Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

.

Jetzt Vereinsmitglied bei der Inkontinenz Selbsthilfe e.V. werden

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

> Anmeldung / Login

Registrierung

Noch kein Benutzerkonto? Jetzt kostenfrei registrieren

(Die Freischaltung kann bis zu 36 Stunden dauern)

Bericht: Runder Tisch - „Personalisierte Versorgung" - 28.09.2022

29 Sep 2022 00:05 - 29 Sep 2022 01:12 #1 von matti
Geehrte Forenbesucher, Forenmitglieder und Vereinsmitglieder,

die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. hat am 28.09.2022, in Vertretung des Vorsitzenden Matthias Zeisberger, eine Einladung der Königlich Dänischen Botschaft in Berlin wahrgenommen.

Am „Runden Tisch“ ging es um das Thema: „Personalisierte Versorgung am Beispiel der Inkontinenz- und Stomaversorgung“.
Nach persönlicher Begrüßung der Teilnehmer durch die Botschafterin des Königreiches Dänemark, Frau Susanne Hyldelund, folgte die Einführung durch Herrn Prof. Dr. Amelung, der die Veranstaltung moderierte.

In zwei Impulsvorträgen wurden die Erfahrungen aus Dänemark bei der personalisierten Versorgung und partnerschaftlichen Umsetzung vorgestellt. Es folgte eine erste Diskussionsrunde. Diese beinhaltete den Vergleich zum Deutschen Gesundheitssystem. Hier wurden Defizite im Deutschen Gesundheitssystem deutlich. Von erfolgreichen Gesundheitssystemen lernen, lautete das Resümee.

Im zweiten Vortrag ging es um das Thema „Versorgung neu denken“. Dabei wurden die unterschiedlichen Lösungen der Patientenunterstützung in der Beratung, Versorgung und Begleitung (Nachsorge) bei der Hilfsmittelversorgung ausführlich besprochen. Auch daraus entwickelte sich eine Diskussion der Teilnehmer.

Nach einer kurzen Pause folgte ein moderierte Workshop mit Diskussion.

Herr Zeisberger konnte sich dabei aus der Sicht der Betroffenen (Hilfsmittelversorgten) einbringen.
Zudem ergaben sich interessante Gespräche und Gedankenaustausch, mit den anwesenden Teilnehmern, auch in Einzelgesprächen.

An der Veranstaltung nahmen, neben dem Healthcare Denmark, drei Vertreter Deutscher Krankenkassen, aus den Bereichen Hilfsmittel-, Versorgungs- und Leistungsmanagements, Wirtschaftunternehmen aus dem Bereich der Hilfsmittelhersteller und des Versorgungsmanagements und Vertreter der Selbsthilfeorganisationen teil.

Die Veranstaltung soll fortgesetzt werden. Einen ersten Schritt werden wir bereits am 12. Oktober, ebenfalls in der Dänischen Botschaft, durch unsere Teilnahme am „Danisch Life Science Days 2022“ gehen.

Herzliche Grüße
Matthias Zeisberger


Begrüßung und Einleitung durch die Botschafterin des Königreiches Dänemark, Frau Susanne Hyldelund.
Anhang:
Folgende Benutzer bedankten sich: Jens Schriever, Sydney, Birgit1, herirein, bienchen123, stephanw

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.117 Sekunden

- Anzeige -

 

- Anzeige -

 

Fresenius Kabi Sanabelle

- Anzeige -

 

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 1206

Gestern 2081

Monat 16711

Insgesamt 8891400

Aktuell sind 98 Gäste und ein Mitglied online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie erstmalig eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren. (Die Freischaltung kann bis zu 36 Stunden dauern!)

Jetzt kostenfrei registrieren

Anmelden