- Anzeige -

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

- Anzeige -

 

Physikalische Therapie

Geschrieben von Redaktionsteam Inkontinenz Selbsthilfe e.V.. Veröffentlicht in Multiple Sklerose


Die physikalische Therapie (Krankengymnastik, Massagen, Akupunktur) gehört zum festen Behandlungsspektrum der MS-Therapie. Sehr häufig kommt hierbei die PNF – Methode ( propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation ) zum Einsatz.

Die Methode

Bei der PNF-Methode werden die Grundprinzipien der Neurophysiologie ausgenutzt, um einige neurophysiologische Krankheitsbilder wie u.a. Muskelverspannung zu kompensieren und zu normalisieren. Dabei werden die entsprechenden Muskeln z.B. durch Druck, Dehnung, Entspannung oder auch Streckung stimuliert. Diese Abläufe werden in bestimmten festgelegten Reihenfolgen durchgeführt. Dadurch kommt es in den Muskeln zu einer vermehrten Reaktion, also z.B. einer vermehrten Muskelkontraktion oder Muskelentspannung.

Behandlungsziele

  • Muskelspannung normalisieren (z.B. Spastizität herabsetzen oder schwache bzw. gelähmte Muskeln aktivieren) = fazilitieren
  • Fördern der motorischen Kontrolle
  • Fördern der Mobilität
  • Fördern der dynamischen Stabilität, Ausdauer, Kraft
  • Fördern der Geschicklichkeit, Koordination

Hippotherapie:

Die Hippotherapie setzt speziell ausgebildete Pferde zur Physiotherapie ein. Bei dieser Form der Physiotherapie wird das Reitpferd als Medium verwendet, um Bewegungsimpulse auf das Becken des Menschen zu übertragen. Dabei sitzt der Patient in der Gangart Schritt auf dem Pferderücken.

Ein heilender Effekt soll hier vor allem dadurch erreicht werden, dass sich der menschliche Körper auf die Impulse, die durch das sich bewegende Pferd verursacht werden, neu einpendeln muss. Die Muskelspannung wird positiv beeinflusst; schlaffe Muskeln spannen sich an, spastische, also zu stark gespannte Muskeln hingegen geben nach. Dadurch wird

die gesamte Haltung, vor allem des Oberkörpers geschult und das Balancegefühl verbessert.

Kliniksuche & Fachzentren

kliniksucheUnsere Kliniksuche dient der Recherche von Fachzentren, die sich auf Fachgebiete zum Thema Inkontinenz spezialisiert haben. Die wichtigsten Kriterien für unsere Auswahl der Einrichtungen in die Liste sind die Zertifizierungen der Deutschen Kontinenz Gesellschaft e.V. (Kontinenz Zentren) und die Zertifizierungen der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie e.V. (Kompetenz- und Referenz-Zentren für Koloproktologie).

Postleitzahlengebiete:

0 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9

Sie sind nicht allein!

 


Besucher:
Heute 1065 - Gestern 2781 - Woche 9828 - Monat 74061 - Insgesamt 5004079

Aktuell sind 195 Gäste und keine Mitglieder online

Unsere Fördermitglieder

logobbraun       mast screen big


       hytec       


        logo uromed125


      recamed logo