben werden muss!

Die Versorgung mit Spirit war in meinen Augen Bummelei bei Luna-Care. Da sie anbieten sich um alles zu kümmern, auch die Verordnung einzuholen, hab ich mich eben nicht mehr gekümmert. Und wie immer bei uns, wenn ich mich nicht selbst kümmere, klappt nichts. Eigentlich wollte die Uni-Klinik das erste Rezept ausstellen. Luna-Care hat dort auch angefragt und angeblich nach 10 Tagen gesagt bekomen, dass die Klinik leider kleine Verordnung ausstellen könnte. Sie brauchten angeblich noch einmal Güntis Versichertenkarte. Das teilte mir der Berater dann nach 10 Tagen mit und ich habe ihn gefragt, wie er sich das denn vorstelle und warum Luna-Care denn nicht schon eher noch einmal nachgefragt hätte bei der Klinik. Auch da hatte ich bereits seit einer Woche keine Spirit mehr und eigentlich sollte der SBK ja zu diesem Zeitpunkt schon gezogen werden. Zur Klinik fahre ich 45 Minuten eine Strecke ohne Stau ( und der ist fast immer) und muss meinen Mann mitnehmen. Der Aufwand war mir einfach zu groß. Luna-Care wolle dann jetzt den Urologen bitten, die Verordnung auszustellen. Der hatte Urlaub bis 10.8.15. Habe dem Berater gesagt, dass ich für die Zeit bis dahin von ihm weitere Proben erwarte und dann sieben Spirit erhalten am nächsten Tag. Am 23.8. habe ich dann dem Berater auf die Mailbox gesprochen (12.50Uhr) dass ich immer noch ohne Versorgung dastehe. Er rief zurück um 13.05Uhr und sagte mir, er habe gerade mit Hamburg gesprochen und die haben noch keine Verordnung vom Urologen, obwohl sie diese bereits am 10.08. angefordert hätten. Daraufhin habe ich ihn gefragt ob Luna-Care es dann nicht für nötig halte einmal beim Urologen nachzufragen, warum keine Verordnung käme und dass ich unter " wir kümmern uns " etwas anderes verstehen würde.Er könne das auch nicht verstehen und es täte ihm leid und blablabla. Habe ihm gesagt dass ich mich bei der Kasse erkundigen würde wer mich noch versorgen kann und ich würde mich wieder bei ihm melden. Kasse umgehend angerufen, sehr freundliche Dame, hat mir die Daten von Siewa gegeben. Während meines Anrufes bei der Kasse (13.25Uhr) rief dann mein Berater von Luna an und hat meiner Mailbox erzählt, dass die Verordnung gerade gekommen sei und die Kondome seien bereits verpackt und unterwegs an mich. Hab ihn dann im Anschluß an mein Kassengespräch zurückgerufen und gefragt, ob Luna mich verar...wolle. Die Kondome kamen dann am nächsten Tag wirklich an.
Überlege jetzt nur, ob ich wirklich den Anbieter wechseln soll. Jetzt in der Testphase war es für mich nicht wirklich schlimm. Habe viele andere Kondome zum Testen gehabt und ausprobiert. Habe jetzt gerade wieder von Coloplast welche bekommen.
Wenn die Versorgung aber immer so schleppend läuft und ich dann ohne SPK und ohne Kondome dastehe, sieht es schlecht aus.
Das Rezept wurde übrigens am 11.8. bei dem Urologen rausgeschickt. Hab ihn gefragt als er den SBK am 24.8. dann noch einmal (ich hoffe zum letzten Mal) gewechselt hat. Werde gleich noch einmal mit Luna telefonieren.

Horsty, kannst Du mir bitte einmal die genaue Bezeichnung des Ventils nennen. Würde das auch gerne noch ausprobieren. Die Beutel von Hollister finde ich nicht so toll. Haben aber auch das Problem mit dem Vakuum. Davon wollte aber der Luna-Berater leider auch nichts hören. Habe auch lange Gespräche mit Sauer geführt. Auch die sind der Meinung es geht ohne. Ist aber bei uns so wie Du auch schon geschrieben hast.. Das Kondom zieht sich vorne zusammen und ich habe das Gefühl, dass es sehr schwierig ist beim Wasserlassen. Sehe immer schon an Güntis Gesicht wenn es soweit ist. Steht auch Urin im Schlauch und läuft nicht richtig ab.
Das Anlegen mit der Ohrspritze klappt jetzt prima.

So, jetzt hab ich wieder einen Roman geschrieben. Nun Schluß, muss meinen Mann mal aus dem Bett holen.

Lieben Gruß und einen schönen Tag
Petra
Folgende Benutzer bedankten sich: Horsty

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

03 Sep 2015 14:33 #7 von Horsty
Hallo Petra,

tut mir sehr leid, dass du mit der endgültigen Lieferung so viele Probleme hattest. Derartige vermeidbare Behinderungen musste ich auch überwinden -ich nennen nur den Namen „mohage“ und Eingeweihten sträuben sich alle Haare…

Wie ich an anderer Stelle schon schrieb, stellt jetzt meine Hausärztin das Rezept aus und ich schicke es selbst in einem Freicouvert zur SIEWA. Bisher hatte ich noch nie Probleme; ganz im Gegenteil, ich werde regelmäßig angerufen, damit sich die persönliche Ansprechpartnerin versichern kann, ob alles in Ordnung ist und falls unerwartet Schwierigkeiten auftreten Abhilfe erfolgen kann.

Von SIEWA erhalte ich auch anderen Hilfsmittel die nicht von Coloplast angeboten werden. Auch die Rückschlagventile von B. Braun REF-Nr. 409400N- www.bbraun.de/cps/rde/xchg/bbraun-de/hs....00020741570002086048 .

Um das Rückschlagventil anzuschließen ist auch eine Schlauchkupplung in Y-Form von der Fa. Manfred Sauer REF. -Nr.62.40 erforderlich; wird auch von SIEWA geliefert.
Beide Artikel haben eine Hilfsmittelnummer und weil sie von SIEWA zugekauft werden, müssen sie ca. 10 Tage vor Lieferung bestellt werden. Bisher sind jedoch alle Artikel spätestens nach 5 Arbeitstagen eingetroffen.

Inwieweit die Fa. Luna Care die Lieferung dieser Zubehörteile liefern kann ist mir nicht bekannt; müsstest du mal nachfragen.
Falls du nicht so lange warten willst, biete ich dir an, je drei Teile zuzusenden. Müsste jedoch zeitnah ablaufen. Lass dir also sofort von Matti meine E-Mail-Adresse geben an der du mir deine Adresse mitteilst. Nur bis Samstag habe ich die Möglichkeit dir die Muster zuzusenden.

Um die Schläuche mit der Y- Schlauchkupplung zu verbinden, sollten die Schlachenden in heißem Wasser erweicht werden.
Weitere Erläuterungen findest du in:
www.inkontinenz-selbsthilfe.com/forum/54....html?start=64#18747

Es grüßt Horsty

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

03 Sep 2015 16:30 #8 von Günti
Hallo Horsty,

danke für Deine Rückinfo und das Angebot mir ein Muster zuzuschicken. Würde es auch gerne annehmen. Habe Matti gerade um deine Mailadresse gebeten. Hoffe es klappt dann noch. Mit Luna-Care habe ich auch gerade gesprochen. Sie kannten das Problem des Vakuums auch und morgen früh meldet sich der Aussendienstmitarbeiter noch einmal bei mir. Ist heute noch im Urlaub.
Wie oft muss das Ventil und Y-Stück gewechselt werden? Doch bestimmt nicht täglich, oder? Werden die dann auch mit verordnet oder muss man diese selber zahlen?

Wieder viele Fragen, ich glaube es nimmt kein Ende und Du bist immer so geduldig.

Vielen Dank und lieben Gruß
Petra

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

03 Sep 2015 23:31 #9 von Horsty
Hallo Petra,

also mit meiner Geduld ist es bei mir nicht weit her, in dieser Hinsicht habe ich z.B. unserem Matti weitaus mehr nerven dürfen.

Außerdem sollte man jede Gelegenheit nutzen anderen zu unterstützen die in Schwierigkeit sind, denn darin sehe ich einen Teil vom Lebenszweck und es freut einen bei Erfolg deutlich mehr, als wenn man sich selbst etwas Gutes zukommen lässt.

Das entstehende Vakuum wird unterschiedlich empfunden und tritt in der Regel bei spontaner Entleerung auf; bei mir also nicht fortwährend. Deshalb lockere ich die am Rückschlagventil befindliche weiße Kappe bei Bedarf und schließe sie wieder, um zu vermeiden, dass bei stärkerer Bewegung Luft in den Beinbeutel gepumpt wird.

Mein Wechselzyklus für das Y-Stück und Ventil ist sicherlich nicht übertragbar. Um den Materialverschleiß zu reduzieren werden der Ableitungsschlauch und der Beinbeutel besonders gründlich mit heißem Wasser und Spülmittel. Außerdem wird auf eine sorgfältige Trocknung geachtet. Deshalb erfolgt der Wechsel von Y-Stück und Ventil erst nach visuell erkennbaren Veränderungen und damit bis zu 8 Wochen. Die Beinbeutel werden in deutlich kürzeren Abständen gewechselt, jedoch länger als vorgegeben.

Das Y-Stück und das Ventil sind auch Hilfsmittel und werden auch verordnet.

Wenn also noch Fragen sind, bitte keine Scheu!

Es grüßt Horsty

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

04 Sep 2015 00:31 #10 von Günti
Hallo Horsty,

wieder einmal ein Dankeschön an Dich für Deine Rückinfo. Bett- und Beinbeutel sowie der Schlauch dazu werden bei mir auch immer mit heißem Wasser gespült und auch länger als vorgeschrieben genutzt. Dann werde ich es mit den Ventilen und der Kupplung genauso handhaben wie Du.
Vielleicht klappt es ja noch, dass Matti mir Deine Mailadresse schickt, ansonsten ist es aber auch nicht tragisch. Musst Dir keinen Stress mehr vor Deinem Urlaub machen! Werde morgen dem Mitarbeiter von Luna sagen, dass er mir diese Teile besorgen soll.
Trotzdem noch einmal Danke für Dein Angebot.

So jetzt gehts ins Bett!

Gute Nacht wünscht
Petra

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.158 Sekunden

- Anzeige -

Hollister Banner

- Anzeige -

 

- Anzeige -

 

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Homepage-Sicherheit

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 53

Gestern 709

Insgesamt 7836176

Aktuell sind 60 Gäste und keine Mitglieder online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren.