Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Mit Ihrer Spende sichern Sie unsere Projektarbeit - Danke!

Der Analtampon - Ein Hilfsmittel bei Stuhlinkontinenz

Geschrieben von Redaktionsteam Inkontinenz Selbsthilfe e.V. (MZ). Veröffentlicht in Inkontinenzhilfsmittel


Der Analtampon ist ein anerkanntes Hilfsmittel bei bestehender Stuhlinkontinenz. Ein Analtampon kann sowohl von Erwachsenen als auch von Kindern benutzt werden, wenn keine Kontraindikationen dagegen sprechen.

Der Analtampon kann vom Träger selbstständig ins Rektum eingeführt werden. Wenn dies nicht möglich ist, kann er auch fremd eingeführt werden.

Es gibt verschiedene Arten von Analtampons, die sich Form und Größe unterscheiden und somit individuellen Verhältnissen angepasst werden können. Allen gemeinsam ist, dass sie aus Schaumstoff bestehen. Analtampons sind toxikologisch und dermatologisch unbedenklich sowie immunologisch inaktiv, (körperlichen Abwehr von Krankheitserregern wie Bakterien, Viren und Pilzen sowie anderen körperfremden Stoffen).

Indikation:

Indikation für den Analtampon sind neurologische Erkrankungen wie z.B. Spina bifida, Multiple Sklerose, Querschnittslähmung, Schlaganfall, oder auch Analatresie (angeborenes Fehlen der Analöffnung). Ebenso findet der Analtampon Anwendung bei Verletzungen des Schließmuskels, (permanente Schließmuskelschwäche), z.B. in Folge von Verletzungen durch Entbindungen, oder Stuhlinkontinenz ohne erkennbare Ursachen, sowie bei Operations- und Strahlungsschäden.

Gegenanzeigen:

Ein Analtampon sollte bei Darminfektion, Morbus Crohn, frischen und offenen Wunden, bzw. Verletzungen im Rektum, Dickdarmentzündung, Diarrhöe (Durchfall) oder einer Analfistel ausschließlich nach Rücksprache mit dem behandelnden Arzt angewendet werden.

Die Kosten für die Versorgung mit einem Analtampon werden von den Krankenkassen in der Regel übernommen.

Bei Vorliegen folgender Kriterien sind die Voraussetzungen erfüllt:

  • Es liegt ein direkter Zusammenhang mit der Behandlung einer Krankheit vor.
  • Neben der Stuhlinkontinenz liegen schwere Funktionsstörungen vor, die ohne das Hilfsmittel zu Schäden wie Dekubitus oder Dermatosen führen würden.
  • Der Anwender kann die Stuhlabgang nicht kontrollieren und sich auch nicht bemerkbar machen.
  • Das allgemeine Grundbedürfnis, am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen, kann nur durch den Einsatz des Hilfsmittels erfüllt werden.
  • Recht auf Ausgeich der Behinderung

Bei der Verordnung von Analtampons ist immer ein separates Rezept auszustellen. Das Feld 7 auf dem Rezept kennzeichnet die Verordnung eines Hilfsmittels.

Das Rezept sollte enthalten:

  • Indikation (Krankheitsbild)
  • Produktbezeichnung
  • Größe und Form
  • Menge
  • wenn vorhanden, Hilfsmittelnummer

Aufgrund des hohen Preises dieses Hilfsmittels verlangen die meisten Krankenkassen zunächst einen Kostenvoranschlag, welcher von der Krankenkasse im Vorfeld genehmigt werden muss.

Das Budget des Arztes wird durch die Verordnung nicht belastet, weil es sich um ein Hilfsmittel handelt.

Arten und Anwendung von Analtampons:

Auf dem Markt haben sich zwei verschiedene Arten etabliert:

reca care1. Analtampons aus Polyvinylalkohol (PVA) und sind im Urzustand hart. Die Tampons werden im Wasser eingeweicht um gebrauchsfertig zu werden. Nach kurzer Zeit sind sie weich wie ein Schwamm. Vor dem Einführen müssen sie ausgedrückt, auf einen Einführdorn (Applikator) gesteckt und mit etwas Vaseline bestrichen werden, was dem leichteren Einführen dient. Der Einführdorn wird dabei weit in den Darmkanal eingeführt, so dass der Rückholfaden rausschaut. Die Pobacken müssen beim herausziehen des Applikators zusammengekniffen werden, was die Anwendung auf Betroffene beschränkt, welche dazu im Stande sind. Diese Tampons gibt es in verschieden Formen, Längen und Durchmessern.

Die Tragedauer der PVA Tampons beträgt bis zu 24 Stunden.

2. Eine Alternative, zum vorher beschriebenen System, bietet beispielsweise die Firma Coloplast mit dem Peristeen Programm.

anal tamponDiese Tampons gibt es in zwei Größen. Sie werden ohne vorheriges Einweichen direkt in das Rektum eingeführt. Die Anwendung eines Einführdorns entfällt, ebenso wie die Notwendigkeit, die Pobacken zusammenkneifen zu müssen. Nach etwa 30 bis 60 Sekunden entfaltet sich der Tampon auf die tatsächliche Größe und nimmt die Form eines kleinen hohlen Balls an, der in der Mitte durchtrennt worden ist. Bei diesen Tampons muss der Rückholfaden nicht angeklebt werden, da er nicht nach oben zu wandert.

 

Tragedauer

Die Tragedauer beträgt bei PVA Tampons bis zu 24 Stunden, ansonsten 8-12 Stunden.

Der Tampon sollte nach der Stuhlentleerung eingeführt werden, weil er bei zu großem Druck rausgedrückt wird.

Sie sind nicht allein!

 


Besucher:
Heute 125 - Gestern 3260 - Woche 3385 - Monat 66599 - Insgesamt 4832200

Aktuell sind 194 Gäste und keine Mitglieder online

Unsere Fördermitglieder

logobbraun       mast screen big


       hytec        recamed logo


        logo uromed125