Überlaufinkontinenz

Überlaufinkontinenz

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Die Überlaufinkontinenz ist die häufigste Inkontinenzform bei Männern. Eine Überlaufinkontinenz äußert sich durch tröpfelnden Urinabgang bei gefüllter Blase (die Blase läuft sozusagen über).

Die Ursachen sind meist langanhaltende Abflußbehinderungen wie z.B. eine Vergrößerung der Prostata und Harnröhrenengstellen. Hier muß meist durch eine Operation für den freien Abfluß des Harns gesorgt werden.

 

Eine Überlaufinkontinenz, die durch den Verlust der Blasenkontraktionsfähigkeit entsteht, (z.B. bei längerwährender „Überdehnung" der Blase), wird medikamentös behandelt. Um den Restharn zu entfernen, kann es nötig sein, daß der Betroffene sich solange selbst katheterisiert, bis die normale Kontraktionsfähigkeit der Blase wieder hergestellt ist.

Ursachen der Überlaufinkontinenz:

Bei Männern:

  • Eine vergrößerte Prostata ist die häufigste Ursache. Eine Harnröhrenverengung ist die Folge.

Dardurch kommt es zu :

  • Restharngefühl mit ständigen Harndrang
  • Überdehnung der Blasenmuskulatur
  • Verlust der Kontraktionsfähigkeit
  • ständiges Tröpfeln aus der Harnröhre bzw. Blase
  • Rückstau bis zu den Nieren

Bei Frauen und Männern:

  • Harnsteine
  • Harnröhrenverengungen (z.B. durch Verletzung, Tumore )
  • angeborene Fehlbildungen

Diagnostik:

  • Anamnese
  • körperliche Untersuchung - Bei Männern rektale Untersuchung der Prostata
  • Urinsediment / Urinkultur
  • Ultraschallstudien oberer Harntrakt, Blasenwanddicke, Restharn
  • Miktionszystourethrographie
  • Uroflowmetrie

In Einzelfällen notwendige Diagnostik :

  • Ausscheidungsurographie oder MRT-Urographie
  • Röntgen-Kontrastmitteluntersuchung
  • Blasenspiegelung

Behandlung:

Eine Muskelschwäsche sollte ausgeschlossen, Medikamentennebenwirkungen überprüft werden. In der Regel setzt die Therapie der Überlaufinkontinenz bei der Beseitigung des Abflusshindernisses an. (Blasensteine, Harnröhrenverengung, Prostatavergrößerung) Zudem kann ein Blasentraining zur Wiederherstellung der Blasenfunktion beitragen.

 

- Anzeige -

- Anzeige -

Aktuelle Themen

« »
31
Jan2018
Uuups-Momente adé – Neues Jahr. Starkes ICH.

Uuups-Momente adé – Neues Jahr. Starkes ICH.

- Anzeige - Halten Sie an Ihren guten Vorsätzen fest. Verwirklichen Sie Ihre Ziele. Es ist das Übliche am Jahresanfang. Sie haben sich eine Reihe von Vorsätzen für das neue Jahr vorgenommen. Und...

12
Dez2017
DAK-Gesundheit startet eine Ausschreibung zur Versorgung ihrer Versicherten mit Stomaartikeln und Inkontinenzhilfen

DAK-Gesundheit startet eine Ausschreibung zur Versorgung ihrer Versicherten mit Stomaartikeln und Inkontinenzhilfen

Am 6.11.2017 hat die DAK-Gesundheit eine Ausschreibung zur Versorgung ihrer Versicherten mit Stomaartikeln (PG 29) und Inkontinenzhilfen (PG 15/für Urostoma) gestartet. Online Petition unterstützen.

23
Nov2017
„Movember“ – Männergesundheit ist wichtig!

„Movember“ – Männergesundheit ist wichtig!

„Movember“ – Männergesundheit ist wichtig! Wie Sie mit einer starken Beckenbodenmuskulatur Ihre Harninkontinenz nach einer Prostatakrebsoperation wieder in den Griff bekommen

21
Nov2017
Katheter-Navigator: Katheter wählen, der Ihren Bedürfnissen entspricht

Katheter-Navigator: Katheter wählen, der Ihren Bedürfnissen entspricht

Der Katheter-Navigator ist ein Online-Test, der etwa zwei Minuten dauert. Ihnen werden ein paar allgemeine Fragen über Ihre Bedürfnisse und Vorlieben in Bezug auf die Katheterisierung gestellt. Es ist...

17
Nov2017
INNOVO®-Trainingsgerät

INNOVO®-Trainingsgerät

- Anzeige - „Blasenschwäche, na und? Brechen Sie das Schweigen und machen Sie Schluss mit den unangenehmen Uuups-Momenten! Obwohl Blasenschwäche öfter vorkommt als Heuschnupfen, haben wir Deutschen un...

30
Jul2017
Einnässen bei Kindern: frühzeitiges Abklären verringert seelische Belastung

Einnässen bei Kindern: frühzeitiges Abklären verringert seelische Belastung

Einnässen ist das häufigste urologische Symptom bei Kindern und Jugendlichen. Von Ängsten und Schulproblemen bis hin zu funktionellen und organischen Störungen - Harninkontinenz kann viele Ursachen ha...

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 147

Gestern 2601

Woche 8146

Insgesamt 5547135

Aktuell sind 174 Gäste und keine Mitglieder online

Der Verein

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder arbeiten ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Stuhlinkontinenz

Öffentlichkeitsarbeit