Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

> Anmeldung / Login

Registrieren

Registrierung

Noch kein Benutzerkonto? Kostenfrei registrieren (Die Freischaltung kann bis zu 24 Stunden dauern)

Neu dazu gekommen....

28 Apr 2022 18:28 #1 von Pink Panther
Hallo,

Ich bin 52 Jahre und seit 2 Jahren Harninkontinent.
Es ist wohl die Folge von mehreren heftigen Harnwegs- und aktuten bakteriellen Prostatainfektionen. (Prostatitis)
Mehrere Urologen haben das ohne belastbaren Befund untersucht. Die Infektionen sind erfolgreich bekämpft. Die akute Harninkontinenz ist aber geblieben.
Ich habe alle Hilfmittel, die man braucht und die man sich in dieser Situation wünscht in ausreichendem Maß.
Nach doch einigem Rumprobieren habe ich meine Produkte (Seni Super Trio, sowie Seni Super Quatro für die Nacht gefunden). Zusammen mit einer Suprima Inkontinenzschutzhose habe ich nur selten Unfälle. Bis jetzt ohne fremde Aufmerksamkeit.

Ich komme damit klar, aber gehe damit auch nicht hausieren. Für mich war es das Wichtigste die unerträglichen Schmerzen der Infekte los zu werden. Das habe ich geschafft.

Leider ist in letzter Zeit auch eine Stuhlinkontinenz dazu gekommen. Da passiert nur selten und immer dann, wenn ich heftigem Stress habe. Dann kann ich dünnen oder weichen Stuhl nicht mehr halten. Da ist 24/7 Inkontinenzschutzhosen trage habe ich auch davor keine panische Angst mehr.
Es scheint alles zusammen ein Ergebnis der Lebensumstände zu sein, das nach den Infektionen, die vielleicht auch damit zusammenhängen nicht mehr besser wurde.

Der Inkontinenzselbsthilfeverband e. V. hat mir bei der Orientierung und Selbstfindung sehr geholfen. Deshalb habe ich mich angemeldet und möchte auch weiter dazu beitragen, dass dieses Thema nicht zum bestimmenden Moment im Leben wird.
Leider ist das Forum in Auflösung und daher bin ich hierher umgezogen.

Alles Gute und bleibt gesund,

Paulchen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

28 Apr 2022 19:11 #2 von Ciajaeg
Hallo Paulchen, willkommen in diesem Forum.

Da ich auch so meine Erfahrungen mit Urologen habe, die nicht wirklich helfen konnten, möchte ich dich fragen, ob denn schon mal eine Urodynamik gemacht worden ist?

Bis denn

Ciajaeg

Diagnosen: Neurogene Dysfunktion des unteren Harntraktes, Terminale Detrusor-Überaktivität (Reflexblase) - Dyskoordinierte Detrusoraktion, Subvesikale Obstruktion bei Detrusor-Sphinkter-Dyskoordination
Myalgische Enzephalomyelitis (ME-CFS), Posturales Orthostatisches Tachykardie Syndrom (POTS)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

28 Apr 2022 20:54 #3 von Pink Panther
Hallo Ciajaeg,

alle 5 Urologen haben den gleichen vollumfänglich aber auch üblichen Untersuchungsansatz gehabt.

Zusätzlich eine Blasenspiegelung (Zystoskopie).
Alles ohne Ergebnis.
Das war die Untersuchung in der Urologie in der Fachklinik.

Aber die Keime waren tatsächlich da. Identifiziert und nachgewiesen.
Die haben wir nach schließlich 3 oder 4 Monaten niedergekämpft.
Danach hatte ich noch zwei weitere Infektionen, da ging das bekämpfen schneller.
Aber da war schon alles zu spät.

Ich komme damit nun klar. Ich habe neue gute Ziele und Ideen bis hin zur Dissertation.
Das sollte auch klappen.

Paulchen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

29 Apr 2022 06:36 #4 von martinK
Hallo Paulchen

Auch von meiner Seite herzlich willkommen!

Ich hatte im letzten und vorletzten Jahr einige Harnwegentzündungen (vermutlich durch die Selbstkatheterisierung verursacht). Das war eine sehr schmerzhafte Erfahrung. Kann es sein, dass sich Dein Beckenboden als Folge dieser Erfahrung völlig verkrampft hat und Du ihn nicht mehr richtig entspannen kannst? Das könnte auch die Stuhlprobleme erklären. Hast Du Restharn?

Herzliche Grüsse
Martin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

29 Apr 2022 12:16 #5 von Pink Panther
Hallo Martin,

Die Ursache für die Keime konnten wir nicht klären.
Die Stuhlinkontinenz kam erst viel später. Mir schlug Stress schon immer auf die Verdauung.


Paulchen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.107 Sekunden

- Anzeige -

 

- Anzeige -

 

 

Servocura Ableitende Inkontinenz

- Anzeige -

 

Fresenius Werbung

- Anzeige -

 

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 149

Gestern 1307

Monat 35035

Insgesamt 8609912

Aktuell sind 77 Gäste und keine Mitglieder online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie erstmalig eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren. (Die Freischaltung kann bis zu 24 Stunden dauern!)