Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Du kannst alle Bereiche des Forums kostenfrei, vertraulich und unverbindlich lesen. Wenn Du eine Frage stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich das Du dich zuvor registrierst. Wir sind Gemeinschaft! Anmeldung / Registrierung

Registrieren

Wie geht es dir heute?

06 Mai 2015 12:12 - 06 Mai 2015 12:13 #781 von Ano
Moin lieber Matti!

Ich weiß, ich weiß - ich werde auch Dir ganz fest die Daumen drücken. Habe mir Deinen Op-Termin gemerkt und hätte Dir rechtzeitig noch "toi, toi,toi" gewünscht.

Bezugnehmend auf die Frage an Johannes schau mal hier: Klick. In diesem Posting steht die Antwort.
Zitat Johannes:

Danach die Narbe jedenfalls längere Zeit mit Contractubex schmieren, damit sie weich bleibt und schön vernarbt. Und keine anderen Salben einreden lassen.


Was den Zahn angeht, so lasse ihn möglichst noch vor der geplanten Op ziehen.
Es reicht völlig, wenn Du in der Klinik mit Deinem Bauch beschäftigt bist - Schmerzen "in stereo" (oben und unten) müssen nicht sein.

Dicker Genesungsdrücker,
Ano
Folgende Benutzer bedankten sich: hippo80, Johannes1956

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

06 Mai 2015 21:45 #782 von Johannes1956
Hallo, zusammen,

Genial, wie Ano immer gleich alles findet und gleich verlinkt, Klick und fertig. Und nachdem Du so schön hier geschrieben hast gebührt nun auch Dir mal ein dickes Lob. Du weißt es ja hoffentlich, dass nicht nur ich Dich hier auf dem Forum als DIE gute Seele erleben, Du bist auch große Stütze unseres Vereins und vielleicht können wir mal im internen Bereich darüber schwätzen, wie wir abseits des Forums auch Matti bei der Vereinsarbeit besser unterstützen können.

Ein Verein besteht ja nicht nur aus dem Vorstand und Vorstandsmitgliedern, die ja teilweise verschwunden zu sein scheinen, sondern aus allen seinen Mitgliedern. Und ein Verein ist mehr als nur dessen Präsenz im Internet.

Über den Beitritt von Bernhardine freue ich mich auch außerordentlich. Sei herzlichst willkommen nun auch in unserem Verein. Auch ich zähle zum Fanclub von Dir, du bist hier ohne wenn und aber eingestiegen und hast vielen von uns Deine positive Kraft weitergegeben. Auch genial, wie Du das machst, es entspringt ganz offensichtlich einer großen Liebe zu den Menschen, die Dir innewohnt.

Ich wurde gewarnt, abends, wenn ich müde bin, nicht mehr zuviel am Forum zu schreiben, denn dann kommt manchmal auch Unsinn dabei heraus, aber ich hoffe, dass diesmal das, was ich geschrieben habe in Bezug auf unseren Verein nicht als Unsinn aufgefasst wird.

Wünsche allen einen schönen Abend

Johannes
Folgende Benutzer bedankten sich: hippo80

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

07 Mai 2015 10:55 #783 von Bernhardine
Guten Morgen ihr Lieben!
ich habe zwar bis über die Ohren Arbeit hier herumliegen ( ich bin ja übernächstes Wochenende in Sindelfingen auf dem Handwerkermarkt und dann schon eine Woche später zu Pfingsten im Arminiuspark in Bad Lippspringe mit meinem Puppenstand ), trotzdem möchte ich mich kurz melden.
Ich bedanke mich ganz herzlich für das liebe Willkommen im Verein - ich gehe einfach mal davon aus, dass meinem Aufnahmeantrag positiv entsprochen wird?
Ich bewundere es auch immer, wie Matti, Ano und Pam souverän im Forum arbeiten, ich bin leider etwas "computerdoof" und schon ein Rechtsklick auf der Maus ist für mich immer noch Hexenwerk.... Aber ich arbeite dran und hoffe, dass ich irgendwann auch mal einfach so interessante Artikel und Verweise verlinken kann!
Matti, ich möchte dir auch schon jetzt alles Gute für deine OP wünschen und dass du schnell wieder zu Hause sein kannst!

Eine Sache liegt mir noch am Herzen und ich brauche dafür Rat, wie man das vielleicht angehen kann:
vielleicht erinnert der eine oder andere noch, dass ich in meinem Einstandsbericht geschrieben habe, dass ich durch einen Behandlungsfehler an meinen neurogenen Blasenschaden gekommen bin.
Das hat mir damals mental so sehr zugesetzt, vor allem, dass der Arzt, der den Fehler gemacht hat, nicht dazu stand und nicht den Anstand hatte, sich dafür zu entschuldigen ( okay, auch aus verfahrenstechnischen Gründen, ich sag nur: Versicherungsrecht!!). Jedenfalls habe ich damals einen Prozess gegen den Arzt angestrengt und auch mit einem Vergleich positiv für mich entscheiden können.
Mehr als das Geld, das ich bekommen habe, hat mir gutgetan, dass ich RECHT bekommen habe und dass festgehalten wurde, dass der Arzt einen Fehler gemacht hat, der vermeidbar gewesen wäre. Ich habe so sicher auch erreicht, dass der Arzt nicht einfach so zum Tagesgeschäft über gehen konnte und vielleicht weiter so lässig mit den Patientinnen umgeht.
Ich finde es extrem wichtig, dass man den Ärzten auch mal auf die Finger klopft, darum würde ich gern anbieten, bei Interesse Hilfestellung zu geben, wie man in so einem Fall am besten vorgehen kann - auch biete ich gern moralische Unterstützung an, den so ein Rechtsstreit ist kein Spaziergang, wie ich erfahren musste!!!
Also, falls das für den Vorstand in Ordnung ist, könnte man ja vielleicht ein neues Thema in dem Bereich anfangen?
Ich brauche dabei ein bißchen Hilfe, da ich noch nicht so bewandert bin in der Vorgehensweise!
Wenn das aber nach eurer Meinung nicht hier hin gehört, bitte auch bescheid geben, ja?
Liebe Grüße und allen einen schönen Tag ( hoffentlich mit weniger Arbeit als bei mir!!)
Bernhardine

Hinfallen, aufstehen, Krönchen richten , weitergehen !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

07 Mai 2015 11:09 - 07 Mai 2015 11:50 #784 von matti
Liebe Bernhardine,

dein Mitgliedsantrag ist angekommen und wird natürlich angenommen. Herzlich willkommen.

Deinen Rangtitel habe ich schon auf Vereinsmitglied geändert und dich zudem für den internen Mitgliederbereich freigeschaltet.

Ich denke, einer der Gründe der die Forenteilnehmer hier von einer Vereinsmitgliedschaft abhält ist der, dass sie befürchten eine Verpflichtung einzugehen. Dabei geht es gar nicht um Verbindlichkeiten.

So wie du das machst, ist es ganz wundervoll. Bereitschaft sich in "seinem Thema" ein wenig einzubringen und damit anderen eine Hilfestellung gebend. Genau darum geht es. Wer dann noch darüber hinaus will und kann...

Für ein neues Thema suchst du dir einfach ein passendes Unterforum und klickst auf "Neues Thema erstellen".

Liebe Grüße

Matti

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

07 Mai 2015 11:42 #785 von Ano
Anhang:
Folgende Benutzer bedankten sich: Bernhardine

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

08 Mai 2015 08:44 - 08 Mai 2015 08:46 #786 von Pamwhy
Liebe Bernhardine und auch alle anderen....,

das war längst überfällig (sowohl deine Vereinsmitgliedschaft, als auch mein Beitrag dazu ;)), aber ich wollte da am Anfang nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen. Zum Glück sind wir ja eine super Gemeinschaft, in der sich mal der/ die eine früher ran traut als der/ die andere. Ich bin gerade etwas arg mit mir selbst beschäftigt und das äußert sich manchmal darin, dass ich mich gar nicht äußere, bzw. das auch gar nicht kann. Aber so langsam sollte ich mal wieder unter meiner "Denkdecke" rauskriechen, obwohl ich mich da noch etwas schwer tue....

Ich freue mich jedenfalls wahnsinnig, dass du jetzt bei uns im Verein bist. Beim Lesen deiner vielen Beiträge dachte ich immer: "Mensch, Bernhardine würde so gut zu uns passen" Du schreibst einfühlsam, warmherzig, schlüssig und du nimmst dir so viel Zeit für unser Forum und dann warst du mir auf Anhieb noch soooo sympathisch. So wie ich die Beiträge verfolgt habe, ging es mir da aber nicht alleine so. Gut, dass die anderen über dich hergefallen sind ;), als ich nicht so konnte wie ich wollte.

Dieser Monat ist für mich auch extrem anstrengend. Unsere Große und ich haben viele Termine in Kliniken und bei Ärzten...., gestern war ich mit ihr bei der Adipositas Sprechstunde und habe gleich den nächsten Termin "gewonnen" für einen Blutzuckerbelastungstest, da zwar ihre Werte (auch Langzeit) in Ordnung waren, aber man herausfinden will, ob sich im Ansatz schon irgendwelche Resistenzen aufzeigen. So will man einem Diabetes II vorbeugen, bevor er in Erscheinung tritt.

Letzte Woche musste ich sich aus der Schule nehmen, als ein Lehrer sie wegen einer missverstandenen Frage angebrüllt hat und sie sich so aufgeregt hatte, dass der Blutdruck nach oben geschossen ist. Früher konnte sie die Brüllerei ab. Der Lehrer ist ein bisschen cholerisch, 60 % hatten die Hausaufgaben nicht gemacht, was ihn immer total auf die Palme bringt und die Rektorin hatte wohl die Lehrer vorher in den Senkel gestellt, für eine Angelegenheit, die eigentlich nichts direkt mit der Schule zu tun hatte. Jedenfalls bin ich mit ihr dann zum Arzt und da war der Blutdruck nach einer halben, dreiviertel Stunde immer noch bei 140/ 95. Der Arzt freute sich zwar, dass er so "schnell" wieder runter ging (sah ich zwar nicht so), aber jetzt habe ich endlich einen Termin beim Kinderkardiologen, da ich der Meinung bin, dass es nicht so weitergehen kann. Jetzt liegen die zwei Termine aber an darauffolgenden Tagen und ich muss noch feststellen, ob der Blutzuckerbelastungstest bei einer gleichzeitigen 24-Stunden Blutdruckmessung gemacht werden kann, eventuell verfälscht die Aufregung (man muss dazu einen Zugang legen und unsere Große hasst Nadeln) die Blutdruckmessung. Leider habe ich gestern beim Termin ausmachen nicht daran gedacht :(

Viermal Ernährungsberatung muss ich mir auch noch von der Krankenkasse genehmigen lassen und dann noch entsprechende Termine ausmachen, ich bin also in der nächsten Zeit auch weiterhin gut beschäftigt, da wir dorthin auch immer eine halbe Stunde fahren müssen.... und dann soll man sich noch nebenbei Gedanken über sein zukünftiges Leben usw. machen :P

Ich hoffe jedenfalls, dass ich in der nächsten Zeit wieder Schwung aufnehme, bzw. den habe ich ja eigentlich, also besser die Kurve zurück ins Forum kriege... B)

Bis demnächst und ganz, ganz....
Folgende Benutzer bedankten sich: Bernhardine

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

08 Mai 2015 09:40 #787 von Bernhardine
Guten Morgen Gedankenleserin!
Wahrscheinlich haben dir heute morgen die Ohren geklingelt, ich habe nämlich bei der Hausarbeit überlegt, wie es wohl deiner Tochter geht! Da du ja anscheinend viel um die Ohren hast und dich ein paar Tage nicht im Forum hast blicken / lesen lassen, habe ich mir schon gedacht, dass da wieder was passiert ist !
Das ist ja wirklich eine lange Geschichte und ich hoffe schwer, dass endlich mal der Casus Knacktus bei ihr gefunden wird!

Danke für dein Willkommen, ich hoffe, dass ich einigen Menschen hier mit meinen mühsam und oft schmerzhaft heraus gefundenen Erfahrungen helfen kann! Ich habe auch schon eine ehemalige Mitpatientin aus der Urologie angeschrieben und sie hier auf das Forum aufmerksam gemacht, damit sie sich hier mal austauschen kann. Bin mal gespannt, ob sie hier in der nächsten Zeit aufschlägt!
So, ich habe heute meine ersten Macarons im Ofen und bin sehr gespannt, ob ich die hinkriege! Habe noch nie welche gegessen und bin auf diese Kalorienbomben neugierig! Sollen ja toll schmecken.... leider !!
Liebe Grüße und einen schönen Tag
Benhardine

Hinfallen, aufstehen, Krönchen richten , weitergehen !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

08 Mai 2015 11:16 - 08 Mai 2015 11:19 #788 von Pamwhy
Liebe Bernhardine,

gelesen habe ich vorher schon ein paar Tage wieder...., aber jetzt klappt es auch hoffentlich mit dem Schreiben etwas besser. Wobei ich mir im Nachhinein gedacht habe, das ist ja noch nicht alles, was bei uns so so abgeht... :lol:

Unsere Jüngste kämpft schwer mit der Histaminunverträglichkeit. Ständig erwischt sie etwas, das sie nicht essen sollte, bzw. ihr nicht gut tut. Manchmal sind es nur mengenmäßige Kleinigkeiten, wenn man genau nachschaut nur Hefe, Gewürze oder Konservierungsmittel (abgesehen von anderen Dingen die offensichtlich sind)...., genau lässt es sich da nicht eingrenzen, weil es ja auch immer vom jeweiligen Stresslevel abhängt. Mal verträgst du was und du denkst es geht und beim nächsten Mal funktioniert es nicht wegen Hektik und du vermutest nicht, dass es das jetzt gewesen ist, weil man es ja beim letzten Mal vertragen hat.... Dazu kommt, dass meine Jüngste und ich, unterschiedlich auf das Histamin reagieren und bei ihr die Reaktion viel heftiger ausfällt, bzw. meine Reaktion besser im Alltag zu managen ist. Aber am Samstag haben wir noch mal einen Termin bei unserer Heilpraktikerin, die für unsere Jüngste speziell hergestellten Auto-Nosoden sind eingetroffen und sie muss jetzt austesten, welche Potenz für sie die richtige ist. Bin mal gespannt, ob das was hilft...., wenn ja sollte die Histaminunverträglichkeit eigentlich besser werden bzw. weggehen. Wenn es funktioniert, werde ich das bei mir auch machen. Da es bei meiner Tochter viel schlimmer ist, probieren wir es zuerst bei ihr aus, d. h. sie ist kein Versuchskaninchen, ich kann notfalls mit HIT und den Auswirkungen besser umgehen. Sie braucht halt akut, möglichst schnelle Abhilfe.....

Das nächste ist, dass eine Freundin von mir, ein Kind bekommt (nicht von mir ;)) und da keine Verwandtschaft weit und breit da ist, die auf den Großen (knapp 2 Jahre) aufpasst, wir damit gesegnet wurden, nachdem Plan B, eine Nachbarin, die Segel gestrichen hat.... Das heißt wir treffen uns einmal wöchentlich bei uns, damit der Kleine sich in der ungewohnten Umgebung und den vielen "fremden" Menschen (fremd sind wir zwar eigentlich nicht, aber dann halt ohne Mama und Papa) auch wohlfühlt. Heute allerdings muss ich zusätzlich noch mal bei Ihnen vorbeischauen, damit ich weiß wo ich alles finde, falls es nämlich mitten in der Nacht losgeht, übernachte ich erst mal dort.... Zum Glück ist das ja "nur" ein Halbtagsjob, da der Kleine bis 14:00 h in die Kinderkrippe geht....

Ja und ich scheine heute auch unter dem Histamin zu leiden, ich rätsele noch, ob das wirklich von dem bisschen Essig in meinem Kartoffelsalat gestern kommt, der ansonsten histaminfrei war. Kleinigkeiten eben.... und ich bin dermaßen neben der Spur, dass ich alles in Zeitlupentempo erledige...., nur das Tippen läuft anscheinend automatisch ;)

edit: Ich bin ja sowas von urlaubsreif, aber der fängt ja erst in der letzten Mai-Woche an, dafür haben wir da aber endlich mal keine Arzttermine :P

Bis demnächst und ganz, ganz....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

08 Mai 2015 19:43 - 08 Mai 2015 19:47 #789 von Nata
Guten Abend Johhanes und auch Alle.
So nach 1 Monat Abstand von den Forum ,nun will ich mich wieder melden.
Ist alles so weit es geht in Ordung.
Wir haben sehr schöne Trauerfeier erleben dürfen.Der Pfarrer war sehr gut und hat alles so gut organiesiert.Ingesamt sind 200 Leute gekommen um sich von unsere Patenonklel verabschieden,die Musik war vunderschön.Meine Tochter hat geweint und glechzetig die Tochter von Dominik getröstet.Es war sehr berührend,herzig aber gleichzetig traurig.Die Tochte von unseren Patenonkel wird nun Janikas Patentante.Wir sind sehr glücklichüber ihre Entscheidung.
Mein Mann geht leider immer noch nicht gut.Das Tod von seinem Freund hat Ihm total aus der Bahn gebraucht.Er war 1 Woche krank geschrieben und 1 Woche Urlaub genommen.
Mir gehts gesundeitlich besser.Die Narbe ist seit 28 April zu,aber es hat sich eine Hämatome unter den Haut gebildet und das gesah ohne Verletzung undbildet sich nur sehr langsam zurück.

Gestern habe ich ambulante OP ,dauern von 40 min.Die resorbierende Faden nach meine Nase OP haben sich nicht resorbiert und ich habe am Montag Schmerzen bekommen und die Schwellung.Bin sofort zur HNO(Operateurin) gegangen und ihr war klar,das die Faden werden nicht mehr von alleine sich resorbieren.Und diese muss mann operativ under lokale Beteubung ambulat entfernen.

Von 26.05-26.06 wird unsere Wohnung saniert.Wir kreigen neues Bad,die Küche und neue Boden.
Daher gehen wir für die ganze Umbauzeitin den Ferien.Aber zuerst muss mann alles verpacken und viele Sachen entsorgen.Es gibt so viel zu tun.Ich weiss nicht wie ich alles mache.Ich darf immer noch bis ende Juli nicht mehr als 2 kg heben.Mein mann muss mir halt helfen.

Vielen herzlichen Dank noch an Alle und schöne Wochenenden und gute Gesundheit!! :) :) :)
Gruss,aus Zürich
Folgende Benutzer bedankten sich: hippo80

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

08 Mai 2015 20:33 #790 von Bernhardine
Liebe Natalja,
es ist schön, dass du dich wieder meldest!
Ich habe in den letzten Wochen oft an dich und deine Familie gedacht.
Und gut, dass deine Narbe endlich zu ist!
Für die anstehende Renovierung wünsche ich dir gute Nerven! Aber wenn dann hinterher alles schön und neu ist, hat man den Stress schnell wieder vergessen!
Mir steht so ein Riesenumbau wohl noch im Herbst bevor.... es graut mir schon jetzt davor!
Ich wünsche dir trotz allem ein schönes Wochenende!
Liebe Grüße aus dem Herzen des Ruhrgebietes,
Bernhardine

Hinfallen, aufstehen, Krönchen richten , weitergehen !
Folgende Benutzer bedankten sich: Nata

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.174 Sekunden

- Anzeige -

Hollister Banner

- Anzeige -

 

- Anzeige -

 

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Homepage-Sicherheit

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 482

Gestern 714

Insgesamt 7829135

Aktuell sind 86 Gäste und keine Mitglieder online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren.