Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Du kannst alle Bereiche des Forums kostenfrei, vertraulich und unverbindlich lesen. Wenn Du eine Frage stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich das Du dich zuvor registrierst. Wir sind Gemeinschaft! Anmeldung / Registrierung

Registrieren

Totaler Harnverhalt- isk durchzuführen ist unmöglich

30 Jan 2016 11:01 #1 von tanja1991
Hi
Ich habe ein großes Problem und bräuchte mal euren Rat. Mach ja isk... hab auch heute nach dem aufstehen ganz normal kathetert aber jetzt geht nix mehr. Totaler Harnverhalt. Bekomme nicht mal den einmalkatheter eingeführt alles verkrampft. Hab es natürlich mit allen Tricks versucht, entspannungsübungen, Atemtechnik, später nochmals probieren etc. Es geht nicht. Irgendetwas stimmt nicht.
Soll ich mich auf den weg in die Urologische Notfallambulanz machen oder noch ein bisschen warten? Vielleicht funktioniert es ja nachher auf einmal....
Wie würdet ihr handeln?
Folgende Benutzer bedankten sich: Nata

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

30 Jan 2016 11:09 #2 von matti
Hallo Tanja,

geh sofort in die Notfallambulanz.

Es ist damit zu rechnen das sich dies nicht von alleine löst und sehr schnell die Schmerzen zunehmen.

Gruß

Matti

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

30 Jan 2016 11:14 #3 von tanja1991
Danke Matti
Ich werde mal nachschauen wann der nächste Bus fährt

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

30 Jan 2016 12:07 #4 von Nata
Hi.
Ja fahr bitte sofort in Notfall!
Je länger man wartet ,desto mehr Schmerzen bekommt mann und auch deine Blase wird sehr ausgedehnt und braucht dannach länger Zeit sich zu erholen.Das sind meine eigene Erfahrungen.
Alles Gute,Natalja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

30 Jan 2016 20:22 #5 von Bubber
Hallo Tanja
:ohmy:
Ich hoffe das du gut behandelt worden bist in der Notaufnahme und die Situation jetzt wieder entspannter ist.

Grüße
Rudi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

30 Jan 2016 22:35 #6 von Johannes1956
Liebe Tanja!

Ich hoffe, es geht Dir wieder besser. Harnverhalt ist ab einer gewissen Zeit immer ein Notfall. Ich kenne es zur Genüge, dass es Situationen gibt, in denen ich mit dem Katheter nicht in die Blase komme, weil ich so angespannt bin.

Zum Glück wars dann bei mir bislang so, dass es eine halbe Stunde später funktioniert und ich inzwischen weiß, dass ich nicht in Panik verfallen darf. Ich hab dann auch immer einen anderen Katheter zur Hand, wenn es mit dem einen nicht geht, geht es oft mit einem anderen dann doch. Aber ich würde auch relativ bald ins Spital fahren, wenn ich merke, dass es nach einer Zeit gar nicht geht.

Lass hören von Dir,

Alle Gute,

Johannes

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

31 Jan 2016 20:12 #7 von tanja1991
Hallo Danke für eure Anteilnahme.
Würde gestern spät deshalb melde ich mich erst jetzt. Also in der NA wurde Ultraschall gemacht und man hat gesagt, dass sich der Urin bis in die Nieren zurückgesandt hat. Also wurde ein dauerkatheter gelegt. 1,5 Liter entleerten sich. Die urologin meinte, dass bei mir der innere Schließmuskel also der den wir nicht willkürlich steuern können, unkontrolliert krampft. Das macht auch das katheterisieren schwer und die Ärztin hatte selbst Probleme den dk zu legen.
Morgen schau ich das ich zu meinem Urologen komme.
Hat schonmal jemand von so etwas gehört oder selber erlebt?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

31 Jan 2016 20:24 #8 von Günti
Hallo Tanja,

man wie gut, dass Du ins Krankenhaus gefahren bist! Wer weiß, wie es sonst ausgegangen wäre.
Kann Dir leider zu Deiner Problematik nichts sagen.

Lieben Gruß und eine gute Nacht
Petra

!
Folgende Benutzer bedankten sich: tanja1991

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

31 Jan 2016 20:26 - 31 Jan 2016 20:28 #9 von Bernhardine
Hallo Tanja,

ja, ich habe sowas mal nach einer OP gehabt. Sehr schmerzhaft und dann auch erstmal nur mit einem DK zu behandeln.
Bei mir war das eine unbewusste körperliche Reaktion nach einer Harnleiterverletzung bei einer Unterleibs-OP. Ich war dann lange nicht in der Lage, spontan Urin zu lassen, aber das war halt eine sehr exotische und sicher bei dir nicht zutreffende Situation.

Da bei mir anschließend noch mehrere Operationen notwendig waren, habe ich zur Entlastung des beschädigten Harnleiters dann für drei Monate eine sogenannte Nierenfistel, also eine direkte Ableitung aus der Niere gelegt bekommen.

Ich denke, dass bei dir noch weitere Untersuchungen notwendig sein werden, die die Ursache für den Schließmuskelkrampf zeigen sollen.
Du hast jetzt sicher noch den DK, oder?

Ich wünsche dir baldige Besserung und halte uns auf dem Laufenden!
Liebe Grüße

Bernhardine

Hinfallen, aufstehen, Krönchen richten , weitergehen !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

31 Jan 2016 20:36 #10 von tanja1991
Hallo Bernhardine
Ja der Dk liegt noch. Aber ich hoffe, dass ich morgen einen Termin bei meinem Urologen bekomme und dass er mir den Dk wieder zieht. Der nervt.
Ich will wieder zum isk zurück. Hoffentlich finden wir eine Lösung wegen den nicht beeinflussbaren Krämpfen. ... irgendwas muss es ja geben.
Ich gebe die Hoffnung nicht auf.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.143 Sekunden

- Anzeige -

Hollister Banner

- Anzeige -

 

- Anzeige -

 

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Homepage-Sicherheit

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 496

Gestern 658

Insgesamt 7892039

Aktuell sind 44 Gäste und ein Mitglied online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren.