Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Du kannst alle Bereiche des Forums kostenfrei, vertraulich und unverbindlich lesen. Wenn Du eine Frage stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich das Du dich zuvor registrierst. Wir sind Gemeinschaft! Anmeldung / Registrierung

Registrieren

Bin neu hier

24 Jan 2020 21:25 #1 von Thomas5555
Ein liebes Hallo in die Runde.

Bin neu hier und freue mich den Weg in dieses Forum gefunden zu haben. Bin pflegender Angehöriger, meiner Mutter wurde heute ein SPK angelegt, nachdem sie gut 3 Jahre mit einem transurethralen Katheter versorgt war. Vorher war sie gut 2 Jahre nur mit Windeln unterwegs. Mit den beiden letzten Methoden hat sie sich immer wieder schwere Infekte eingefangen, insbesondere mit Windeln hat sie sich einen MRGN Erreger regelrecht weitergezüchtet, da sie praktisch immer naß war.

Was mir bis jetzt aber beim SPK noch nicht klar ist: Der Weg durch die Harnröhre ist ja jetzt wieder offen und ein Teil des Urins könnte (Schwerkraft sei Dank) hierüber abgehen. Heißt das, daß sie trotz SPK wieder auf Windeln angewiesen ist? Oder kann sich der Schließmuskel wieder daran gewöhnen, daß er wie früher mal wieder zumachen kann? Gibt es hierfür ggf. Trainingsmethoden?

Laut Aussage des Urologen ist ihre Blase durch die 3 Jahre DK auf nur 100 ml Volumen geschrumpft. Sie trinkt dabei sehr gut und scheidet jeden Tag zwischen 3 und 4 Litern aus.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.092 Sekunden

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 2442

Gestern 3486

Insgesamt 7554699

Aktuell sind 109 Gäste und keine Mitglieder online

Der Verein

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Alle Bereich sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren.

Stuhlinkontinenz