Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Du kannst alle Bereiche des Forums kostenfrei, vertraulich und unverbindlich lesen. Wenn Du eine Frage stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich das Du dich zuvor registrierst. Wir sind Gemeinschaft! Anmeldung / Registrierung

Registrieren

Neu hier...

12 Feb 2007 10:39 #1 von Bloomy
Puh, okay, da bin ich.

Hab lange überlegt, ob ich mich registrieren soll, oder nicht. Aber ich denke, es wird mir sicher helfen, mich hier auszutauschen.
Wo fange ich an?
Erstmal bei mir, ich bin gerade 30 geworden, weiblich und lebe in der Nähe von Köln.
Bis zum Juni 2003 war alles super in Ordnung mit mir. Wirklich. Ich war gesund, vergnügt und dergleichen.
Aber dann passierte ein schlimmer Autounfall. Jemand fuhr über eine rote Ampel, in mein Auto. Er starb sofort, ich erwachte im Krankenhaus.
Neben "kleineren" Verletzungen ein Wirbelsäulenbruch mit Quetschung des Rückenmarks. Notoperiert, ob ich wieder laufen würde, konnte mir erstmal niemand sagen. Jedenfalls spürte ich nichts. Waren schreckliche Tage, genauer gesagt 2, bis ich doch wieder was spürte. Danach eine lange Rehabilitation.
Ich hatte sehr viel Glück, denn heute laufe ich wieder. Und abgesehen von Rückenschmerzen, hin und wieder, und dem Problem, wegen dem ich hier bin, habe ich keine Beschwerden mehr.

Okay, nun das Problem, wegen dem ich hier bin. *seufz*
Meine Blase macht mir Probleme, bzw. meint, öfters mal ein Eigenleben zu führen.
Direkt nach dem Unfall hatte ich keinerlei Kontrolle, weder über Blase noch über Darm, aber durch erneutes "Töpfchen-Training" (so nenne ich es liebevoll ) habe ich zumindest die "Nummer 2" wieder voll unter Kontrolle. Bei der Blase sieht es ein wenig anders aus.
Als erstes habe ich nachts die größten Probleme (ohne Schutz geht gar nichts), aber auch tagsüber kann es schon mal öfters passieren, dass ich es nicht lange genug halten kann und meine Blase sich von selber leert. Kommt immer auf Trinkmenge und dergleichen an. Meist kann ich es dann auch nicht mehr stoppen. Bedeutet, dass ich natürlich immer was tragen muss, zumindest unterwegs. Fühl mich manchmal wirklich wie ein undichtes Kleinkind. Man sieht und merkt zwar nix davon, aber trotzdem, es macht mich manchmal doch ganz schön fertig.
Und natürlich belastet mich das sehr. Vor allem, weil ich frisch verheiratet bin und ich mich ehrlich gesagt darüber todschweige. Logo, ein bisschen weiß mein Mann, es ist ja nicht zu verbergen, aber dennoch nicht alles. Er weiß nur, dass ich "Blasenprobleme" habe. Und natürlich weiß er von dem Unfall.
Natürlich bin ich ärztlich betreut worden, aber machen kann man nichts. Beckenbodenmuskulatur ist trainiert, bringt aber auch nichts. Da haben sich wohl Nerven nicht so regeneriert, wie sie sollten.
Sicher, ich bin mehr als dankbar, dass ich laufen kann, dass ich nicht im Rollstuhl gelandet bin. Aber auch das hier macht mir das Leben einfach nicht wirklich leicht.

Nun ja, ich hoffe wirklich, dass ich mich hier mit euch austauschen kann. Besonders über die Sorgen, Ängste und auch die Scham deswegen.

Danke schon mal für's ZUhören und solltet ihr noch Fragen haben, versuche ich sie zu beantworten. :) :wink:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

12 Feb 2007 18:06 #2 von Günni
Hallo Bloomy,
gut das Du überlegt hast Dich hier zu registrieren. Das eine gute Entscheidung! Hier wirst Du Dich bestimmt austauschen können!
Erst einmal Herzlich Willkommen hier im Forum!!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

12 Feb 2007 18:12 #3 von Anonymous
guten tag liebe Bloomy,
herzlich willkommen hier in unserer "runde" :wink:

lieben gruß
anna-maria

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

13 Feb 2007 04:30 #4 von klaro
hallo Bloomy

nette Begrüssung in früher Morgenstund!
sei willkommen hier bei uns, klaro :?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

14 Feb 2007 04:58 #5 von Bloomy
Hallo, danke für die nette Begrüßung :-)

Werde mich nun erstmal in aller Ruhe umschauen...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

15 Feb 2007 14:26 #6 von Chris
Hallo Bloomy,

schön, dass du hier angekommen bist, du bist nicht allein mit deinem "Schicksal". Als ich las, was dir geschehen ist, war ich sehr an meinen eigenen Unfall und seine Folgen erinnert. Auch ich bin superglücklich, dass ich nicht im Rolli gelandet bin, da sind die anderen "Nachbleibsel" auszuhalten.

Machs gut

Chris

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

20 Feb 2007 14:02 #7 von welute
Hallo Bloomy,

willkommen bei uns.

Mittlerweile haben sich ja schon mehrere aus dem Kölner Raum hier angemeldet. Finde ich toll.

Auch bei mir haben sich die Nerven zur Blase nicht mehr reaktivieren lassen. Jetzt habe ich einen Blasenschrittmacher.

Lass Dich doch mal beraten. Gerade bei neurologischen Gründen konnte der schon helfen. Bei mir hat es geklappt.

Natürlich ist es toll, dass Du wieder laufen kannst. Aber ich kann verstehen, dass Dich Deine Inkontinenz belastet. Du schreibst, Du wärst in ärztlicher Behandlung. Bekommst du die notwendigen Vorlagen wenigstens verschrieben?

Nun - bei Kölnern wiederhole ich mich schon mal. Aber es gibt in Köln Longerich ein Inkontinenz Zentrum. Dort wurde mir geholfen, nachdem alle anderen mit den Achseln gezuckt haben.

Gib nicht auf - vielleicht kann man Dir doch noch helfen!!

Ganz liebe Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 1.391 Sekunden

- Anzeige -

Hollister Banner

- Anzeige -

 

- Anzeige -

 

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Homepage-Sicherheit

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 453

Gestern 656

Insgesamt 7813977

Aktuell sind 200 Gäste und ein Mitglied online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren.