Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

.

Jetzt Vereinsmitglied bei der Inkontinenz Selbsthilfe e.V. werden

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

> Anmeldung / Login

Registrieren

Registrierung

Noch kein Benutzerkonto? Kostenfrei registrieren (Die Freischaltung kann bis zu 24 Stunden dauern)

künstlicher Schliessmuskel

19 Sep 2022 14:06 #1 von mann2111
Hallo,
hat jemand Erfahrung mit dem System „Atoms“ als Schliessmuskel-Unterstützung?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

20 Sep 2022 09:04 #2 von mich
Ich bin ins KH gekommen, um mir AMS 800 implantierten zu lassen. Dort wurde ich von den Ärzten überredet, es erst einmal mit der Schlinge zu probieren. Leider hat es bei mir nichts gebracht. Ca. 8 Wochen später musste ich nochmals operiert werden und AMS 800 wurde eingesetzt. War dann nach Aktivierung sehr zufrieden damit. War alles zwar eine kleinere OP, aber beim Sitzen hat man danach fast 2 Wochen Schmerzen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

20 Sep 2022 09:38 - 20 Sep 2022 09:41 #3 von herirein

mich schrieb: Ich bin ins KH gekommen, um mir AMS 800 implantierten zu lassen.


Zwischen dem AMS 800 und dem Atoms-System liegen Welten! Die OP-Folgen dürften ähnlich sein. Eine Adjustierbeikeit ist gegenüber dem AMS 800 ein deutlicher Vorteil, wirkt aber nicht so wie ein Ventil, ähnlich dem AMS 800.

Menschen sind wie Engel mit nur einem Flügel,
um fliegen zu können müssen wir uns umarmen
(Luciano de Crescenzo)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

21 Sep 2022 08:43 - 21 Sep 2022 08:45 #4 von mich
Das ist jetzt mein 2. AMS 800. Warum sollte man justieren können? Ich war nach dem Aktivieren kpl. Trocken. Leider war der erste nur 4 Jahre dicht, dann wurde es mit der Inkontinenz immer schlimmer. Habe dann nicht lange überlegt und mich noch einmal unters Messer gelegt.
Habe schon von mehreren gelesen, dass der künstliche Schließmuskel mehr wie 10 Jahre gehalten hat und immer noch hält. Wie es bei ATOMS ist ???

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

21 Sep 2022 13:43 #5 von herirein
Ich möchte Dir Deinen AMS 800 nicht schlecht reden. Du bist ja sehr zufrieden mit dem, was ist!
Der Fragesteller hat sich aber nicht nach dem AMS 800 erkundigen wollen.

Ich selbst habe auch keine Erfahrung mit dem ATOMS-System. Was ich allerdings weiß, ist die Funktionsweise und der Fakt, dass auch nach mehreren Jahren eine erfolgreiche Nachjustierung möglich ist, wenn es denn wieder tröpfelt, und das auch, wenn es erhebliche Strahlenschäden in der unteren Harnröhre gibt.

Menschen sind wie Engel mit nur einem Flügel,
um fliegen zu können müssen wir uns umarmen
(Luciano de Crescenzo)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

22 Sep 2022 09:12 - 22 Sep 2022 09:21 #6 von mich
Ich habe im zweiten Beitrag ja, ich glaube, richtig geantwortet. Das ATOMS ist ja ein Band, das die Blase höher halten soll. Mit dem Unterschied zu anderen Bändern kann man das noch nachjustieren. Und das hat bei mir nichts gebracht. Darum habe ich erklärt, wie es bei mir weiter ging. Was ist daran falsch?
Vielleicht sagt dir das was aus.
www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/Inkontine...,inkontinenz103.html

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

22 Sep 2022 10:27 - 22 Sep 2022 10:36 #7 von herirein
Das ATOMS-System ist kein Band. Es funktioniert ähnlich wie das AMS 800, nur nicht so radikal. Zudem ist es auch nach der Implantation, auch noch nach Jahren, relativ leicht neu zu justieren. Es muss nicht wie das AMS 800, wenn die Dichtigkeit nicht mehr gegeben ist, operativ ausgewechselt werden.

Du hast in einem anderen Beitrag selbst bestätigt, dass die Inkontinenz erst dann schwallartig verlief, wenn Du vom Liegen oder Sitzen aufgestanden bist. Das ATOMS-System erzeugt auf breiter Fläche - eines flüssigkeitsgefüllten Kissens - der Harnröhre einen Druck, der genau die Situtaion erzeugt, die beim Sitzen oder Liegen den Harnfluss verhindert.
Das AMS 800 verschließt die Harnröhre vollkommen, klemmt sie fast so wie mit dem Uriclak ab. Diese Methode ist zwar relativ sicher, kann aber bei starken Strahlenschäden der unteren Harnröhre nicht angewendet werden.

Über das ATOMS-System gibt es bei YouTube ein Video. ( Achtung! schwyzerdütsch)

Ein weiteres Video über die Implantations-OP möchte ich aus ethischen Gründen nicht einstellen.

Menschen sind wie Engel mit nur einem Flügel,
um fliegen zu können müssen wir uns umarmen
(Luciano de Crescenzo)
Folgende Benutzer bedankten sich: mann2111

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

22 Sep 2022 10:45 #8 von mich
O.K.das kann bestimmt bei verschiedenen funktionieren, bei mir nicht. Ich habe mich lange mit diesem Thema auseinandergesetzt und so wie ich geschrieben habe, wurde mir ja ein Band eingesetzt, welches, keine Ahnung? Das war ein Versuch wert, es hätte ja sein können, dass es funktioniert. Ich verstehe nur nicht, wie es funktionieren sollte, wenn die Harnröhre nur teilweise zusammengedrückt wird. Ich habe zum Beispiel auch die Uriclak getragen und auch die hielt mich nicht immer dicht. Mir wurden mir sogar zwei Cuffs hintereinander eingesetzt.
Jetzt geht es aber ein wenig zu weit, warten wir ab, was der Beitragersteller berichtet, vielleicht meldet es sich noch, wie es ihm ergangen ist. Spekulationen helfen nicht.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

22 Sep 2022 13:10 #9 von herirein
Es geht nicht um Dich, es geht um die Frage von "mann2111", zu der Du nichts beizutragen hast!

EOT

Menschen sind wie Engel mit nur einem Flügel,
um fliegen zu können müssen wir uns umarmen
(Luciano de Crescenzo)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

23 Sep 2022 06:56 #10 von mich
Vergiss alles, ich bin dicht und das reicht mir.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.109 Sekunden

- Anzeige -

 

- Anzeige -

 

Fresenius Kabi Sanabelle

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 134

Gestern 1537

Monat 1671

Insgesamt 8760672

Aktuell sind 90 Gäste und keine Mitglieder online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie erstmalig eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren. (Die Freischaltung kann bis zu 24 Stunden dauern!)