Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch & Information

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Du kannst alle Bereiche des Forums kostenfrei, vertraulich und unverbindlich lesen. Wenn Du eine Frage stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich das Du dich zuvor registrierst. Wir sind Gemeinschaft! Anmeldung / Registrierung

Registrieren

Blasenschrittmacher

15 Mär 2017 22:00 #41 von Ano

Annabelle schrieb: Hallo Anordnung, ...


Anordnung?
Liebe Annabelle, ich habe gar nichts angeordnet ....
Ich habe lediglich nachgefragt und geschrieben, dass ich mich über ein kurzes Feedback freuen würde.
Bin nun doch etwas ratlos, wie ich das jetzt verstehen soll. Vielleicht war das auch nur ein Tippfehler?

Aber trotzdem Dank für die Rückmeldung.

LG, Ano

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

16 Mär 2017 07:20 - 16 Mär 2017 07:22 #42 von Annabelle
Liebe Ano, schlicht und ergreifend erklärt ist das dadurch, dass mir beim Tippseln auf dem Tablet dadurch gegangen ist, was automatisch aus Ano gemacht wurde. So wurde unsere liebe Bernhardine schon zum Bernhardiner und da ich gestern nicht auf der Höhe war, habe ich nicht gesehen, was die Autokorrektur aus deinem Namen gemacht hat. Es tut mir leid, wenn dich das verärgert hat, aber mich amüsiert das grade sehr.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

16 Mär 2017 07:41 #43 von Ano
Moin Annabelle!
Ich habe so etwas ebenfalls vermutet. Allerdings bin ich hier im Forum schon so oft angefeindet worden, dass auch die andere Variante durchaus realistisch hätte sein können.
Bin nun aber doch gespannt auf Euren Bericht bzgl. der neuesten Entwicklungen des SNS.

Lg, Ano

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

21 Mär 2017 12:49 #44 von Galaxy
Hallo ihr Lieben,

aktuell läuft bei mir die Testphase für den Blasenschrittmacher. Ich habe das Krankenhaus schon verlassen und möchte euch berichten.

Ich wurde montags ins Krankenhaus eingeliefert. Am ersten Tag wurden nur Routineuntersuchungen vorgenommen. Es wurde ein Ultraschall gemacht Blut abgenommen und der Urin untersucht auch wurde ein Röntgenbild gemacht (um zu schauen das man die Nadeln problemlos einführen kann).

Dienstag früh ging's dann los. Die Haut wurde von außen leicht betäubt. Ob das wehtut muss jeder für sich selbst entscheiden (ich empfand es schon als sehr unangenehm).
Unter Röntgenkontrolle werden 2 Elektroden mit Hilfe von 2 Hohlnadeln so nahe wie möglich an dem Sakralnerv platziert um dann zwei Blasenschrittmacher ( links und rechts) anschließen zu können.
Direkt im Op wurde mir dann ein Gürtel angelegt an dem 2 Blasenschrittmacher befestigt waren. Den Gürtel habe ich von der Klinik bekommen musste also keinen eigenen Gürtel mitbringen. Er stört überhaupt nicht auch nicht beim schlafen oder so. Heute muss man auch nicht mehr drauf achten ausschließlich Baumwolle zu tragen.
Die ersten Einstellungen wurden direkt eingestellt ich empfand Stufe 1 am angenehmsten. Und was soll ich sagen meine Blase hat es schon am ersten Tag geschafft sich zu entleeren ( also kein Resthahn mehr).
Auch der Drang ist viel besser geworden. Wie oft ich zur Toilette muss hängt natürlich von der Trinkmenge ab, ist aber wesentlich weniger und angenehmer als vorher.

Ich habe die nächste Kontrolle am Donnerstag.
Der Arzt meinte zu mir das ich mir das sehr gut überlegen soll ob das für mich die richtige Methode ist. Das ist ja immerhin ein operativer Eingriff.
Ich soll schauen ob es wirklich eine Verbesserung mit sich bringt.

Bis jetzt habe ich es nicht bereut gemacht zu haben ganz im Gegenteil. Hätte ich gewusst dass es so gut funktioniert hätte ich mich schon viel früher drauf eingelassen.

Auch möchte ich mich bei der lieben Annabelle bedanken die ich im Krankenhaus kennen lernen durfte. Du bist ein wirklich offener und sympathischer Mensch. 1000 Dank. Es hat mir sehr geholfen persönlich mit einer Person sprechen zu können die die Prozedur schon hinter sich hat. Es ist ja heutzutage nicht selbstverständlich dass eine Person sich die Zeit nimmt um seine Erfahrungen weiterzugeben.

LG
Galaxy
Folgende Benutzer bedankten sich: Annabelle

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

21 Mär 2017 13:42 #45 von Annabelle
Liebe Susanne,

herzlichen Dank für Deine lieben Worte. Auch ich habe mich gefreut, Dich kennen zu lernen. Die Sympathie beruht auf Gegenseitigkeit.

Ich habe noch gut in Erinnerung, wie meine Testgeräte ausgesehen haben, geradezu vorsintflutlich. Bei Dir ist da ja Hightech. Vielleicht sollte man noch herausstellen, dass Du die Prozedur ohne Vollnarkose oder Spinalanästhesie auf Dich genommen hast. Das scheint jetzt das übliche Verfahren zu sein, zumindest in Mönchengladbach.

Ich bin jetzt schon gespannt darauf, wie Deine eigentlichen Schrittmacher aussehen werden. Da erwarte ich allerdings keine Veränderung. In der Patientenbroschüre von Medtronic sehen sie so aus wie meine 4 Jahre alten. Interessanter wird da die Fernbedienung sein, obwohl in der Broschüre noch die abgebildet ist, die ich habe. Nachdem, was Du mir erzählt hast, sieht diese ja heute völlig anders aus und ist leichter in der Anwendung. Da würde ich mich über Bilder freuen. Ich hoffe sehr, dass ich beim Batteriewechsel von einer neuen Technik profitieren kann. In den 4 Jahren hat sich augenscheinlich vieles getan. Ich schätze, in ca. 4 Jahren werden meine Batterien leer sein. Vielleicht gibt es bis dahin Schrittmacher, mit denen man ins MRT kann und bei denen keine Batterie mehr getauscht werden muss.

Ich wünsche Dir weiterhin viel, viel Erfolg für Deine Testphase. Aber das lässt sich ja schon prima an. Deshalb drücke ich schon fest die Daumen für die Implantation, die sicher unter Vollnarkose erfolgt. Sollte man Dir diese nicht anbieten, sprich mit dem Anästhesisten. Ich weiß aus Erfahrung, das die Wünsche der Patienten möglichst berücksichtigt werden.

Lieben Gruß, Anna

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

21 Mär 2017 14:12 - 21 Mär 2017 14:14 #46 von Ina
Hallo Ihr Beiden,

Ich habe am 1.2 einen neuen Schrittmacher bekommen( Tausch nach 4,5 Jahren). Ich hatte damals schon einen kleinen Schrittmacher und so war der Unterschied nicht sehr groß .

Leider musste ich mein altes Steuergerät behalten. So habe ich nun 2 eines für das linke Gerät und eines fürs Rechte.

Die Schrittmacher sollen nun MRT tauglich sein . Das Problem bleiben die Elektroden diese sind eben immer noch nicht tauglich und sie gehen ja auch an die Nerven und deshalb sagte mein Arzt :-) ein MRT im Notfall.

LG Ina

PS. Ohne Narkose wird auch neuerdings in unserer Klinik angeboten. Ich hab mir das nicht zugetraut und so wurde mit Narkose getestet und implantiert ( 2 Eingriffe)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

21 Mär 2017 14:34 #47 von Galaxy
Hallo, nur die Testphase wird ambulant gemacht der Haupteingriff findet unter Narkose statt.

Der Arzt hat an dem Tag eine Fernbedienung für beide Schrittmacher verwendet. Er meinte zu mir dass ich normalerweise die Fernbedienung mitkommen würde er aber nicht möchte das ich an den Einstellungen spiele und deshalb die Fernbedienung behält. ( auf dem Bild unten kann man die verwendete Fernbedienung sehen). Natürlich ist es möglich das ich eine andere Fernbedienung bekomme das werde ich nach der Op sehen.
Anhang:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

21 Mär 2017 14:41 #48 von Ina
Hallo Galaxy,

Ja, so soll die neue Bedienungseinheit aussehen. Wie gesagt, ich muss meine alten weiter benutzen. Aber ich werde beim nächsten Kontrolltermin mal wegen Dr neuen Geräte nach fragen.

Was mir auffällt. Du sollst nicht an der Einstellung spielen?

Mir wurde gesagt, so viel, wie möglich ausprobieren . Das hat uns dann die Endeinstellungen sehr erleichtert. Ist ja auch ein Zeitfaktor. Ich habe ebenfalls zwei Geräte, die auch unterschiedlich lange laufen liegt am Stromverbrauch.

Na ja, ist wohl wirklich Überall anders. Bei uns kommt auch kein Techniker dazu macht der Doc alles allein.

LG Ina

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

21 Mär 2017 15:30 #49 von Galaxy
Hallo Ina,

bei uns macht auch alles der Doc und kein Techniker.

LG
Susanne

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

21 Mär 2017 16:00 #50 von Ano
Danke für den anschaulichen Bericht und die Fotos, liebe Susanne.

Da bin ich ja mal gespannt. Bei mir sind in diesem Sommer die 5 Jahre "Batterie-Laufzeit" rum und ich müsste dann theoretisch in meine Klinik zum Batteriewechsel fahren. Nun sind diese 5 Jahre ja nur ein geschätzter Zeitfaktor - die reale Laufzeit richtet sich nach der jeweilig hohen oder niedrigen Einstellung der Impulse.

Ich habe gehört, dass dann nicht nur die Batterie sondern das komplette Implantat gewechselt wird.
Wenn es bei mir so weit ist, werde ich fragen und Euch berichten.

Bei mir war übrigens auch kein Techniker von Medtronic dabei - weder bei der ersten, noch bei der zweiten Implantation. Die erste wurde unter Vollnarkose gemacht, die zweite mit Spinalanästhesie. War interessant, weil man da ja alles mitbekommt was im Op so abgeht.

LG, Ano

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.154 Sekunden

- Anzeige -

- Anzeige -

 

- Anzeige -

 

- Anzeige -

 

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 337

Insgesamt 7772676

Aktuell sind 359 Gäste und ein Mitglied online

Der Verein

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Alle Bereich sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren.