Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Neueste Forenbeiträge

Du kannst alle Bereiche des Forums kostenfrei, vertraulich und unverbindlich lesen. Wenn Du eine Frage stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich das Du dich zuvor registrierst. Wir sind Gemeinschaft! Anmeldung / Registrierung

Registrieren

Nachtröpfeln nach dem Wasserlassen

01 Feb 2019 21:49 #1 von sonnenlicht
Hallo liebe Forumsmitglieder,

ich möchte mich und mein Problem kurz vorstellen. Ich, weiblich, 41 Jahre alt, keine Kinder habe seit November 2018 ein vermehrtes Nachtröpfeln nach dem Wasserlassen. Erst habe ich es nicht so ernst genommen und gehofft es würde wieder weggehen. Im Dezember habe ich dann zum ersten Mal in meinem Leben eine Blasenentzündung bekommen, die sehr schmerzhaft war. Für die Blasenentzündung habe ich Cipro basics 500 mg bekommen. Danach hatte ich immer noch Bauchweh..bis jetzt. Der Urin ist aber seit 3 Wochen in Ordnung, das haben der Gynäkologe, der Uruloge und der Internist bestätigt.
Nierenwerte sind in Ordnung. Laut Ultraschall sind die Blase und die Nieren in Ordnung. Eine vaginale Ultraschalluntersuchung beim Gynäkologen war auch in Ordnung.
So langsam schlägt es auf die Psyche. Kann ohne Slipeinlagen nicht auskommen. es ist ein NAchtröpfeln nach dem Wasserlassen. Es fühlt sich so an, als ob der Schließmuskel Probleme hat zu schließen. Ist er aber geschlossen, kommt auch beim Husten oder Niesen nichts raus. Also nur beim Beenden des Wasserlassens.

In 2 Wochen habe ich ein MRT vom Bauch. Mal schauen..hoffe es kommt nichts raus.

Kann es eine einfache Blasenschwäche sein?

Ich bin in einer veralteten urulogischen Praxis und überlege ob ich zu einem anderen Urulogen gehe. ICh habe gesehen, dass in anderen PRaxen verschiedene Untersuchungen gemacht werden wie z.B. Druckmessungen an der Blase, was mein Uruloge nicht macht. Weiss aber nicht ob dies überhaupt sinnvoll ist.
Versuche jeden Tag ein paar Beckenbodenübungen zu machen.

Gibt es hier Leute, denen es in meinem Alter auch so geht?

Was meint Ihr dazu?

Vielen Dank schon mal fürs Durchlesen meines Beitrages!

LG

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

02 Feb 2019 10:57 #2 von sonnenlicht
Kurzer Nachtrag zu meinem Beitrag.
Ich rede beim Nachtröpfeln nicht von einem oder zwei Tropfen. Wenn ich keine Einlage in der Unterhose hätte würde man die Nässe auch in der normalen Hose sehen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

11 Dez 2019 16:37 #3 von Angela69
Wie ist es weitergegangen? Hast Du eine Diagnose erhalten?
Ich hab das gleiche Problem und leider finden die Ärzte nichts. Ich war schon bei meiner Frauenärztin und beim Urologen. Der Urologe hat einen Ultraschall gemacht und eine Blasenspiegelung. Alles ist Ordnung. Meine Frauenärztin hat mir versichert, dass keinerlei Senkung vorliegt.
Das Nachträufeln ist auch nur, wenn ich auf Toilette gehe. Kein Urinverlust beim Husten, Springen, Lachen, etc.

Was ist das bloß?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

11 Dez 2019 18:17 #4 von sonnenlicht
Liebe Angela,

ich habe auch alle Untersuchungen durch. Außer einer zurückgekippten Gebärmutter als Auffälligkeit konnte nichts festgestellt werden. Ich renne auch immer mit Einlagen rum. Urulogisch und gynäkologisch auch alles in Ordnung.
???

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

11 Dez 2019 23:12 - 11 Dez 2019 23:13 #5 von Greta
Hallo zusammen,

Darf ich mal fragen, wie der Ultraschall gemacht wurde?

Ich habe kürzlich einen Ultraschall vom Enddarm und Beckenboden beim Proktologen bekommen und der fand (für den Beckenboden) sitzend auf einem Toilettenstuhl statt.

Nicht wirklich angenehm, aber ich denke nur so kann eine korrekte Beurteilung über eine eventuelle Senkung des Beckenbodens abgegeben werden.

LG

Alles Gute!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

11 Dez 2019 23:18 #6 von Greta
Und noch eine Anmerkung zum Thema Beckenbodentraining: hier reicht es nicht, hier und da ein bisschen zu machen. Es muss eine detaillierte Anleitung dazu geben was man da genau macht und man muss ständig und reichlich trainieren. Optimalerweise baut man das Training auch in den Alltag ein.

Bei YouTube mal "Maike Droste" und Beckenboden eingeben. Ich finde die macht eine sehr gute Anleitung und gibt sehr wichtige Tipps. Ist zwar eher an Muttis gerichtet, aber betrifft ja grundsätzlich fast jede Frau.

LG

Alles Gute!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

12 Dez 2019 10:51 #7 von Angela69
Liebe Sonnenlicht,

danke, dass Du gleich geantwortet hast!

Ich hatte auch noch eine urodynamische Messung in der Klinik, da hat man auch absolut nichts gefunden. Der Beckenboden ist super.
Im Februar wird mein Urologe eine weitere Spiegelung machen und sich dabei ganz genau die Harnröhre anschauen. Irgendwas muss doch der Grund sein für dieses Nachträufeln. Es nervt mich so sehr!

Ich werde weiter berichten

Liebe Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

12 Dez 2019 11:03 #8 von Angela69
Liebe Greta,

der Ultraschall hat beim Urologen im Liegen und bei der Frauenärztin auf ihrem Behandlungsstuhl stattgefunden (also auch liegend).

Ich denke auch, es macht Sinn, den Ultraschall vielleicht im Sitzen zu machen. Macht dies nur der Proktologe?

Beckenbodenübungen mache ich täglich. Ich hab Youtube Videos gesehen und war auch bei einer Physiotherapeutin. Aber wie schon beschrieben, ich verliere kein Urin beim Lachen, Niesen, Springen... nur nachdem ich auf Toilette war für ca 10 Minuten, dann ist wieder alles dicht.

Liebe Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.117 Sekunden

- Anzeige -

Hollister Banner

- Anzeige -

 

- Anzeige -

 

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Homepage-Sicherheit

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 467

Gestern 600

Insgesamt 7867152

Aktuell sind 29 Gäste und keine Mitglieder online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren.