Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Neueste Forenbeiträge

Du kannst alle Bereiche des Forums kostenfrei, vertraulich und unverbindlich lesen. Wenn Du eine Frage stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich das Du dich zuvor registrierst. Wir sind Gemeinschaft! Anmeldung / Registrierung

Registrieren

Erfahrungen mit Delta-Form (Abena)

05 Jul 2009 20:35 #21 von Struppi
Hallo zusammen,

nun möchte ich mich doch auch einmal zu diesem Thema melden. Ich bin - noch - bei der AOK Schlesiwg-Holstein Versicherungsnehmer. Vergangenen Monat wurde ich nunmehr von meiner Apotheke (die AOK selbst hielt dies wohl nicht für nötig) davon informiert, dass ab dem 01.07.2009 ein neues Budget besteht (den Lieferanten darf ich mir erstaunlicher Weise noch aussuchen).

Meine - vollständige - monatliche Versorgung (mit aufsaugenden Hilfsmitteln) hat nunmehr einen Budget-Rahmen von sage und schreibe 36,x € monatlich (inkl. MWSt). Sorry, aber für diesen Betrag ist keine Versorgung machbar geschweige denn finanzierbar! Dafür bekomme ich mit einer nicht geringen Eigenbeteiligung gerade mal 1 Karton (36 Stk.) meines Produktes... lach! Das sind bei einem durchschnittlichen Bedarf von 5 Stk. am Tag gerade mal 1 Woche Versorgung. Für den Rest des Monats habe ich dann die Wahl, mich auf dem Klo festschnallen zu lassen oder was?!

Für mich bedeutet dies, dass ich mich jetzt ein Weilchen mit der AOK streiten werde und in dieser Zeit eine neue Krankenversicherung suchen muss... die Frage ist, welche KV bereit ist, einen Krebskranken mittten in der Therapie aufzunehmen?! Aber gut, das wird sich finden.

Es ist unglaublich, welche absurden Entscheidungen hier getroffen wurden...

Gruß

Hannes

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

07 Jul 2009 12:09 #22 von Chris
Hallo Hannes,

mit dem von dir genannten Budget gehörst du noch zu den "Privilegierten",

Das "normale" Kassenbudget liegt nach den letzten Verhandlungen bei ca. 25€ und dafür wird geliefert - frag mich nicht was und in welcher Qualität, aber ....

Für die 36€ Pauschale wurde ich von Abena mit Abriform X Plus und 4-5 Stk. pro Tag versorgt

soviel zur Info

Chris

gute Besserung!!!!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

09 Jul 2009 03:29 #23 von Struppi
Hallo Chris,

gestern durfte ich erfahren, was die 31,89 € Budget für mich bedeuten. Ich kann exakt einen Karton bestellen, auf den ich noch bummelige 24,- € draufzahlen muss.

Das mir von der KK "nahegelegte" Sanitätshaus bietet Abena überhaupt nicht an, statt dessen soll ich (zuzahlungsfrei) doch deren Versorgung mit Euron aufmich nehmen (nein danke, hab ich im KH schon ausreichend negative Erfahrungen mit machen dürfen).

Also hilft nur, denn einen Karton zunächst über die KK laufen zu lassen und meinen restlichen Monatsbedarf von mindestens 2 weiteren Kartons privat anzuschaffen... ich könnte einfach nur kotzen!

Na, frohes Fest.

Gruß

Hannes

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

09 Jul 2009 10:18 #24 von Sebald
Hallo Hannes,

daß klingt natürlich frustrierend! Aber: kannst Du Dich nicht an Abena direkt wenden? Was Deine AOK zahlt, liegt noch über dem, was die Sachsen-AOK an Abena als Pauschale abführt: Das sind nämlich 27 Euro pro Inkontinenz-Patient.

Sicher wirkt da eine Mischkalkulation. Aber mit 'meinem' 35 Cent-Zuschlag pro Slip kämst Du gewiß noch preiswerter weg als nun bei Deinem Sanihaus.

Ich finde diese Budget-Schrumpfung eigentlich komisch. Hier jedenfalls war damit eine Monopolisierung des Lieferanten verbunden. Was letztlich ja noch irgendwie Sinn macht.

Dennoch schönste grüße,
Sebald

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

09 Jul 2009 12:27 #25 von Chris
Hallo Hannes,

Wenn die Dinge so eindeutig liegen sind die Voraussetzungen für ein berechtigtes Interesse gegeben, du solltest also von der Kasse eine vernünftige Versorgung zu Kassenkonditionen bekommen!! - wehr dich.

Lass dich nicht mit den üblichen Floskeln abspeisen - es liegt eine besondere Situation vor, die die Kasse nach dem Sozialgesetz verpflichtet, dir die Versorgung zukommen zu lassen, die dir eine Teilnahme am gesellsch. Leben ermöglicht und das ohne anderweitige Beeinträchtigungen der Gesundheit.

Schlimmstenfalls muss dein Arzt dir per Attest bestätigen, das die normale Versorgung aus diesen und jenen Gründen nicht geht und du eben andere Produkte brauchst.

Wenn wir uns nicht wehren und den Kassen die Hölle heiß machen, werden die die Versorgung noch weiter einschränken - es gibt aber aus verschiedenen Rechtsgrundlagen einen Rechtsanspruch auf eine angemessene Versorgung. Sozialgesetz, GG etc.

Gruß

Chris

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

09 Jul 2009 14:51 #26 von Angieberlin
Hallo ihr Drei,

zunächst mal eine herzliche Begrüßung für Hannes, bin froh, wieder von ihm zu lesen. Allerdings gefällt mir nicht, was man da lesen muss.

Ich versuche mal eine Zusammenfassung, soweit ich die Lage verstehe:
Im Februar noch konnte der Lieferant der AOL Schl-H. frei gewählt werden; da scheint sich kaum viel geändert zu haben. Daher verwundert es, dass ihm nun ein Sani haus "nahegelegt" wird..-naja, wegen der Standard Versorgung..

Die EURON Windeln kanntest du aus dem KH, Hannes, jedoch schriebst du mir, das waren seinerzeit (vor Jahren) die ohne Bündchen, eigens eine Produktion für Einrichtungen u. Kliniken.
Welche genau aus der Produktpalette ohne Aufzahlung erhältlich sind, wissen wir ja nicht, aber vielleicht hat siich auch da manches verändert.
Nach der online Info -die allerdings keinerlei Details verrät über Saugleistung, Material etc- unterscheidet sich zB die Euron Form in Extra Plus oder Super Plus wohl kaum merklich von der Delta oder jeder anderen Folien-Windel.
Immerhin kommen ja auch die von Chris als gute Produkte erwähnten ID Slips (Stoff!) aus dem Hause Euron.

Wenn ein Karton deines jetzigen Produkts nur 36 Stck enthält, ist es wohl eher nicht die Abri-Form, die ja in X-Plus mit 4x 12 Stck pro Karton geliefert wird. Aber du hattest früher geschrieben, die Abri-Form X-Plus sei dein Favorit, daher teile ich Sebald's Tipp, doch mal Abena direkt anzufragen.
Andere Vertragslieferanten deiner AOK könnten darüberhinaus ja auch Abena führen, frag sie mal ab.
Auch, wenn du nun die KK Pauschale nach unten korrigiertest, so sind auch 31,89 noch über dem Schnitt und könnten durchaus eine Aufzahlung etwas mäßigen, da die von dir nun geschilderte Lösung auch mir als die absolut teuerste erscheint.

Den Streit mit der KK solltest du in jedem Fall aufnehmen und ich wünsche dir dabei Erfolg. Hinsichtlich eines Kassenwechsels kann ich dich aber beruhigen, seit der Beitragsangleichung muss dich jede GKV aufnehmen.

Hinsichtlich der unterschiedlichen Regelungen bei den AOKs scheint offensichtlich jeder Landesverband eigene Vertragslösungen abgeschlossen zu haben, auch diese Lösung der Schl.-H.'schen nach dem OrgWG scheint aber demnach für die Versicherten keineswegs die Verbesserung gebracht zu haben, in der Tat eher das Gegenteil und sehr traurig und inakzeptabel.

Es wird immer deutlicher, dass ich/wir im Grunde mit der Barmer und ihrem unseligen Vertragspartner Mohage letztlich noch am besten bei wegkamen, wenn man nur den Kostenaspekt betrachtet. Daher neige ich fast zu dem Rat, Hannes, einen Wechsel zur BEK mal zu überdenken.
Zumindest was dein IKM angeht kämest du da mit Mohage und Abena preiswerter weg als derzeit. Nochmal deren Konditionen:
ABRI-Form Air Plus in X-Plus pro Karton (48Stck) Aufzahlung ohne Attest 8,16 € = knapp 25 € für den Monatsbedarf. Die IKM Pauschale der BEK liegt monatlich ebenso bei 24,58 €. Die gesetzl. Zuzahlung von monatlich 2,73 € kommt noch hinzu.

Tut mir leid, dass du gerade wieder Therapie über dich ergehen lassen musst und wünsche dir guten Erfolg damit.

Viele Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Jul 2009 02:12 #27 von Struppi
Hallo Angie,

die Versorgung mit den Euron-Produkten weicht doch erheblich von dem Standart der sonstigen Hersteller ab (mein letzter, unfreiwilliger Testlauf mit diesen Produkten ist erst ein paar Tage her bei einem Kurzaufenthalt im KH). Es stellten sich sogar Leckagen durch die Folie heraus.

Auch ansonsten empfinde ich (ganz subjektiv natürlich) erhebliche Unterschiede in den einzelnen Produkten der gängien Hersteller, unabhängig von deren Passform.

Die mir bislang gelieferten Kartons (Originalkartons Fa. Abena, AbriForm X-Plus Gr. L) enthielten immer schon lediglich 3 x 3 Pakete (1 Paket enthält 12 Stk.). Nun mag es aber angehen, dass auch hier tatsächlich unterschiedliche Verpackungseinheiten versendet werden oder aber die enthaltene Saugstärke oder Größe die Verpackungseinheiten variieren läßt, wie es bei anderen Herstellern auch der Fall ist.

Eine direkte Kontaktaufnahme mit der Firma Abena GmbH (irgendwo müßte noch ein älterer Thread von mir sein) brachte noch höhere Zuzahlungen für mich, als ich sie zur Zeit leiste, da die AOK Schleswig-Holstein offenbar keinen Vertrag für Abena-Produkte bzw. mit der Firma Abena GmbH unterhält.

Außerdem habe ich vergessen zu erwähnen, dass die Versorgung nun über ein Dauerrezept (Zeitraum 12 Monate) sichergestellt werden soll, auf dem - irgendwie ja schon fast witzig - die Notwendigkeit der Versorgung attestiert werden muss sowie der monatliche Bedarf. Dieses Rezept muss nun zunächst vom Versorger (Apotheke, Sani-Haus) per Genehmigungsverfahren eingereicht werden. Der Verwaltungsaufwand kennt keine Grenzen!

Als Fazit kann ich sagen, dass ich mich zunächst einmal massiv mit meiner KK auseinandersetzen werde.

Bis zu einer endgültigen Lösung hilft anscheinend nur noch: Telefonieren, telefonieren, telefonieren - und den günstigsten Anbieter suchen.

Gruß

Hannes

P.S.
Danke noch mal für die PN :wink:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Jul 2009 11:15 #28 von Angieberlin
Hallo Hannes,

gleich mal zum Titelthema :
Du solltest AUCH ONLINE per Preisvergleich alle Internet Sani Häuser-und Apos danach checken, "telefonieren, telefonieren" reicht evtl nicht.

Auch wir bezogen ja während der Monate der Lieferunfähigkeit von Mohage über einen Online Shop (Inkodirekt) und konnten dabei gute Rabatte erzielen bei Bestellung von mehr als einem Karton! (nachfragen!) Meist entfallen dann auch die Versandkosten. Die KK rückerstattete alles.

Die Sache mit dem Dauerrezept kenne ich auch, klar will sich a) der Versorger den Auftrag sichern und b) die KK sich Verwaltungsaufwand mit Quartalsrezepten einsparen.
Bevor ein solches an den noch zu findenden Versorger oder die KK eingereicht wird, solltest du den ausstellenden Doc jedenfalls darauf hinweisen /bitten, dort die Güteklasse oder das Wunschprodukt zu vermerken bzw. ggf hierfür ein separates Attest (geringe Extra Gebühr) auszustellen.
Ich gehe mal davon aus, dass bei deinem durch regelmäßige Therapien strapazierten Becken/Unterleib dir in jedem Fall ein PREMIUM SYSTEM zusteht, um weitere Komplikationen u. Hautirritationen zu vermeiden und/oder einzuschränken, zumal du Rückenschläfer bist!
Zwar ist selbst ein solches Attest nicht zwingend Garantie, die optimale IKM Versorgung aufzahlungsfrei-oder -gering zu erhalten,(s. Beispiel TK/Chris), schaden kann es aber keinesfalls. Bei meiner Mutter nützte es jedenfalls.

Vor diesem Hintergrund nahm ich auch an, dass du bisher schon ohnehin die ABRI-FORM Air Plus (AP) benutzt wegen der atmungsaktiven Rückenfolie.
Es war daher mein Irrtum bezüglich der Packungseinheit, denn tatsächlich kommt die normale Abri-Form in X-Plus seltsamerweise in nur 36 Stck/Karton. Da ich beide Windeln kenne, verstehe ich dies umso weniger, denn beide Produkte sind in X-Plus identisch im Verpackungsvolumen, da die atmungsaktive Ausstattung im Rücken keine extra Dicke verursacht.

Noch immer etwas unklar ist mir jedoch die genaue Vertragslage deiner AOK mit IKM Leistungserbringern.
Einen Monopol- Versorger durch Ausschreibung hat sie ja offensichtlich nicht.
Wenn sie Rahmenverträge mit mehreren Versorgern abschloss, muss sie dir diese alle benennen!(statt nur einen "nahezulegen") Dagegen spricht jedoch, dass du dir den Versorger "noch aussuchen kannst", es sei denn, du meintest "unter den vertraglich verfügbaren einen aussuchen". M.E. deutet dies eher daruf hin, dass hier noch die Übergangslösung greift,d.h. du kannst noch von sämtlichen Sanitätshäusern, Apos etc beliefert werden und zwar bis zum 31. Dez. 2009, die noch bis dahin eine Kassenzulassung besaßen. Genau dieses wurde mit den Gesetzen (GKV.OrgWG) festgelegt.

Erkundige dich also diesbezüglich GENAU bei deiner AOK! (wohl Abt. Leistungen/Verträge, falls sie kein "Hilfsmittelzenterum" unterhält, wie es die TK von Chris hat)

Ist wieder lang geworden, sorry, wenn es dich zu sehr anstrengt.

Lieben Gruß

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Jul 2009 13:37 #29 von webbi
Hallo Angie,

es ist wirklich seltsam, wieso du bei AbriFrom X Plus Air nur 36 Stück im Karton hast. Ich beziehe die gleiche Marke vom offenbar selben Lieferanten (MOHAGE), der packt in meinen Karton immer 48 Stück, nämlich vier 12- Stück-Pakete. Und das ist auch logisch, denn genau vier Pakete passen in einen Karton. - Für dich wäre das ein Grund zur Reklamation. Außerdem beschränkt sich meine Zuzahlung auf die gesetzliche Vorgabe: etwas über 8 € pro Quartal.

MfG
webbi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Jul 2009 15:47 #30 von Angieberlin
Lieber Webbi,

Es ist in der Tat genau so, wie du schreibst. Du hast meinen Text schlicht falsch gelesen und wohl auch nicht die vorherigen threads dazu. ;-)

Dennoch bleibt aber seltsam, wieso nun die Abri-Form OHNE Air Plus NICHT AUCH in 4er-Kartons kommt, möglicherweise zur Produktunterscheidung auf einen schnellen Blick anhand der kleineren Kartons, wer weiss..

Was mich dennoch wundert, ist deine Aufzahlungsfreiheit, obwohl du von keinem entsprechenden Attest berichtest. (welche KK?)

Wir hatten diesbezüglich fast einen "Kampf" mit MOHAGE, die das ärztliche Attest für ein solches Premium System(latexfrei, atmungsaktiv) zunächst nichtmal anerkennen wollten und sich auf den Vertrag mit der Barmer beriefen, wonach nur durch den Vertragslieferanten der Bedarf inkl.der Qualität festzustellen sei und nicht durch einen Arzt!

Noch vor wenigen Wochen musste ich mir bei einem Hausbesuch den Spruch anhören "..na, wir schenken Ihnen ja schon die Aufzahlung für die Abri-Form AP, für andere, zB Hartmann Premium Produkte geht das aber nicht nochmal.."

Wir behelfen uns also weiter mit der zwar unpassenden , aber "geschenkten" Abri Form L X-Plus AP für nur die gesetzl. Zuzahlung von 2,58 €/Monat, genau wie du. Wenigstens aber kommt die Ware in letzter Zeit meist fehlerfrei, was ja monatelang nicht der Fall war und den Verdacht der "Mointagsproduktion" zu den mit Mohage ausgehandelten Dumpingpreisen nahelegte.

Viele Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.155 Sekunden

- Anzeige -

Hollister Banner

- Anzeige -

 

- Anzeige -

 

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Homepage-Sicherheit

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 425

Gestern 600

Insgesamt 7867110

Aktuell sind 32 Gäste und keine Mitglieder online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren.